Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Scheibendolch 15.Jhd.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Scheibendolch 15.Jhd.

      Hallöle !
      Alle Welt scheint ja eine Darstellung mit dem Kauf eines Schwertes zu beginnen, daher wollte ich einmal einen etwas anderen ( und vielleicht vernünftigeren Weg ) bestreiten und mir zunächst einmal einen Scheibendolch zulegen.
      In die engere Wahl kommt derzeit für mich ein Exemplar von DelTin, nämlich der DT2155. Einfach, schlicht und nicht zu protzig, denke ich mal, für eine bürgerliche Darstellung des 15.Jhd.

      Ich habe zwar bereits einen Testbericht dazu gelesen ( myarmoury.com/review_dt2155.html , Quelle: MyArmoury.com) , aber meine Frage ist:

      Hat einer von Euch Erfahrung mit DelTin - Waffen, bzw. mit diesem Dolch ? :?:

      Alternativquellen für einen Scheibendolch wären ebenfalls sehr angenehm, nur er sollte aber so authentisch wie möglich zu den Originalen sein.

      Ach ja: da ich kein Schaukampf betreiben möchte, kann es ruhig eine detailgetreue Museumsreplik sein .

      Ein passendes Schwert wird dann mal später ausgesucht. ;)
      Γνῶθι σεαυτόν ! (Erkenne dich selbst!)
      Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt !
    • DelTin macht traumhaft schöne und handliche Rapiere und hat sich historische Genauigkeit auf die Fahnen geschrieben. Von Schaukampf oder Fechten sollte man damit aber absehen, da die Spitzen die ich gesehen habe äußerst authentisch sind. DelTin fertigt für Rapiere zum Fechten da Messinghülsen für die Spitze an. Die neigen allerdings dazu auch mal ab zu gehen und dann hat man den Salat. Als reines Objekt zum Anschauen sicherlich eine hervorragende Wahl.
      Ich persönlich find ja für eine bürgerliche Darstellung sieht er fast noch zu edel aus und würde eher so was nehmen fabri-armorum.com/english/foto.php?big=dyka-kostym11.jpg auch ein Scheibendolch aber ich weiß nicht wie es bei dem mit der Quellenlage aussieht, nachfragen könnte helfen.
      Wenn mich nicht alles täuscht dürfte ein Dolch sogar für eine bürgerliche Bewaffnung reichen.
      wer fechten will der sall haben eyn hertz alsz eyn lewe vnd sall al so schar seen alsz eyn valck vnd sall also behende syn alsz eyn vogel. Hs. Best. 7020 W.150

      vulgus amicitias utilitate probat. Ovid

      Gelobet sei der Herr, mein Hort, der meine Hände lehrt streiten und meine Fäuste kriegen. Psalm 144.1
    • Moin,
      Ich hab zwar keine erfahrung mit diesem hersteller,habe mir aber kürzlich bei einem Bekannten, der bei einem Schmied als Geselle arbeitet, einen Scheibendolch bestellt, falls du also noch ein wenig geduld mit dem kauf eines dolches hast, könnte ich dir in ca. einem Monat einen testbericht mit bildern schicken.
      Die anderen sachen, die er bisher gemacht hat, sin ziemlich eindrucksvoll geworden,z. b. einen großen bidenhänder mit komplett von hand ausgeschmiedeter klinge ud eindrucksvollen 1'70m länge :thumbsup: .
      MfG,
      Perun
      Unum restat memoria
    • so ziemlich jeder Hersteller hat da eindrucksvolle Arbeiten.
      ich habe den krondak nur erwähnt weil der unlackierte Holzgriff so schön derb aussieht.

      armorymarek.com/public/default…mage/daggers/f10oplrd.jpg
      seelenschmie.de/wordpress/wp-c…2011/08/scheibendolch.jpg
      wer fechten will der sall haben eyn hertz alsz eyn lewe vnd sall al so schar seen alsz eyn valck vnd sall also behende syn alsz eyn vogel. Hs. Best. 7020 W.150

      vulgus amicitias utilitate probat. Ovid

      Gelobet sei der Herr, mein Hort, der meine Hände lehrt streiten und meine Fäuste kriegen. Psalm 144.1
    • Moin,
      @Ritter erasco:
      Ich kann es ihm ausrichten, aber das wird nicht billig werden, er hat da nämlich ca. 6 wochen mit kleineren pausen dran gearbeitet, und eigentlich hatte er es für sich selbst gemacht, aber ich glaube, mit ein wenig gutem zureden schafft er das sicherlich noch mal :whistling: .
      Falls ich bilder von dem ding habe schick ich sie dir.
      MfG,
      Perun
      Unum restat memoria
    • @Perun: also, da es ja kein ad hoc Kauf sein sollte, den ich dann hinterher bereue, kann ich mir ein wenig Wartezeit leisten. ^^
      Stell Deinen Testbericht mal hier im Forum ein. Ich bin gespannt darauf.

      @das Lorb: :thumbsup: Das ist es !!!! :thumbsup: Genau so eine Manufaktur habe ich gesucht um mich mit den nötigen Accessoires einzudecken. :knuddel Der Scheibendolch gefällt mir unglaublich gut und der Preis würde mich da nicht unbedingt abschrecken. Ich sehe schon: ich werde mir wohl doch mehr als einen gönnen müssen. :D
      Ich werde mal mit den Jungs in der nächsten Zeit Kontakt aufnehmen.

      @thorsten: auch Dir meinen Dank für deine Mühe ! Schöne Stücke ! :thumbup:


      Beim Schwert überlege ich derzeit ebenfalls noch ob ich da mal etwas extravaganteres ausprobieren sollte. Der Trend ginge zu einem ungarischen Schwert zu 1-Hand, wie im 15.Jhd. üblich, mit S-förmig gebogenen Parierstangen und rechteckigem Knauf , ähnlich der venizianischen Schiavonesca.
      (Eine Abbildung dazu in "Europäische Hieb-und Stichwaffen" Abb. 32,S.171)

      Aber wie schon gesagt. das erst einmal später, wenn der Rest der Darstellung steht!
      Γνῶθι σεαυτόν ! (Erkenne dich selbst!)
      Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt !
    • Ich möchte hier noch einmal eine Alternative anbieten:

      elmslie.co.uk/

      Er ist der mit Abstand sympathischste Schmied den ich bisher kennengelernt habe und spielt in der Qualitätsliga bei Peter Johnsson, Fabrice Cognot, Patric Barta, Leo Todeschini mit. Da sein Ruf allerdings noch nicht so weit verbreitet ist wie der von den eben genannten, sind seine Preise für Normalsterbliche noch erträglich.

      Ich habe momentan so einige Aufträge bei ihm am laufen, unter Anderem ein Schwert für gut 1200 €.

      Was mich bei James immer wieder sehr freut, ist dass er sich sehr viel Zeit für die Beratung nimmt und selber Experte auf dem Gebiet der Historik ist, insbesondere 14. - 16. Jahrhundert.

      Das hier von ihm habe ich bereits - wir benutzen es eigentlich für so ziemlich alle Dinge, die in der Küche geschnitten werden müssen, während die modernen Küchenmesser verstauben:

      elmslie.co.uk/project.php?id=41

      i926.photobucket.com/albums/ad…ory/DSC06568.jpg~original

      Kann ich wirklich nur empfehlen.
      Vielleicht als Alternative.
      Nachteil ist natürlich, dass er in Schottland sitzt und kein (oder nur gaaaanz bruchstückhaft) Deutsch spricht.
      - What can change the nature of a man?
      (- Was kann das Wesen eines Menschen ändern? )
    • bei ausreichend vorhandenem kleingeld denke ist der TE mit einer Anfrage an die Seelenschmiede am besten bedient, der ist auch sehr sympatisch und der greift je nach kundenwunsch z.b. auch auf seinen rennofen zurück und historisch korrekt arbeitet der afaik auch
      wer fechten will der sall haben eyn hertz alsz eyn lewe vnd sall al so schar seen alsz eyn valck vnd sall also behende syn alsz eyn vogel. Hs. Best. 7020 W.150

      vulgus amicitias utilitate probat. Ovid

      Gelobet sei der Herr, mein Hort, der meine Hände lehrt streiten und meine Fäuste kriegen. Psalm 144.1
    • @all: :danke für Eure wirklich guten und hilfreichen Tips ! :thumbsup: Ich werde in den nächsten Wochen all die genannten Manufakturen anschreiben un mir einmal Kostenvoranschläge unterbreiten lassen.

      Und zu den Preisen an sich : Kein Problem ! Denn: Gutes und solides Handwerk sollte, meiner Meinung nach, auch angemessen entlohnt und bezahlt werden ! ;)
      Γνῶθι σεαυτόν ! (Erkenne dich selbst!)
      Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt !