Schwerter speziell für die "Halbschwert-Technik"?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwerter speziell für die "Halbschwert-Technik"?

      Hallo zusammen,

      ich suche Infos/Fotos (von Originalen/aus Bildquellen) von langen Schwertern, die wohl speziell für die "Halbschwert-Technik" bzw. für das Harnischfechten mit einer Fehlschärfe in Höhe der Klingenmitte ausgestattet waren.

      Hat man solche Stücke zum Training oder im Krieg eingesetzt? Bin über sämtliche Infos zu diesen Schwertern dankbar.

      In Wien sind wohl zwei Originale ausgestellt (eines ist auf dem angehängten Foto zu sehen)... gibts davon bessere Aufnahmen? Sind euch weitere Exemplare bekannt?


      (Bildquelle: regenyei.com)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas W. ()

    • In den einschlägigen Quellen findet man die auch für gerichtliche Zweikämpfe. Schau mal nach Thalhoffer und dem 44 A 8. Bin grad selbst beim Training und wir können gegen Abend das Thema vertiefen.
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • War länger unterwegs - hab dich aber nicht vergessen. Könnte jetzt auf die Schnelle noch der Ringeck in den Raum werfen, mit dem ich mich bisher kaum beschäftigt habe und Fiore deiLiberi - den kannst du sogar als gratis App runterladen... Wobei ich persönlich das Hauptaugenmerk auf die deutsche Schule lege...
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Dunio schrieb:

      War länger unterwegs - hab dich aber nicht vergessen. Könnte jetzt auf die Schnelle noch der Ringeck in den Raum werfen, mit dem ich mich bisher kaum beschäftigt habe und Fiore deiLiberi - den kannst du sogar als gratis App runterladen... Wobei ich persönlich das Hauptaugenmerk auf die deutsche Schule lege...
      Danke. Ich suche primär Beispiele für solche Schwerter. Hast du dazu auch Beispiele?
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Leider hab ich keine Beispiele dafür sofort greifbar - höchstens eins im 2015er Katalog vom Klingenmuseum - müsste ich irgendwo in meinen Umzugkartons verbuddelt haben. Würde sich für dich aber wahrscheinlich lohnen anzuschaffen - es ist seit ein paar Wochen eine Zweitauflage rausgebracht.
      Aber für historische Beispiele such mal nach Bohrschwert oder Pratspiess...
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Ich kenne das Original im Kunsthistorischen (hab auch noch Fotos davon, aber bei weitem nicht so gut wie das auf der Webseite). Im Museum steht leider fast nichts dabei. So wie auf der Webseite einfach "Fechtschwert". Mich würde ja interessieren inwiefern damit "Übungswaffe" gemeint ist und sie das auch wirklich war, immerhin sieht die Spitze aus, als könnte man damit doch ordentlich Schaden anrichten...

      Eine Möglichkeit wäre das es speziell für den Turnierkampf zu Fuß in Harnisch war.
      Im "Freydal" gibt es ja auch Abbildungen von Kämpfen zu Fuß und im KHM steht noch dieser Harnisch, den Kaiser Maximilian bei einem solchen Kampf gewonnen hat. Leider geht aus der Beschreibung nicht hervor womit der Kampf bestritten wurde.
    • Ich danke auch dir für deinen Beitrag, Astyanax.

      Ja genau, der (bei beiden Stücken gut zu erkennende) spitze Ort verwunderte mich auch etwas.

      Sollten es tatsächlich Trainingswaffen gewesen sein? Immerhin gibt es etliche erhaltene "stumpfe" Trainingswaffen für diese Zeitstellung, die sogar über einen deutlich abgerundeten Ort verfügen... da sind wir noch nicht am Ende der Recherchen.

      Wie auch immer... so eine Repro möchte ich in der Sammlung haben. Konnte kürzlich ein Stück mit solch einer Klinge erstehen, dass ich nach dem Wiener Vorbild (dem im 2. Beitrag) umbauen lassen werde.
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Ich hab nochmal in die Bücher geschaut - es ist jeweils nur vom gerüstet Zweikampf die Rede ohne weiteren Kontext.
      Für dich könnte interessant sein, dass Fiore deiLiberi explizit beschreibt, wie ein Schwert hierfür beschaffen sein muss und es gibt Skizzen dazu.
      PS: die Quellen beschreiben jeweils den Ernstkampf und nicht, wie dafür zu trainieren wäre...
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Hätte ich - zumindest könnte ich Screenshots aus der App machen. Bin mir nur nicht sicher wie das mit der Veröffentlichung aussieht. Ist zwar ausdrücklich zur weiterverwenden für private Zwecke freigegeben aber inwieweit das Forum als privater Zweck dient ist mir nicht schlüssig.
      Besser du schaust bei wiktenauer.com nach dem MS M 383 oder lädst dir " poket armizare" aufs Mobiltelefon - da hast du zumindest in english auch die Texte von allen seiner Manuskripte dazu...
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Ich habe auch noch etwas weiter recherchiert, hab aber noch nicht viel neues finden können.

      Was mit letze Woche in einem Museum auffiel ist, dass "Sauschwerter" (die zur Jagd verwendet wurden) vom Klingenquerschnitt ähnlich aufgebaut sind.


      (Bildquelle: pinterest)


      Thomas W. schrieb:

      Konnte kürzlich ein Stück mit solch einer Klinge erstehen, dass ich nach dem Wiener Vorbild (dem im 2. Beitrag) umbauen lassen werde.
      Morgen werde ich mal die ersten Fotos/Infos zum Schwertumbau posten. Der Schmied hat die Tage das KHM besucht und Fotos gemacht. Die Arbeiten haben bereits begonnen.
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Es gibt in der Nähe von Braunschweig so einen Dachdecker, der in seinem Schuppen Schwerter dengelt - frag den doch mal. Zumindest ist das was er macht gut recherchiert, auch wenn seine Wartezeiten mitunter seeeeehr lang sein können...
      Bohrschwert hat er auch auf seiner Seite - schau mal in der Galerie der Seelenschmiede.
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Dunio schrieb:

      Es gibt in der Nähe von Braunschweig so einen Dachdecker, der in seinem Schuppen Schwerter dengelt - frag den doch mal. Zumindest ist das was er macht gut recherchiert, auch wenn seine Wartezeiten mitunter seeeeehr lang sein können...
      Bohrschwert hat er auch auf seiner Seite - schau mal in der Galerie der Seelenschmiede.
      :?: :whistling:

      Thomas W. schrieb:

      Der Schmied hat die Tage das KHM besucht und Fotos gemacht. Die Arbeiten haben bereits begonnen.
      :!: :thumbup:
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Wenn Stefan schon dein Schmied ist, sag ihm, er soll gleich zwei machen oder du fragst ihn zusätzlich an, wenn du nen anderen beauftragt hast - mit einem Schwert allein kann man ja schließlich nicht fechten... :D
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...