Braten am Spieß / Hilfe und Tips gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da weiß ich doch genau, warum ich bei meinem "Vegetariersein" Die Ausnahme "Wild" gemacht habe.
      Gibts ein Foto von der Rehkeule? Wahrscheinlich nicht- die wird so lecker gerochen haben, dass sie weg war bevor die Kamera da war.
      Finde ich gut sone Aktionen, grade auf lager. Wieviele leute habt ihr damit satt gekriegt?
      Non vitae sed scolae discimus.

      Ich bin der Wahrscheinlich letzte aus Prinzip freiwillig Handyfreie Jugendliche Deutschlands. 8)

      Comfortzone? Was ist das? Eine italienische Vorspeise? ( Max Green, 2016)
    • Tja -Wild hat schon so manchen "bekehrt".... ist wirklich lecker.
      Leider kein Foto von der fertigen Keule - nur vom ausgelösten Teil und dem halbfertigen im Sud.

      hier die noch rohe fertig marinierte ausgelöste Keule


      und hier die halbgare Keule - noch ist der Sud mit dran. Darum schaut die so zugewuchert aus :D



      Wir waren 3 Leute. Die Keule war zum Glück recht klein. Am nächsten Tag wurden die Reste in Form einer Brotzeit vernichtet.

      Ich weiß warum mein Waffenknecht fast alles für mich tut...... 8)

      Gesine
      Wir alle sind unsterblich - die Natur vergeudet nichts.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gesine ()

    • So, Versuch ist durch.
      Sonntags wurde der Braten (1650 g Nacken/Hals)mit Kräutern und teilweise Knofi gespickt.
      Ab 1445 kam er über das Feuer. Unter regelmäßigem drehen wurde er bis 1800 über Buchenfeuer gebraten. Dabei mit einer Olivenöl/Met/Honi/Salz-Marinade bepinselt und hin und wieder die Höhe angepasst. Höher als auf den Bildern kam er erst die letzten 20 min als ich mit der Pilzenpfanne dazu kam.
      Von aussen sah er top aus. Innen hätte er ertwas weiter durch sein können.
      Geschmeckt hat er allen, die Hunde bekamen nur noch ein Fitzelchen ab.

      Wird modifiziert wiederholt!

      Was waren die Probleme...
      1. Aufgrund der Temperaturen machte es keinen Unterschied ob das Fleisch in der Kühlbox oder auf dem Tisch lag. Die HoWe-Teilnehmer werden die Kälte selbst verspürt haben. Daher war die Gesamttemperatur zum Start eben niedrig.
      2. Der Wind trieb Flammen und Hitze gut beiseite. (Windschutz für die Feuerstelle war angedacht, aber ein "Winterendeopfer".)

      Die Bilder zeigen den Aufbau zu Beginn.
      Zum Ende dachte ich nicht mehr ans fotografieren. Der Grünkernbrei wollte gerührte werden und die Champignons ebenfalls. Außerdem wartete eine Hungrige Meute.
      Bilder
      • IMG_0428klein.jpg

        275,82 kB, 800×800, 12 mal angesehen
      • IMG_0429klein.jpg

        254,93 kB, 800×800, 10 mal angesehen
      Bekennend GroMi mit den "Feuerschwingen" (Facebook: Feuerschwingen)
      Am "A" arbeitend als Spiesser in städtischer Infanterie des 13. Jhdts mit dem "Vuozvolc". (www.vuozvolc.de)