Frittieren im Spätmittelalter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elouise schrieb:

      Aus dem Frittiertest heute:

      Die krummen Krapfen sind super! Die schmecken kalt fast noch käsiger als schon so (habe mit jungem Gouda gearbeitet). Allerdings hatte ich relativ große Eier und habe mit recht viel Mehl nachgeholfen, ansonsten war das Rezept optimal.

      Für die Stockfischbällchen aus Lorenz Thread habe ich 3 alte Brötchen genommen, klein geschnitten und in 3 Eiern und etwas Milch (die Eier allein schienen mir zu wenig Flüssigkeit zum einweichen zu sein) mit 4 getrockneten, klein geschnittenen Stachelmakrelen (das sind eher kleine Fische aus unserem Russenladen) eingeweicht. Anschließend habe ich mit Mehl und Paniermehl das ganze auf eine etwas festerer Konsistenz gebracht. Petersilie hatte ich leider nicht da. Die Version, die uns am besten gefallen hat war dann mit Bärlauch, Dill und Knoblauch.

      Wer Fotos vom Frittierexperiment haben will kann gerne auf Facebook schauen
      facebook.com/freddasheissundfettig/
      Ich hab die am Sonntag für 10 Personen machen müssen.
      Mörderarbeit in der Sonne.
      Wir machen daher nur noch Kugeln statt *krapfen*
      was du auch mal ausprobieren kannst ist den Teig noch mit Schinkenwürfeln *aufzuwerten *
      ;)
      Toleranz ist die Bequemlichkeit der Klugen, die der Dummheit zum Sieg verhilft!
      Konsequente Toleranz führt sich doch selbst ad absurdum,
      da sie letztlich auch die Intoleranz toleriert!

      * Ich bin nur der Koch* :wiki3
    • also ich mache gerne Apfelküchle, dazu mache ich einen etwas dickeren Pfannkuchenteig. also Eier,Mehl, Milch.
      Wenn man schummeln kann/will: statt Milch Minderalwasser und etwas backpulver dann wird es fluffiger.

      Die Äpfel in scheiben schneiden, kerngehäuse raus und dann in den Teig tunken und ausbacken in etwa 1kg fett.

      Ab wann es das gab weiß ich nicht, aber es hat sich auch noch keiner beschwert das es nicht passt.

      Wenn die Dinger noch warm sind einfach mit zimt und zucker bestreuen. :)
      immer noch auf der Suche nach den 5 Meter Wollstoff die in der Wohnung liegen müssen.