Suche Programm zur Rekonstruktion meines Heimatortes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Programm zur Rekonstruktion meines Heimatortes

      Hallo PC-Freaks,

      ich bin im Besitz eine Karte meines Ortes aus dem Jahre 1782. Ich möchte gerne den Ort virtuell wieder aufleben lassen.

      Dazu suche ich ein Programm mit dem dies möglich ist. Es kann sich auch um ein mittelalterliches PC-Spiel handeln, wenn
      dies eine individuelle Gestaltung von Gebäuden zulässt.

      Ich hatte erst an SIMS-Mittelalter gedacht, aber gelesen, dass man dort die Gebäude nicht mehr so individuell gestalten könne,
      wie in den anderen SIMS-Version.

      Die Umsetzung soll so realistisch wie möglich erfolgen.

      Wer hat eine Idee, mit welchem Programm ich meine Idee am besten umsetzen kann.
      Viele Grüße

      Schultheiß Claß

      www.strinzmargarethae.com - Das virtuelle Heimatmuseum
    • Versuche es mal mit Googlels SketchUp. Es gibt da eine kostenlose einfachere Version,
      die für Deine Zwecke ausreichend sein dürfte.
      Herunterladen kannst Du sie von der chip.de/ (Quelle) Seite:
      chip.de/downloads/SketchUp_19028747.html
      Das Programm ist einfach zu handhaben und macht in der Benutzung Spaß.

      Viele Grüße aus Berlin.

      Uli
      Mein ganzes Leben lebte ich nach einem Gesetz
      und das Gesetz ist einfach:
      Ehre die Götter,
      liebe deine Frau
      und verteidige dein Land.


      - Otto von Bismarck -
    • Hallo Morgan,

      Danke für Deinen Tipp. Sicher ein tolles Programm, aber ich möchte nicht jeden Grashalm neu entwickeln müssen. Das scheint mir doch alles sehr zeitaufwändig.

      Hallo Ulrichson,

      danke für den Hinweis: Werde mich mal mit dem Programm näher beschäftigen.

      Hallo Alle,

      hat noch jemand einen Vorschlag?
      Viele Grüße

      Schultheiß Claß

      www.strinzmargarethae.com - Das virtuelle Heimatmuseum