Pavane de Honor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pavane de Honor

      Diese Pavane ist eine recht junge Entwicklung aus dem Jahre 2004, sieht aber so edel aus als hätte man sie damals zu Bällen getanzt.

      Die Musik ist ähnlich wie bei der Pavane de Circle, nur das sie viel düsterer und getragener gespielt wird.

      Grundaufstellung ist wie bei Traubentritt. Wie bei Playford-Tänzen werden die Paare durchgezählt. Die Paare mit der Nummer 1 gehen 2 Schritte nach Links, die Paare mit der Nummer 2 gehen 2 Schritte nach rechts.

      Wichtig bei diesem Tanz ist das diese Abstände gehalten werden - sonst wirkt er optisch nicht so schön.


      Die Paare gehen nun alle wie bei Traubentritt vier Schritte nach vorne, nur mit dem unterschied das die Schritte leicht schräg gesetzt werden.

      Danach folgen 4 Schrite Rückwärts.

      Bei der nächsten Figur kreuzen sich die Reihen. Das heisst: Die Paare1 gehen in 4 Schritten nach rechts, die Paare 2 in 4 Schritten nach links. Dannach gehen die Paare mit 4 Schritten wieder auf ihre Ausgangsposition.

      Dort knien die Herren auf dem linken Fuß ab und die Damen umrunden den Herrn in 8 Schritten entgegen des Urzeigersinnes.

      Danach erheben sich die Herren und umrunden die Damen ebenfalls mit 8 Schritten, diesmal im Urzeigersinn.

      Wichtig: Die Dame dreht einfach mit, sonst stranguliert sie sich am eigenen Arm *g*

      Danach geht der Tanz von vorne los... In der Regel werden 2 komplette durchläufe + erste Figur getanzt
    • Eigentlich ist es völlig wurscht, was man drauf spielt, der Rhythmus muss stimmen und das Taktgefüge, sonst ist es egal.
      Ich kenne diese Pavane getanzt auf Konservenmusik, düster, dumpfgetrommelt und mit einer grauenhaften Violine,....
      aber auch fröhlich mit Flöte und Streichpsalter improvisiert.

      Ich denke man sollte nicht allzufest an der Melodie klammern, sondern einfach was erfinden, was vom Takt und vom Taktgefüge passt.
      Darstellungszeitraum: 1475 (Süddeutschland)