Reenactment - Szene in Israel ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reenactment - Szene in Israel ?

      Angestachelt von den Beiträgen von Sky und Wilfried Tenneberg im " Pferde-Bereich " und ihren Wünschen ins bzw. im Heiligen Land zu reiten :

      Gibt es in Israel eine mittellalterliche Reenactment - Szene ?

      Die in Templer - oder Johanniter - Gewandung um alte Kreuzritterburgen herum lagern, feiern oder auch reiten.
      Kennt man dieses Hobby dort ? ?(
      Besitz stirbt,

      Sippen sterben,

      Du selbst stirbst wie sie !

      Eines nur weiß ich, das ewig lebt

      - Der Toten Tatenruhm - !
    • Die Frage ist ja, wäre es schlau in einem von Religionskonflikten durchsetzten Land wie Israel, in dem permanent Anschläge und Gegenschläge von Jüdischen / Christlich Orthodoxen und Muslimen gegen die jeweils andersgläubigen verübt werden eine Kreuzritterdarstellung zu betreiben und dann auch noch Lager zu Veranstalten ?? Ich denke da kannst du dir auch gleich ein Schild umhängen auf dem Steht "Bitte Erschiesst mich" (ACHTUNG: in "" gesetzte Aussage ist Sarkastisch gemeint!).

      Sollte mich tatsächlich wundern wenn es sowas gibt... :keule1

      Aber unmöglich ist ja bekanntlich nichts.... :rolleyes:
      Hauptsache die Haare liegen !
    • Hier ein schöner Bericht aus 2015 über eine Gruppe Israelis und Russen und ihre Reise/Schlacht zu Hattin.

      timesofisrael.com/history-buff…oly-land-crusader-battle/

      Schöne Bilder dazu gibt es auch noch hier: haaretz.com/israel-news/travel/religion-relics/1.664488


      Also scheint doch was in die Richtung zu gehen.
      ✠ - Nōn nōbīs, Domine, nōn nōbīs, sed nōminī tuō dā glōriam - ✠

      Freie Bruderschaft vom Tempel Salomon 1147
    • Hakon Gunterson schrieb:

      Die Frage ist ja, wäre es schlau in einem von Religionskonflikten durchsetzten Land wie Israel, in dem permanent Anschläge und Gegenschläge von Jüdischen / Christlich Orthodoxen und Muslimen gegen die jeweils andersgläubigen verübt werden eine Kreuzritterdarstellung zu betreiben und dann auch noch Lager zu Veranstalten ?? Ich denke da kannst du dir auch gleich ein Schild umhängen auf dem Steht "Bitte Erschiesst mich" (ACHTUNG: in "" gesetzte Aussage ist Sarkastisch gemeint!).

      Sollte mich tatsächlich wundern wenn es sowas gibt... :keule1

      Aber unmöglich ist ja bekanntlich nichts.... :rolleyes:
      Danke Hakon, das war auch mein erster Hintergedanke : " Ob nicht andere Sorgen haben. "

      Und leider ja, unser zum Teil spielerisches Treiben hat dort einen ernsten Hintergrund ; wenn auch mit anderen Waffen ausgetragen.

      Aber ggf. schalten einige doch gerne mal ab, und reisen in vergangene Tage.

      Jetzt schau ich mir erst mal in Ruhe die Links von Gortroop an. Glaube da wurde was gefunden ...
      Besitz stirbt,

      Sippen sterben,

      Du selbst stirbst wie sie !

      Eines nur weiß ich, das ewig lebt

      - Der Toten Tatenruhm - !
    • meine bessere Hälfte sagt auch immer: "Einmal in Templergewandung und voll aufgerödelt auf dem Tempelberg stehen - und der Rückflug im Zinksarg ist Dir kostenlos sicher... "
      Mein Lebensmotto: "Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur" - Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde. - Erasmus von Rotterdam

      Mara auf Facebook: facebook.com/profile.php?id=100008173720536
    • So wie ich das Land kenne, sollte es kein Problem sein. Die werden sich höchsten denken, wieder so religiöser Spinner! Der Zoll wird dann bestimmt seeeeeehr interessant! Da bin ich auch schon wegen Konfitüre, musste ich für Mamma mitbringen, ordentlich hängen geblieben :groehl Interessanterweise ist bei den Arabern das gruselige Andenken an die Kreuzritter noch sehr präsent. Jaja, die Franken...
    • Die Zeit der Kreuzfahrer, grade mal 200 Jahre, ist nur ein Peanut in der Geschichte Jerusalems und der Länder drumherum.
      Andere Epochen, wo wir nicht dabeiwaren waren noch blutiger und die Repressalien noch schlimmer.
      Aber unsere Wahrnehmung konzentriert sich halt nur auf Outremer.
      Die Wahrnehmung der dortigen Bevölkerung ist eine andere.
      Die Kreuzfahrerzeit darzustellen ist also nicht das Problem, wie oben verlinkte Beiträge zeigen.
      Ich glaube, als eine Gruppe ägyptischer Soldaten aufzulaufen und den Jom-Kippur-Krieg zu reenacten ist genau das was man nicht machen sollte - aber auch da kann ich mich irren.
      Und bestimmt ist es regional abhängig wo das reenactment stattfindet, in den politischen Brennpunkten sicher etwas anderes als in "ruhigen" Landschaften.

      Und wenn ich sehe, wie da mit nachgemachten abgeschnittenen Köpfen gespielt wird... macht das mal bei uns wenn jemand von der Bildzeitung dabei ist...

      Die Frage ist, ob es Sinn macht dort teilzunehmen - mit Sicherheit ist man dort willkommen - aber es ist auch eine Frage der Zeit und der damit verbundenen Kosten.
      Interessant auf jeden Fall, ein Erlebnis wegen der Originalschauplätze mit Sicherheit.
      Die wirklich daran Interessierten können ja mal versuchen mit den dortigen Klubs Verbindung aufzunehmen...

      Mara schrieb:

      Einmal in Templergewandung und voll aufgerödelt auf dem Tempelberg stehen
      Das wäre natürlich der Oberhammer... vielleicht für den Anfang ein Ritt voll aufgerödelt durch die Wüste und die Rüstung auf 50°C aufheizen lassen... :schwitz
      meint
      Wilfried Tempelb Tenneberg
      Lieber eine starke Behauptung als ein schwacher Beweis!
    • Militärreenactment ist da eher unüblich, da es im Alltag von Militär nur so wimmelt und fast jeder Bürger Soldat ist.

      Zum Thema Kreuzritter, wie gesagt, ist in den Arabischen Köpfen mehr und natürlich negativer in Erinnerung. Sie haben ja die Schattenseiten voll abbekommen: de.m.wikipedia.org/wiki/Maarat_an-Numan#
    • Aber halal ;) ...
      WW II machen schon die Amis, Franzosen, Belgier und alle unseren restlichen ehem. Gegner. (Also den dt. Anteil, weißte ja sicher...) Und in WW II waren keine Dt. Truppen in Palästina, nur im I. :back

      Bei oben verlinktem Bericht habe ich mir mal die Kommentare durchgelesen... so ziemlich alles dabei. Naja. Am besten ist der mit dem Recht auf ein eigenes Hobby.

      Wenn ich es richtig verstanden habe, so gibt es nur eine Mittelaltergruppe in Israel, und der Organisator arbeitet an ner Uni oder so.
      Also ausbaufähig wie ich das sehe. Sollten wir mal beobachten oder unsere "Israel-Pilger" ;) hier im Forum beim nächsten Urlaub mal vor Ort vorsprechen...
      Habe ich auch vor - also Urlaub dort - aber dieses Jahr nicht mehr.
      Lieber eine starke Behauptung als ein schwacher Beweis!
    • Nepomuk schrieb:

      So wie ich das Land kenne, sollte es kein Problem sein.
      Kommt darauf an.
      Der Aritikel sagt klar, dass die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Universität und mit Unterstützung des council of lover galilee (also der Regionalregierung) stattfand. Damit bekommt man viel realisiert.
      Der Bereich der Hörner von Hattin ist auch eine Ecke, die relativ ruhig und sicher ist.
      Die Kreuzfahrerburg von Monfort ist leider schon eine andere Sache aufgrund der direkten Nähe zum Libanon. Damit in einer immer mal wieder aktivierten Sperrzone.

      Mein persönlicher Traum wäre mal eine Reise um die ganzen wichtigen Kreuzfahrerburgen zu besichtigen. aber dafür müsste ich durch das kurdische Syrien, die Hauptkampfzone Homs, die unpassierbare Grenze nach Israel weiter bis fast an den Negev und zum Schluss nach Jordanien.
      Letzteres ist momentan der einzige realisierbare Anteil...
      Bekennend GroMi mit den "Feuerschwingen" (Facebook: Feuerschwingen)
      Am "A" arbeitend als Spiesser in städtischer Infanterie des 13. Jhdts mit dem "Vuozvolc". (www.vuozvolc.de)
    • Lorenz vom Quellental schrieb:

      Mein persönlicher Traum wäre mal eine Reise um die ganzen wichtigen Kreuzfahrerburgen zu besichtigen.
      Forumtreffen auf Krak de Chevaliers?!
      Bin dabei... ;)

      Um das nochmal zu erhärten, wir sehen Israel mit anderen Augen als die Israelis sich selbst,
      es spricht aber für sich daß die nicht so eine ausgeprägte MA-Szene haben wie wir oder andere europ. Nationen.
      Trotzdem machen die was. Das finde ich gut.

      Aber man muß diverse Bücher lesen um die Israelis versuchen zu verstehen und/oder das Land bereisen (wie andere Länder auch).
      Ersteres mache ich seit Weihnachten, letzteres kommt irgendwann.

      :off1 Im Kavallerieverband ebenfalls organisiert ist die deutsche Mannschaft im tent pegging:
      kavallerieverband.de/r%C3%BCck…%BCckblick-2015/cuba-cub/
      Während dieser Sport in Pakistan und Co. fast Breitensport ist (naja für gut betuchte) so gibt es in Deutschland 1 (!) Mannschaft, international erfolgreich und anerkannt, und mittlerweile auch in Israel 1 (!) Mannschaft.
      Damit will ich nur unterstreichen, daß es etwas gibt, woran man vor 10 Jahren nicht mal gedacht hätte. Gleiches gilt halt auch für HoMi im Heiligen Land. Und irgendwann gibt es dort ein internationales Treffen mit uns und wir legen Kränze an den Hörnern von Hattin nieder....
      :back
      Danke für die rege Teilnahme an diesem fred, danke an Sigurdur für die Initiierung desselben!
      Lieber eine starke Behauptung als ein schwacher Beweis!
    • Jedes Jahr findet in Jerusalem auch das Jerusalem Knights Festival statt, wobei das weniger Reenactment als Belustigung ist.

      historiavivens.eu/2/jerusalem_knights_festival_437057.html



      Und hier noch was für unser Henkerlein:

      sosjinternational.org/

      theknightshospitallers.org/becoming-knight
      ✠ - Nōn nōbīs, Domine, nōn nōbīs, sed nōminī tuō dā glōriam - ✠

      Freie Bruderschaft vom Tempel Salomon 1147

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gortroop ()

    • Hach da hab ich wieder was los getreten 8|

      Mara schrieb:

      meine bessere Hälfte sagt auch immer: "Einmal in Templergewandung und voll aufgerödelt auf dem Tempelberg stehen - und der Rückflug im Zinksarg ist Dir kostenlos sicher... "
      Genau so hab ich mir das dann bei der Ankunft in etwa auch vorgestellt :wiki1
      Ich glaub ich muss mich mal mit deiner besseren hälfte über diverse Unternehmungen unterhalten :D
      Website: www.Projekt-Deutschritter.de
      Facebook Seite: Projekt Deutschritter
      Facebook Seite: Projekt Karolinger