Harbke 975 Jahrfeier 29. und 30.08.2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Harbke 975 Jahrfeier 29. und 30.08.2015

      Es ist immer wieder erstaunlich das man selbst auf kleinen Märkten etwas interessantes findet. In Harbke wurde der Markt von der Gemeinde organisiert. Händler in dem Sinne fehlten fast ganz, so traten die von den lagernden Gruppen angeboten Sachen in den Vordergrund. Etwas was ja bei den normalen Märkten fast gänzlich untergeht. Interessant war das Treffen mit Forenmitgliedern. So bekommen die sonst virtuellen Kontakte ein Gesicht. Wer nicht in Harbke war hat nicht wirklich was verpasst, das muss man ehrlich sagen (es lag nicht an den lagernden Gruppen!). Aber das Gelände hat ein hohes Potential und schreit eigentlich nach einer Wiederholung in einem etwas größerem Rahmen. Es wäre wünschenswert weil diese Ecke gerade nicht mit Mittelaltermärkten gut versorgt ist.

      Was für mich persönlich hoch interessant war, war ein Schleuderer der diverse Schleudern aus eigener Produktion zum verkauf anbot. Dazu diverse Arten von Munition und ein hohes Fachwissen. Ich weiß jetzt auch warum ich mit meiner Stabschleuder letztes Jahr in Dänemark am Strand nur ein gelinde gesagt sehr gestreutes Trefferbild erzielen konnte.

      Die eMail Adresse habe ich mir geben lassen da der Schleuder Uwe auch Kurse anbietet. Wer noch ein Interesse an einem solchen Kurs hat meldet sich bitte. Ich denke so an nächstes Jahr, werde es aber dann noch mal als eigenes Thema einstellen.
      Fides et Robur
    • Sebastian hat schon alles gesagt. Wetter war gut, Stimmung war gut, Anfahrt war abenteuerlich (lag am Navi).Lustig war auch die Beschreibung. Fressmeile war ein Eisbude (wirkte wie aus dem 2. Weltkrieg) und eine Wüstchenbude mit Stockbrot.Die Oldtimershow mit DDR Fahrzeugen war etwas unpassend, waren aber auch nur sechs Auto´s da.Die Showeinlage der Wikinger dafür war sehr unterhaltsam und Kinderfreundlich.Interessant für mich war es schon alleine, da ein Lazarus von Akon im Templerforum existiert und hier ein Bruder Isnogud. Und beide sind ein und die selbe Person ^^Also nächstes Jahr merken und den "Markt" kennen lernen-Gruß, Andreas
      Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
      Konrad Adenauer

      www.fundamentum-fidei.de
      www.daz-groze-vrie.de
      www.feuerwehr-dollbergen.de
      www.epilepsie-dollbergen.de
    • Ich stimme meinen Vorredner zu, ich habe die Veranstaltung auch fast garnicht als Markt wargenommen. Für uns Lagernde war es wie ein Trainingswochenende! Viele nette Leute getroffen und schön ein paar Helme zerbeult ! Für Besucher war das ganze natürlich etwas dünn.... also nix um mit den Kindern mal so 3-4 Stunden Zeit rumzukriegen, aber das ganze ist ja Ausbaufähig!
      Leider wart ihr auch schon weg als wir um 16 Uhr im Huskarl stil gekämpft haben, oder hab ich euch nur übersehen? Obwohl kann eigentlich nich sein, soviele "Men in White" liefen da ja nicht rum! :) Ihr seid da schon rausgestochen aus der Besuchermenge ! :D
      Hauptsache die Haare liegen !