Unbenanntes Dokument

CoStG auf der Hochkönigsburg im Elsass

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CoStG auf der Hochkönigsburg im Elsass

      Ich habe schon lange nichts mehr hier geschrieben, aber ich wollte euch diese Bilder nicht vorenthalten:
      Wir waren mit der Company of St. George companie-of-st-george.ch/cms/?q=en/The_Company
      auf der Hochkönigsburg im Elsass haut-koenigsbourg.fr/de/


      Eine wirklich feine Spätmittelalterveranstaltung (1475)


      aber schaut euch einfach die Bilder an und entscheidet selber:
      pixures.be/web2016hk2/index.html


      Ich war selten auf einer Veranstaltung an der alles so stimmig erschien.
      Darstellungszeitraum: 1475 (Süddeutschland)



    • Das ist die ChampionsLeague des Living History... Wahnsinn, welche Details da stimmen und wie alles auch noch stimmig zusammenpasst. "Concordia res parvae crescunt" in seiner besten Form: Die Creme versammelt sich zu einem brillanten Event.- Wer hier, statt abzuknien,jammert, dass die Hochkönigsburg eigentlich ein Rekonstruktionsversuch ist, der so heute jeden Denkmalschützer in den Wahnsinn treiben würde, ist doof.
      Ich bin kein direkter Rüpel, aber die Brennnessel unter den Liebesblumen. immergut: Karl Valentin
    • ....es "versaut" einen halt für den nächsten Mittelaltermarkt,...wenn man mal gesehen hat wie schön stimmig alles sein kann, dann tut man sich etwas schwer ein wildes Gemisch der Zeiten und Einstellungen zu "verkraften". Was nicht bedeutet, dass ich jetzt intollerant geworden bin, für mich bedeutet es eben nur, dass ich verschiedene Veranstaltungen bewusst vermeide....
      davor wurde ich aber schon vor 5 Jahren gewarnt als wir uns entschieden haben "ernsthafter" zu werden. Was ich überhaupt nicht mehr hören kann, ist das Veräppeln der Leute mit sicher vorgetragenem Unwissen (im MA hat sich nie jemand gewaschen,... allles war zerlumpt und dreckig,....) bei so was könnte ich inzwischen wirklich die A-Päpstin raushängen und aufklären (halte mich aber lieber zurück).... Auch Ritterles und Burgfäuleins ohne Gefolge ertrage ich nicht mehr wirklich...wenn man mal in Lich gesehen hat welcher Aufwand nötig ist um einen Ritter, nebst seinem Gefolge zu betüddeln, dann kommt einem so ein baumwoll-wappenrock-behängter Ritter einfach etwas komisch vor.

      Aber jedem seine Spielwiese, ich hab meine gefunden und bin sehr glücklich, auch wenn es natürlich viel Arbeit bedeutet, da ist nichts mit mal schnell einkaufen, das muss recherchiert und vieles selber gemacht werden und wenn nicht selbstgemacht, dann muss man erst mal finden wer es autentisch könnte, aber genau diese Recherche und das Erfolgsgefühl etwas hinbekommen oder generelll besorgt bekommen zu haben, das ist für mich sehr erhebend.

      Und zum Abschluss sollte ich noch schreiben, dass wir dieses Jahr trotz allem auch noch auf mind. einem LARP im GroMi zu finden sind, wohl als Kender und Trollweib mit unseren Elfenkindern :)
      Darstellungszeitraum: 1475 (Süddeutschland)



    • So, auf den Trick falle ich nicht mehr rein. Ich werde es strikt vermeiden mir in Zukunft solche Bilder anzuschauen... ;)

      Ich bin sooooo schlecht....
      ich bin sooooo unwürdig...

      Da sieht jeder Ma-Markt wie eine Karnevalsveranstaltung aus.


      Hammergeniale Bilder, von denen man nur vom anschauen aus schon lernen kann.

      Nach solchen Eindrücken hätte ich wahrscheinlich auch Probleme auf Gromi Märkte zu fahren.
      ✠ - Nōn nōbīs, Domine, nōn nōbīs, sed nōminī tuō dā glōriam - ✠

      Freie Bruderschaft vom Tempel Salomon 1147