Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Lebensdauer von Leinenzelten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lebensdauer von Leinenzelten

      Hallo zusammen,

      ich möchte mir für nächstes Jahr ein neues Zelt zulegen. Natürlich kommt es zu der Frage: Leinen oder Baumwolle?
      In unserer Gruppe sind die meisten Zelte aus Baumwolle und die Leinenzelte sind noch sehr jung.

      Nun würde ich gerne von den Leinenzelt-Inhabern erfahren:"Wie lange habt Ihr Eure Zelte schon? Wie steht´s mit der Pflege?
      Ist die Lebensdauer von Baumwolle und Leinen vergleichbar?"

      Ich bin gespannt auf Eure Antworten!!

      Viele Grüße,

      Christian
      Darstellung:

      Ordonnanzler vom linken Niederrhein.
      Im Sold des Erzbischofs von Köln,
      2.te Hälfte 15. Jahrhundert.
    • Hey,
      Habe innerhalb unseres Vereins selber ein Leinenzelt.

      Bin sehr zufrieden damit.

      Im Laufe der Zeit bleicht das Leinen natürlich etwas aus.
      Man darf es auch nicht in feuchtem Zustand zusammen legen.
      Es muss immer ruchtig trocken sein. Es fault nämlich sonst.

      Der große Vorteil ist aber, dass es bei Regen dicht hält.
      Die Fasern quellen auf und lassen dann kein Wasser mehr durch.

      Nur an den Nähten geht etwas durch.

      UND ES IST VIEL AUTHENTISCHER FÜR DAS 15.JAHRHUNDERT

      Gruss Andreas
      Ich bin Albrecht. ...bezahlter Söldner und Edelmann.
      Meine Treue dem dicksten Geldbeutel...

      Meine Zeit ist die zweite Hälfte des 15.Jahrhunderts.
    • Baumwolle ist auf jeden Fall Pflegeleichter. Das verzeiht auch schonmal wenn es nicht sofort getrocknet wird. Leinen ist da schon empfindlicher. Das die Nähte undicht wären kann ich nicht bestätigen.
      Unser Leinenzelt ist gebraucht gekauft und hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Bin sehr zufrieden damit. Wichtig ist, ganz klar, das du ein Leinenzelt auf jeden Fall sehr gut trocknen und dann trocken(!) lagern solltest. Sonst wirst du da nicht viel Freude dran haben. Zum Trocknen: eine imprägnierte BW Plane ist oberflächlich nass, ein nasses Leinenzelt hat bequem nochmal das Trockengewicht an Wasser in der Faser (zumindest gefühlt). Ob da jetzt das Leinenzelt schneller trocknet? Kann ich net sagen, das BW Zelt das ich noch habe ist wesentlich kleiner. Daher ist ein Vergleich schwierig.
      Der nächste Punkt ist: Leinenzelte sind in der Regel DEUTLICH schwerer als Baumwollzelte. Das sollte man beim Transport schon beachten.

      Trotzdem würde ich ich immer ein Leinenzelt nehmen. Aber da kann man sicher drüber streiten.
    • Ich kenne Baumwollzelte die nach einer Saison durch Schwachstellen in der Plane gerissen sind, aber auch Baumwollzelte die jahrelang halten.
      Leinezelte die schnell hinüber waren, kenne ich nun keine. Vielleicht liegt es aber auch an der Pflege. Ein gut gepflegtes Leinezelt (wie hier ja mehrfach beschrieben) hält sehr lange. Und etwas das gerne schon mal doppelt so teuer ist, pflegt man vieleicht auch besser ;)
      Im Vergleich zu unserem alten Zelt trocknet das Leinenzelt etwas langsamer, ist 3x so schwer (im nassen Zustand) und unhandlicher. Aber - deutlich schöner und robuster als unser altes Baumwollzelt :D ich würde auch nur noch Leinen kaufen, wenn ich nochmal ein neues bräuchte.
    • Ich habe beides,

      die ersten Zelte (2006) waren Baumwolle, das eine wurde im 2 Jahr undicht, das andere kleine A ist immer noch dicht.
      Mein Leinenzelt (jetzt drittes Jahr) ist immer noch dicht, obwohl eine Maus ein Loch hineingefressen und ich das wieder gestopft hatte.

      Da A und O ist das sofortige Trocknen, wenn du nass abbauen musstest. sonst gehen beide Stoffarten früher oder später kaputt.

      Ich persönlich würde kein Baumwollzelt mehr kaufen.
      Gott zum Gruosse

      Gerald der Uhl zu Wilhaim
      www.Wilhaim.de
    • ....also bis jetzt alle pro Leinen.
      Was meint Ihr denn mit der Pflege? Geht´s nur ums trocknen, oder macht Ihr sonst noch was? Wie sieht´s denn mit einer Bemalung bei Leinen aus?
      Darstellung:

      Ordonnanzler vom linken Niederrhein.
      Im Sold des Erzbischofs von Köln,
      2.te Hälfte 15. Jahrhundert.
    • Trocknen ist das A und O, sollte sich trotzdem der Stockschwamm einnisten sofort mit Essig waschen und gut trocknen.
      Von Bemahlung kann ich nur abraten, wenn es keine Naturfarbe (z.B. Krapp oder Walnuss) ist, ist danach das Leinen nicht mehr saugfähig und quillt nicht auf. Damit dichtet es auch nicht mehr ab.
      Gott zum Gruosse

      Gerald der Uhl zu Wilhaim
      www.Wilhaim.de
    • unser Leinenzelt ist jetzt im 6. Jahr und absolut dicht und vor allem wesentlich Schmutzunanfälliger als es die vorherigen Baumwollzelte waren, die hatten immer schnell so einen siffigen braunen Bodenrand, den haben wir bei den Leinenzelten garnicht.
      Optisch finde ich Leinen auch viel schöner. Im Zelt ist zu beachten, dass es in Leinenzelten zumeist etwas dunkler ist als in Baumwollzelten.

      Ich würde nur noch Leinenzelte kaufen (mach das auch, momentane Planung ist ein neues Küchenzelt)
      Darstellungszeitraum: 1475 (Süddeutschland)



    • Stell Dir einfach folgende Fragen:

      Ausreichende Transportkapazität? Naß = Schwer

      Möglichkeit es nach nassem Abbau zum trocknen aufzuhängen oder eventuell Garten vorhanden um es nochmal aufzustellen und durchtrocknen zu lassen?

      Wenn´s ein fertiges und kein selbstgenähtes sein soll, ist Dir das z.T. mehrere hundert Euro wert? Selbst auf einem Event wie Call to Arms in Bexbach konnte ich bei den Engländern sehr viele Baumwollzelte von Past Tents sehen.

      Wie wichtig ist "A" für dich? Leinenzelte stechen auf einem MA-Markt unter den bunten Zelten nur für den Betrachter mit entsprechendem Grundwissen heraus.

      Burgbelebung und ernsthaftes Reenactment natürlich nur Leinen.

      Qualitätsmäßig stehen einfache Leinenzelte im unteren g/m² Bereich über den meisten ihrer Baumwollpendants. Geht's dann aber in den Bereich richtig schweres Baumwollsegeltuch und Leinen 420g/m² Plus schenken sie sich beide von der Lebensdauer her nichts mehr. Bei sorgfältiger Pflege sprechen wir hier von Lebensdauern deutlich über 15 Jahre.

      Auf diese Fragen dampft es sich ein.
      "I am Jake Featherstone, and I am here to tell you the truth!" Von Wem? 8)
      "Einmal mehr ist die "üble Nachrede" vermeintlicher Gegner nicht halb so rufschädigend, wie das peinliche Auftreten der wohlmeinenden Freunde." Ralf Hüls
      "Tu ma lieber die Möhrchen, weil Schokolade is nich A!" Jonny Robels
      "Rohrblattex -> Auch Du kannst wieder ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft werden!"
    • Wir werden uns jetzt wohl ein Leinenzelt zulegen.
      Ich hatte nur Sorgen wergen der Lebensdauer und weil man für Leinen ja ein paar Euro mehr in die Hand nehmen muss wollte ich von Eurer Erfahrung profitieren! :thumbsup:
      Darstellung:

      Ordonnanzler vom linken Niederrhein.
      Im Sold des Erzbischofs von Köln,
      2.te Hälfte 15. Jahrhundert.