Kennt dies jemand ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was ist das für ein Trinkgefäß GOBLET ?

    Hallo. Kann mir jemand sagen, ob ihm dieses Trinkgefäß aus Elfenbein, von der Form her aus mittelalterlicher Zeit stammen könnte?. Es ist 6cm Hoch. Es ist kein Eierbecher. Die Form stammt mit Sicherheit aus dem 15.-16. Jahrhundert, oder älter ??. Es könnte auch chinesisch, japanisch sein ?. Freue mich auf sachliche Hinweise.
  • Der Heilige Gral ^^

    Nee, ohne Flax: In England wurde vor einigen Jahren auf dem Speicher eines Landhauses, das seit Jahrhunderten in Familienbesitz ist, ein kleines Alabastergefäß aus dem Orient gefunden. Es stammt aus der Zeit kurz nach der Zeitenwende und sieht genauso aus wie dieses.Der Besitzer ist fest davon überzeigt, dass dies das Gefäß des letzten Abendmahls ist, was es aber wohl eher nicht ist.
    Woher hast du das Bild?
    Ich mache niemals den gleichen Fehler zweimal.
    Schließlich gibt es noch so viele zur Auswahl!
  • Naja, Eierbecher gibt es schon seit römischen Zeiten - mal hat man das Ei längs, mal quer hineinbugsiert.
    Vielleicht ist es sowas. Je nach Alter könnte das Becherlein auch ein Schnapsglas sein, aber da bin ich mir bezüglich der Formensprache nicht sicher.
    Ich mache niemals den gleichen Fehler zweimal.
    Schließlich gibt es noch so viele zur Auswahl!
  • Hallo!

    Irgend wie habe ich das Gefühl, goblet möchte gerne hören, dass es sich um etwas ganz furchtbar wertvolles handelt und nicht "nur" um einen Eierbecher oder ähnliches :)

    Ob Eierbecher oder Schnapsglas oder was sonst - wenn der seit 1850 schon im Familienbesitz ist würde ich mich erstmal so wie so drüber freuen.

    Wieviel älter der vielleicht ist? Schwer zu sagen. Gerade auch wenn die Materialzusammensetzung nicht bekannt ist. Hat der Becher vielleicht eine Gravur oder einen Stempel?

    Sabine
  • goblet schrieb:

    KEIN EIERBECHER
    Schrei doch nicht so! Wir sind ja nicht taub :)


    Was das Bild angeht, so ist hier lediglich ein Holzbecher in der Form eines heute üblichen Eierbechers erkennbar. Dieses verbunden mit der Information, dass sich dieser Becher seit 1850 im Familienbesitz befindet. Aus diesen wenigen Infos ist mit großer Wahrscheinlichkeit keine Zu- oder Einordung dieses Ojektes möglich. Dazu sind die Angaben zu dürftig.

    Wie groß ist denn das Teil?
    Wo stammt es her?
    Welche Holzart?
  • Und was Ulrich noch vergaß zu erwähnen, was das Bild angeht:

    Ist das ein selbst gschossenes Foto? Oder aus einem Museum? Oder woher? Anhand der URL kann man die Quelle nicht erkennen und da haben wir hier klare Vorschriften. Kein Hochladen externer Bilder auf eigene oder externe Server, sondern Bildquelle benennen. Urheberrecht, lieber Goblet.
    Sitze noch bis ca. 16:00 Uhr am Rechner, bis dahin kannst Du das gerne noch ändern. Danach müssen wir den link sonst leider wg. Verletzung des Urheberrechts löschen. Es sei denn, einer meiner Mod.-kollegen übernimmt und verlängert die Frist nochmal, ich fahre um 16:00 Uhr auf Lager und bin dann nicht mehr online.
    Mein Lebensmotto: "Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur" - Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde. - Erasmus von Rotterdam

    Mara auf Facebook: facebook.com/profile.php?id=100008173720536
  • Das Bild ist ihr eigenes und das Material des Bechers ist Elfenbein. Hatte PN von ihr.

    Trotzdem bitte net so schreien - der Becher kann wohl ein Eierbecher sein, ein Stamperl oder eben auch der Heilige Gral :rolleyes: Nix Genaues weiß man net.
    Und wenn du meinst, dass es kein Eierbecher ist, dann hast du sicher dafür Anhaltspunkte und die wüssten wir hier alle gerne. Denn wenn man weiß, dass etwas Bestimmtes NICHT etwas darstellt, weiß man auch, wonach man NICHT suchen muss, um weitere Infos zu bekommen.
    Ich mache niemals den gleichen Fehler zweimal.
    Schließlich gibt es noch so viele zur Auswahl!
  • Ich stelle gerade fest, dass es noch einen dritten Thread mit der gleichen Frage von goblet gab. Ich habe diesen ebenfalls hier mit den beiden anderen zusammengeführt.

    goblet, ich wäre dir sehr zu Dank verbunden, wenn du die gleiche Frage nicht doppelt und dreifach in unterschiedliche Forumsbereiche postest, sondern dir einen aussuchst, der thematisch am besten passt.
  • Wenn der Ulrich auch noch die Vorstellung von goblet hierein kopiert wird es noch übersichtlicher.

    Ich erzähle euch nix von mir, hätte aber gerne genau gewusst was ich hier für ein Becherchen habe.

    Sind wir hier bei Kunst im Krempel, das läuft sonst im Dritten ?(
    Besitz stirbt,

    Sippen sterben,

    Du selbst stirbst wie sie !

    Eines nur weiß ich, das ewig lebt

    - Der Toten Tatenruhm - !
  • Nun wenn es kein Eierbecher ist, könnte es vielleicht doch ein bedeutungsvoller Fund sein.

    Der seit Ende des 30 jährigen Krieg verschollene Eisbecher von Gustav Adolf.
    Es könnte auch der als verloren geglaubte Kräutermörser der Hildegard von Bingen sein.
    Oder der schon seit langem vermisste Vorkosterbecher aus dem Königshaus von Karl dem Großen.
    Evtl der Rasierschaumbecher von Friedrich I.
    Vielleicht auch der seit Jahrhunderten gesuchte Stopfeihalter von William Shakespeare.

    Jetzt mal ohne Spass.

    Welchen Durchmesser hat das Teil?
    Welche Wandstärke hat das Teil?

    Und mit welcher Begründung soll dies kein Eierbecher sein.
    Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.