Mundraub

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Darf man eigentlich einfach so Äpfel und Sonstige reife Früchte Pflücken und Essen wenn sie irgendwo am Wegesrand stehen ?
      Nein, natürlich nicht :whistling: !
      Strenggenommen sind sogar die Äpfel auf den Boden kein Allgemeingut
      und alles was 'entwenden von Fremden Boden' betrifft nennt man Diebstahl, da ist der sogenannte "Mundraub" keine Ausnahme ..

      .. ABER, es gibt Obstwiesen und Äcker die frei und für Jedermann zum Ernten zugelassen sind,
      WO es solche in eurer Nähe gibt zeigt diese Karte unten im Link.

      utopia.de/mundraub-obst-pfluecken-47958/

      Viel Spass beim Pflücken .. :thumbup:
      .. als Anhänger des Gottes Loki bitte ich um Nachsicht ;)
    • Den "Mundraub" hat sowieso nie einer verstanden. Da hört(e) man regelmäßig juristischen Blödsinn.
      Straffreier Mundraub war es, wenn man in einer Notsituation quasi dem Verhungern nahe war und sich nicht anders zu helfen wusste.
      Einfach dem Banknachbarn sein Pausenbrot zu mopsen war noch nie Mundraub.
      Das wurde aber vor langem schon abgeschafft, weil es Redundanzen gab zum "rechtfertigenden Notstand".

      Obst und Früchte aus der freien Natur darf, wenn sie herrenlos sind, jeder nutzen. Siehe Pilze, Blaubeeren etcetera.
      Da allerdings hat der Gesetzgeber wegen professionellen Sammlern, die ganze Wälder leerpflückten, um das Zeug zu verkaufen, mal nachgebessert und ergänzt, dass
      das nur in üblichen Mengen zum Eigenbedarf stattfinden darf.
      Und diese Regel, nehme ich an, gilt auch für die (nette) Aktion der oben genannten Organisation.