Eisenhut mit komplettem Sichtschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eisenhut mit komplettem Sichtschutz

      Hallo zusammen,
      bin über diese Art von Eisenhut gestolpert: avalon-mittelalter.com/eisenhut-helm-2372.html
      ist der historisch? Gibt es dafür historische Belege? Was sagt ihr dazu? Ich persönlich kenne nur den Eisenhut ohne Gesichtschutz, mit "rundum-Visir" wie hier: ritterbedarfs-handel.com/Eisenhut-mit-gesichtsschut sowie die Variante mit Augenschlitzen.
      Ich persönlich find den Eisenhut vom ersten Link am coolsten. Aber wen interessiert schon Ästhetik wenn es nicht historisch ist. :D

      Beste Grüße
      Pixelherz
    • Patty schrieb:

      Wie @Yannick Koch schon sagte, die Sachen aus den Links sind alle nicht mal ansatzweise historisch.
      Nicht historisch vielleicht, aber "nicht mal ansatzweise"? Hört sich ein bisschen an, als ob du diese Konstrukte hanebüchen findest ^^ . Die Gesichtsmaske gab es auch bei anderen Helmen. Und dieses "rundum-Visir" (hier zu sehen an einem Vendelhelm theminiaturespage.com/boards/msg.mv?id=376125) auch (Danke an dieser Stelle, das ihr mich aufgeklärt habt, das der zweit Link, und wahrscheinlich auch der erste, nicht historisch sind. Da hab ich wohl was verwechselt). Diese Sachen existierten ja (mal ganz abgesehen von den unterschiedlichen Zeitperioden).
      Fraglich ist jedoch, ob sie in Kombination mit einem Eisenhut in Erscheinung traten.
      Der Eisenhut mit Gesichtsschutz ist für mich recht plausibel. Wobei ich es auch recht fraglich finde, ob sich jemand darauf eingelassen hätte, einen Eisenhut mit Gesichtsmaske zubauen, bei dem man die Gesichtsmaske abnehmen kann. Ist ja letztendlich eine potenzielle Schwachstelle...
    • Für welchen zeitlichen Rahmen suchst Du denn eigentlich einen Eisenhut? Wenn das erstmal geklärt ist, dann kann man vielleicht bessere Tips zur Beschaffung geben.... ;)
      Und möglicherweise bist Du mit einem anderen Helmtyp besser beraten, wenn Du auch fechten möchtest...
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Pixelherz schrieb:

      Patty schrieb:

      Wie @Yannick Koch schon sagte, die Sachen aus den Links sind alle nicht mal ansatzweise historisch.
      [...] Die Gesichtsmaske gab es auch bei anderen Helmen. Und dieses "rundum-Visir" (hier zu sehen an einem Vendelhelm theminiaturespage.com/boards/msg.mv?id=376125) auch [...]
      Und was haben die dort gezeigten vendelzeitlichen Valsgärdehelme mit spätmittelalterlichen Eisenhüten zu tun? Ich sehe dort in dieser Hinsicht keinerlei Aussagekraft, ebenso wenig beim Vergleich mit anderen Helmen (dass z.B. ein Topfhelm vor dem Gesicht geschlossen ist liegt nahe). Faktisch ist das aus dem Link wie @Yannick Koch bereits vermutete eine merkwürdige Konstruktion aus Eisenhut, Bascinet mit Klappvisier und Zischägge. Und auch wenn ein Eisenhut mit Gesichtsschutz "recht plausibel" klingen mag, ohne Belege bleibt so ein Objekt nun einmal mindestens fragwürdig. ;) Tatsächlich ist ein Gesichtsschutz vor dem Eisenhut fast schon ehr ein Widerspruch zu diesem Typ Helm, der ja durch sein freies Sichtfeld und nicht zuletzt durch seine Formgebung (Krempe) gegen Hiebe von oben (Reiter) bestimmt ist. Vorne geöffnete Helme sind gerade im späten Mittelalter für Fußvolk auch ehr die Regel als die Ausnahme.

      Weiterhin erscheint es mir sinnvoller, wenn du -sofern eine historische Darstellung gewünscht ist- das Pferd anders herum aufzäumst. Mit dem Durchsuchen von Onlineshops (es gibt leider fast nichts brauchbares für die historische Darstellung "von der Stange") wirst du auf Dauer leider ebenso frustriert sein wie mit dem Willen, einen bestimmten Helmtypus nachweisen zu wollen, der wohl der Phantasie seines Herstellers entsprungen ist. Vielmehr würde ich an deiner Stelle schauen, was für den angestrebten Zeitrahmen an Helmen verfügbar ist und welche zur jeweiligen Rolle passen. :)
    • Richtig Pixelherz, die Zeitstellung nicht ausseracht lassen. Du kannst die verschiedenen Perioden und deren Besonderheiten nicht nach Belieben mischen. Denk an die Helme der römischen Gladiatoren, im Mittelalter schlichtweg untragbar, im wahrsten Sinne des Wortes. Das läuft auf Pickelhaube mit Nasal hinaus.
      Um mich meinen Vorrednern abzuschließen, leg dir selber Zeit und Ort fest. Dann recherchiere, aber nicht in Shops sondern historischen Abbildungen, Museen usw.
      Besitz stirbt,

      Sippen sterben,

      Du selbst stirbst wie sie !

      Eines nur weiß ich, das ewig lebt

      - Der Toten Tatenruhm - !