Schmied für Schwertreplik gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo!

      Soweit mir das bekannt ist, wurde das Schwert im 18. Jhd "restauriert", Hilze und Scheide wurden mit neuem Leder versorgt, welches aber völlig ungeeignet war/ist.

      Die am Griff angebrachten Silberringe sind wohl original, ob der Draht eventuell dazukam, weiß ich noch nicht, bleibe da aber dran.

      Leider wurden durch den Sattler einige Schäden am Schwert verursacht, so wie es überliefert ist.

      Gruß

      Christoph
      † christus mihi vita mors lucrum †