Wo bekomme ich einen 'Schwertrohling' her?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • myarmoury.com/talk/viewtopic.php?t=10822

      Da sind einige Abbildungen von dem, was ich meine.
      Wobei Valsgärde auf den ersten Blick ein paar Dekaden zu früh sein dürfte für meine Pläne.

      Deswegen - nicht gleich hauen. Derzeit läuft erstmal ein kleines Brainstorming mit allem, was Tante Google zum Thema Wikingerschwert so ausspuckt. Das Sichten und Aussortieren kommt später ;)
    • o.k jetzt verstehe ich auch das Mehrteilige am Parier.

      Gut! und wie sieht die Gewandung zu so einem nobelen Schwert aus?

      Was zu der Frage führt wie deine Darstellung insgesamt aussehen soll.

      .......ich schweife zu weit ab zurück zum Thema :back

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfram von der Oerz ()

    • Genau die gleiche Frage stellt sich mir ja auch noch :)

      Bisher war ich ja eine der klassischen 'GroMi mit Fantasy' - Mischungen mit toller Leder-Rüstung. Die war übrigens der Grund, warum ich überhaupt hier auf das Forum gestoßen bin. Gibt ja zu dem Thema einen sehr ausführlichen Thread hier. Das was ich da gelesen habe, hat mir (nach drei Wochen Bauzeit für die Leder-Rüstung) verständlicherweise überhaupt nicht geschmeckt. Kein bißchen. Aber leider waren die Argumente dort alle richtig und logisch

      Also auf ein komplett neues, und dieses Mal halbwegs vernünftig ;)

      Somit muß ich für mich selbst noch Region, Zeitraum und eine passende 'Geschichte' finden.
      Vermutlich wird es auf Händler / Kaufmann hinaus laufen. Das passt einerseits zu meinem RL-Job, und bietet andererseits die Möglichkeit, regional auch ein wenig über den Tellerrand schauen zu dürfen.

      Damit wäre auch ein bescheidener Wohlstand darstellbar, der ein individuelles Schwert rechtfertigt.

      Prunk und Protz wie bei den Beispielen mag ich nicht, die sollten nur als Erklärung für den mehrteiligen Parier dienen.

      Die nächste Zeit wird dann der intensiven Recherche gewidmet sein, um eine stimmige Figur zu finden und zu erschaffen.

      Passend dazu dann Outfit und Accessoires.

      Die historische Belastbarkeit stelle ich dann in einem neuen Thread hier zur Diskussion :)
    • Hallo Hendrik,
      vor etwa 15 Jahren habe ich ebenfalls "nur" eine Klinge bestellt.
      Und mir dann selbst den 2 Teiligen Knauf und ein Parier für eine Replik eines Norwegischen Wikingerschwert gefertigt, allerdings als Schaukampfschwert, das dann aber nur wenig zum Einsatz kam.

      Das hatte ich damals von der Binz Schmiede aus England.

      Aber ebenso wie Berbecucz wird dies auch Kovex Ars für dich fertigen.

      Dann kannst Du dir das Parier, Griff und den 2 zweiteiligen Knauf fertigen und oben vernieten.
      Die Angel wird Dir der Schmied entsprechend weich lassen damit du diese dann am Kanuf vernieten kannst, wenn er nur vorher weis was du damit anstelen möchtest.

      Kovex wird zum Weihnachtsmarkt 2018 in Dortmund sein. Wenn du in Kürze mit Miroslava von Kovex Ars - Kovex Ars <kovex-ars@kovex-ars.cz> - per Mail Kontakt aufnimmst, wird dir bestimmt noch eine Klinge mitgebracht.
      Mit Miroslava kannst Du auch in Deutsch Mailen.

      Wikingerschwerter machen die bei Kovex eh im Doppeldutzend, da sollte eine einzelne Klinge in Stumpf kein Problem darstellen, die Qualität wird dann wohl eine Schaukampftaugliche Klinge.
      Den Preis musst Du dann dort ausmachen, wird aber deutlich über die 39,- € Billigschwerter aus Fernost liegen.

      Die Schmiede habe ich mir in CZ angesehen, die Ausstattung und deren Arbeiten sehen gut aus, diese Schmiede ist aktuell, wie einige andere, sehr gut in Qualität und vielfalt, sowie in der Zuverlässigkeit und fertigt auch Sonderwünsche.
      Es kann wie bei jedem Handwerker immer mal etwas dauern, wenn es absolute Artfremde Sonderwünsche sind.

      Aber diese Kling ist Standardgeschäft und dürfte kein Problem darstellen.

      Übrigens bei fragen zu Wingerzeit habe ich hier in Düsseldorf eine sehr umfangreiche Sammlung an Büchern, Repliken und einges auch zu verkaufen.

      Einen Schmiedekurs und andere geleitete Kurse, könntest Du bei einem Merowingerfreund von mir in Duisburg Großenbaum machen - wenn Interesse besteht einfach mal eine PN senden.

      Übrigens ist dort in Duisburg auch schon ein Hendrik aus Dinslaken aktiv am werkeln.

      Grüße sendet Olegsson
    • Zum Thema Kovex auf dem Weihnachtsmarkt kann ich noch anmerken, dass ich vor Jahren mal was an seinem Stand in Hannover gesucht habe - wollte ein langes Messer und einen Scheibendolch von ihm. Er hat nur ganz trocken gesagt, dass er das nicht dabei hat aber ich sollte den nächsten Tag kommen und dann wär das fertig... Fragen kostet nichts und er ist noch echt günstig. Übrigens hab ich in fünf Jahren die Klinge kaum gepflegt in sie ist noch so gut wie rostfrei... Also eine Empfehlung meinerseits wert.
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Hendrik1975 schrieb:


      Nee, Scherz beiseite. Mir sind schon öfters Bilder untergekommen, bei denen der Parier wie ein Sandwich aufgebaut war.
      Also dickes Blech oben und unten, dazwischen eine dunkle Schicht aus einem anderen Material. Alles miteinander vernietet.
      Du meinst so eine Sandwich Konstruktion?
      myarmoury.com/review_tmpl_suthoo.html

      Ich könnte mich jetzt täuschen aber ich glaube das ist eher ein vor Wikingerzeitliches Merkmal, dass du bei germanischen Spathaes findest. Wikingerschwerter haben was ich bisher so an Abbildungen von Originalen gesehen habe meistens eine Solide, wenn auch immer noch recht kleine Parierstange.