Kipchak-Helm, 13. Jhd.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kipchak-Helm, 13. Jhd.

      In meiner Sammlung spielen militärische Realien aus der Epoche des Hochmittelalters eine besondere Rolle.

      Neben diversen zeitgenössischen Blankwaffen und Körperpanzerungen, darf ich auch eine nicht unerhebliche Anzahl an qualitativen Helmreproduktionen mein Eigen nennen. Teile davon setzte ich hin und wieder auch in der historischen Darstellung ein.

      Meine Intention war und ist es, die Entwicklung des europäischen Reiterhelmes anhand von Realien sichtbar machen zu können.

      Gelegentlich ergibt sich mir die Möglichkeit, auch mal einen Exoten in den Bestand zu bekommen. In diesem Fall handelt es sich um eine Interpretation eines sogenannten "Kipchak-Helmes" aus dem 13. Jhd., dessen Verbreitungsgebiet die heutige Ukraine und Russland war. Einige Originale aus der Zeit sind sogar noch als Fund erhalten.

      Gefertigt hat diesen Helm einer meiner derzeitigen Lieblingshandwerker, Patryk Nieczarowski. Dieses Stück stammt aus dem Jahre 2010 und lag über mehrere Jahre in einem "Dornröschenschlaf". Der Helm kann vom Zustand her als neuwertig beschrieben werden und verfügt mittlerweile auch über eine Brünne.

      Mehr Fotos dieses Stückes gibt es gerne, wenn er in meiner Sammlung eingetroffen ist. :thumbup:

      (Bildquelle: Patryk & ich)


      (Bildquelle: pinterest.com)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas W. ()

    • [Blockierte Grafik: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/dc/Anonymous-attack-627642.jpg]
      (Quelle: Wikipedia Commons, gemeinfrei)

      Die Ähnlichkeit ist verblüffend.
      Falls Du tatsächlich weder von Anonymous noch von Guy Fawkes je gehört haben solltest: Für beides einfach mal Wikipedia befragen.
      Und was die alten (Kirchen)Lieder betrifft: Achte mal verstärkt auf die Angaben zum Komponisten. Der ist in vielen Fällen nicht bekannt, so dass da "anonymous" steht. Ist ein alter Witz, dass dieser "Anonymous" der fleißigste Komponist ever war.