Unbenanntes Dokument

The Last King - Der Erbe des Königs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Last King - Der Erbe des Königs

      Habe ich gerade angeschaut und fand ihn nicht schlecht: The Last King - Der Erbe des Königs.

      Spielt zur Zeit der Baglerkriege (1204) in Norwegen. Hier mehr Infos für Interessierte:

      filmstarts.de/kritiken/242605/bilder/?cmediafile=21305041


      Gruß, Aden
      Die Not muss laufen, wenn der Teufel sie antreibt.
    • Hallo Aden,
      ich habe den Film vor einigen Tagen erworben und gesehen.
      Als ich auf dem Cover las vom Regisseur von Outlander befürchtete ich schlimmes so B-Movie oder darunter..wollte mir aber einen Vergnglichen Abend gönnen.
      Unter dem Titel Outlander gibt es verschiedenen Filme einer davon ist unwahrscheinlich B-oder C Movie....

      Und zu meiner Überrachung war es so das ich sagen kann,
      The Last King - Der Erbe des Königs,
      der Film ist empfehlenswert.

      Sehr viele gute Ausrüstungsteile, ordentliche Gewänder und die Landschaft Filmisch - Fotografisch gut aufgenommen als auch von der Musik her sehr stimmig.
      Natürlich finden sich in der Ausrüstung auch Unstimmigkeiten wenn man danach sucht
      aber alles in allen sehr empfehlenswert.

      Es grüßt Olegsson :wiki4
      Auf den nächten Film den ich mir bestellt habe Kyrill & Marled "Kampf der Konfessionen" bin ich auch mal gespannt, der spielt um 890 und handelt von der Christianisierung der Slaven. Es soll ein Teildokumentarischer Film sein was auch immer das heißen mag, angeblich redet immer mal wieder ein Sprecher störend hinein, nun mal sehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Olegsson ()

    • Es ist sicherlich ein interessanter Doku-Film, der die Seite der Ostkirche beleuchtet.
      Kyrill und Method sind auch an der Entstehung der kyrillischen Schrift beteiligt, welche aber erst später in der heutigen Form Verbreitung gefunden hat.

      Die Schrift diente auch der Abgrenzung zur römischen Kirche.

      Mich würde es interessieren ab die gezeigten Ornate der fränkischen Geistlichen, insbesondere die Kaseln
      dem historischen Vorbild entsprechen.
      Ich finde die sehen gut aus !
      Allem Zukünftigen beißt das vergangene in den Schwanz !