Reenactment Werkstatt

Neues Projekt - Vollständige Gewandung um 1320

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe mich jetzt wieder an dieses Projekt gesetzt und möchte die Ausstattung gerne verfollständigen. Zum einen habe ich schön leichten, dünnen Wollstoff in Leinwandbindung. Modern gefärbt, aber in argumentierbaren Farben, aus dem ich die Tunika und Beinlinge noch einmal, dieses Mal aber von Hand nähen werde. Der erste Beinling ist schon fast fertig. Die Stiche könnten zwar noch feiner sein, aber so wie die Kappnaht hier von Außen aussieht bin ich eigentlich sehr zufrieden.

      Zum anderen möche ich die Ausstattung ein bisschen verfollständigen. Bei den schon geposteten Fotos sieht man eh was ich so habe. Außerdem versuche ich mich gerade am Fingerloopen und Kammweben - im Moment aber noch mit Baumwolle.

      Was meiner Meinung nach noch fehlt ist:

      - Eine Kopfbedeckung
      Eine Gugel habe ich mir schon genäht, ebenfalls nach einem Schnitt aus "Medieval Garments Reconstructed", allerdings war das auch erst mal ein Test und der Stoff den ich hier hatte war ein sehr dicker Walkstoff. Damit fühle ich mich wahrscheinlich noch in einem Schneesturm recht gut, aber bei jedem anderen Wetter ist die zu heiß. Eine Pillbox will ich mir noch machen.

      - Ein weiteres Obergewand
      Hier gefallen mir zwei Varianten, ich bin mir noch nicht sicher was ich machen will. Zum einen die aus "Medieval Garments Reconstructed". Das ist eine große Cotte, die vorne mit Knöpfen verschlossen wird und Schlitze zum durchgreifen an den Gürtel des Untergewandes aufweist.
      Oder einen Halbkreismantel nach dem Bockstenmann. Der ist vermutlich weniger Praktisch, sieht aber besser aus.

      - Eine Gürtelgarnitur
      Ich habe mir jetzt einmal ein Schnallenblech, Riemenende und Zierbeschläge bestellt. Der Gürtel wird 2cm breit, an den Gürtel soll eine Tasche, die sich an den Abbildungen im Manesse Codex und der Runneburgtasche orientiert. Zu der Tasche soll dann mein neuer Dolch getragen werden. Mehr Zeug will ich nicht am Gürtel herumtragen. Die Tasche ist noch nicht fertig, und wie ihr hier sehen könnt habe ich ein Problem damit die Stich versteckt zu führen.


      Mit dem Gürtel und dem Mantel kommen jetzt noch einige Überlegungen - nämlich welchen sozialen Rang ich mir da zulegen kann/will. Mein Ziel ist nicht so exakt zu sein, dass ich sagen kann "das ist ein wohlhabender Wienerbürger im Jahr XY", aber ich will nicht aus Versehen drei sehr Verschiedene Stände in einem Gewand vereinen.
      Die Gürtelbeschläge lasse ich eventuell weg und begnüge mich damit den Gürtel zu punzieren. Nach weiterem recherchieren scheinen Beschläge zu der Zeit auf Langen Prunkgürtel zu gehören, während ich einen eher kurzen, beim Fechten Praktischeren Gürtel haben will. Außerdem ist meine Schwertgürtung noch die Einfache "Z"-Gürtung, ohne Beschläge und Schnallen. Die (Futter)stoffe die ich für den mantel brauchen werde wenn ich eher ein gehobenes Gewand haben will, kann ich mir außerdem eh nicht leisten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Astyanax ()