1 Cotte - 2 Färbungen: geht das gut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1 Cotte - 2 Färbungen: geht das gut?

      Hallo, an die erfahrenen Färber unter euch!

      Ich habe vor, die Cotten für Mann und Sohn selbst zu färben - Stoff liegt schon hier, Einkocher steht parat, Apfelbaumschnitt für den Sohn liegt bereit zum Abschälen.
      Die Kinderklamotte ist auch nicht das Problem, der Stoff passt in den Topf, alles klar.

      Mein Mann ist aber viiiiel größer, da wird's mit dem Elektroeinkocher eng.
      Jetzt meine Frage:

      Kann ich den Stoff aufteilen und dann auf zwei mal färben?
      Wenn ich die gleiche Menge gleiche Birkenblätter benutze und das Stoffgewicht genau teile bzw. durch Wolle auffülle, auf die Uhr gucke und durch den Elektrotopf ja recht gleichbleibende Temperaturen haben müsste - kann ich dann Stoff der Färbungen A und B miteinander vernähen, ohne dass man Unterschiede sieht?
      Oder spielen da bei Naturfärbungen auch noch Zufall und Schicksal eine Rolle? ;)

      Danke schon mal für eure Antworten!
      "It is no bad thing to celebrate a simple life."
      (Bilbo Baggins)
    • Also,meiner ( zugegeben begrenzten) Erfahrung nach funktioniert das nicht so gut,hatte auch mal versucht ne Färbung unter "Laborbedingungen" zu reproduzieren. Der Erfolg blieb aus,die Farbtöne waren unterschiedlich,zwar nicht extrem aber doch so dass man es sehen konnte. Ich vermute ( ohne empirische Beweise,wohlgemerkt) dass die Farbstoffe halt nicht immer in der selben Menge vorhanden sind.
    • Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das funktioniert. Selbst bei einer chemischen Färbung bekommst Du kaum exakt den gleichen Farbton hin. Kaufst Du zum Beispiel Wolle zum Stricken, musst Du bei einem Pullover oder anderem Stück auch immer auf die gleiche Chargennummer der Wolle achten; Selbst bei Tapeten ist das teilweise so.
      Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier.
      Mahatma Gandhi


      www.dieblidenbauer.de
      Seide, Flachs
      und Sonstiges;)