Hochmittelalterliches Altarkreuz + Leuchter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thomas W. schrieb:

      Ja, ich muss (nach der grossen Freude!) jetzt erstmal schauen ob die Steine überhaupt geeignet sind (also von der Grösse, vom Schliff, usw). Hab sie halt noch nicht gesehen. Es wäre fast zu schön um wahr zu sein...
      Mir fällt gerade auf, dass Ich euch noch ein Bild schuldig bin.

      Immer wenn ich diese Steine sehe, bekomme ich eine Gänsehaut! Sie sind ein Traum und in mehrerlei Hinsicht eine kleine Kostbarkeit! :love:


      (Bildquelle: ich)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Thomas W. schrieb:

      Nach Weihnachten ziehe ich mal eine "Zwischenbilanz" (gerne auch micht Foto).
      "Puzzeln" mal anders... :heupf1
      Eine erste Vorauswahl der Steine findet statt. Hier sieht man nochmal in verschiedenen Grössen: Rubine (rot), Lapislazuli (blau), Bergkistalle (weiss), Topase (gelb), Amethyste (lila) und Smaragde (grün), sowie Bernstein (hell-und dunkelbraun).

      Man muss sich jetzt noch das Holz weg- und dafür vergoldetes Blech (mit dem der Eichenkern beschlagen wird) hinzudenken. Dann wirkt es schon ganz ordentlich. :love:

      Die Anordnung ist noch nicht endgültig. Es fehlen noch die Süsswassserperlen und der ein oder andere weitere Stein. Ich werde in den kommenden Tagen wohl noch etwas hin und her probieren...


      (Bildquelle: ich)


      (Bildquelle: ich)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas W. ()

    • Hier seht ihr den Fuss eines weitere sogenannten Lothringer Altarleuchters aus dem 12. Jhd. (unten das Foto des Originales, oben die Reproduktion aus Buntmetall).

      Dieses Leuchterpaar stammt (wie auch das andere bereits schon vorgestellte) aus dem 19. Jhd und wird (nachdem es gereinigt wurde) für Ausstellungen und die Darstellung verwendet werden.


      (Bildquelle: ich & Falke/Meyer 1935)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Thomas W. schrieb:

      Die Anordnung ist noch nicht endgültig. Es fehlen noch die Süsswassserperlen und der ein oder andere weitere Stein.
      Die letzte Bestellung an Steinen (in dem Fall noch einige Bergkistalle) und etliche Süsswasserperlen für mein Kreuzprojekt sind eingetroffen.

      Jetzt gilt es noch einmal alles zu sortieren und probeweise aufzulegen. Ist das endgültige Ergebnis gefunden, wird alles so dokumentiert das der Handwerker später alles Steine an den richtigen Platz zuordnen und fassen kann.

      Die nicht verwendeten Perlen und Steine werden entweder für ein anderes Projekt behalten, oder aber verkauft.


      (Bildquelle: ich)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01