Notre Dame nach dem Brand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Notre Dame nach dem Brand

      Nun was soll ich sagen was nicht schon gesagt wurde.
      Es schmerzt um so mehr es auch noch Live zu sehen.
      Der Urlaub war vorab schon geplant, sowie ein Besuch Notre Dame´s...
      Doch dann kam leider dieser verherende Brand.
      Man kam verständlicher weiße nicht näher rann...
      Dennoch habe ich versucht einige Eindrücke des jetzigen zustandes in Bild festzuhalten ;(

      Notre Dame am 01.05.2019
    • Wie oben schon erwähnt, konnte man leider nicht näher ran...
      Es war wie auf den Bildern zu sehen etliches mit Planen abgedeckt.
      Doch irgendwie erschienen diese eher eine Netzstruktur zu haben. An der Seite zumindest auf jeden Fall...

      Die Hauptrosetten zwischen den Türmen und an den Seiten sind anscheinend noch intakt, die zwei kleineren Seitenrosetten oben drüber sind zerstört (nach meiner Ansicht).

      Aber irgendwo gab es dazu eine offizielle Information. Eine zerstörte obere Seitenrosette konnte ich fotografieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sky ()

    • Pit der Schreiber schrieb:

      Erstmal danke für die Bilder,denn die "neusten" Bilder die ich kenne sind aus den ersten Tagen nach dem Brand.
      zwei Fragen:
      1) Gibt es schon ein Notdach?;es sieht so aus.
      2) Sind die Fensterrosetten noch erhalten,wenn auch verrust?
      Auf Facebook huscht immer mal wieder etwas zu dem Thema durch meine timeline.

      Die Bilder lassen einen ungefähren Eindruck zu: m.facebook.com/story.php?story…032234&id=509903035868602 (Quelle: Facebook.com)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Mittlerweile kommt man ja naeher ran.
      Ich war in der Woche vor Ostern in Paris, da war noch die halbe Insel inclusive der Bruecken gesperrt.
      (Ich wollte eigentlich am Di Morgen rein und abends ins Konzert, aber dann kam der Brand dazwischen. 90 min davor waren wir noch vor Notre Dame...! Ich brauchte drei Tage bis ich innerlich so weit war auf Sichweite ans Ufer zu gehen...

      Wie ich sehe hat man die Fenster in Chor und Schiff bereits zur Sicherung heraus genommen.
      Die grossen Rosetten sind so weit ich es mit bekommen habe erhalten. Brauchen ohne Frage auch Restaurierung, aber sind erhalten.

      Die kleinen Rosetten im Querschiff sind, wie man auf den Bildern im FB-link sehen kann, oberhalb des Gewoelbes, haben damit nur den Dachstuhl beleuchtet.
      Aus der Rechten hatte ich auf einem der vielen Bilder Flammen schalgen sehen, die sind als Verlust zu verbuchen.

      Da die Fenster des Schiffes heraus genommen sind kann ich verstehen dass die Abdeckungen ueber den Geruesten eher Sicherungsnetze gegen Steinbruch und Arbeitsschutz sind. Volle Planen waeren gigantische Segelflaechen.
      Bekennend GroMi mit den "Feuerschwingen" (Facebook: Feuerschwingen)
      Am "A" arbeitend als Spiesser in städtischer Infanterie des 13. Jhdts mit dem "Vuozvolc". (www.vuozvolc.de)
    • Mich würde mal interessieren, ob der Lettner es überstanden hat. Das war das, was mich in Notre Dame am meisten beeindruckt hat. Da sich die Skulpturen ja vom Innenraum aus auf der abgewendeten Seite befinden, könnte er Glück gehabt haben. Hier mal 3 Bilder von dem guten Stück vor dem Brand (14. Jh):
      Mein Lebensmotto: "Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur" - Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde. - Erasmus von Rotterdam

      Mara auf Facebook: facebook.com/profile.php?id=100008173720536
    • Die Katastrophe ist nun über 1 ½ Jahre her.
      Dennoch schmerzt mich immer noch der Umstand (zum Zeitpunkt des Brandes umso mehr), daß ich vor Jahren vor der wunderbaren Notre Dame stand und die Besuchszeit um 1 min verpasst hatte. Und nun ist sie erstmal eine riesige Baustelle. Hoffentlich konnten viele Kunstgegenstände erhalten bleiben oder können wieder restauriert werden.
      * Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich *
    • Das Retten und Bergen materieller Kunst- und Wertgegenstände gehört nicht zu den Pflichten der Feuerwehr ;)
      Nur die von Personen, allerdings immer unter Beachtung der Eigensicherheit.

      Nichtsdestotrotz - es ist ein ganz toller Zug von denen gewesen, und dafür gebührt höchster Respekt und Anerkennung!
    • Hendrik1975 schrieb:

      Das Retten und Bergen materieller Kunst- und Wertgegenstände gehört nicht zu den Pflichten der Feuerwehr ;)
      Nur die von Personen, allerdings immer unter Beachtung der Eigensicherheit.
      Das hatte ich auch gedacht.
      In der Berichterstattung im deutschen Fernsehen, während des Brandes, kam allerdings ein Feuerwehrmann (keine Ahnung welchen Dienstgrad er hatte) zu Wort und er erwähnte dies. Natürlich geht Menschenleben immer vor! Das kostbarste Gut überhaupt.

      Andererseits liegt den Pariser Bürgern ihre Notre Dame und deren Schätze dann auch, sehr am Herzen.
      * Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich *
    • Sorry, aber ich muss hier ein Veto einlegen. Das Bergen von Gütern gehört sehr wohl zu den Aufgaben der Feuerwehr.
      Das Motto lautet ja auch nicht umsonst "Retten, Löschen, Bergen, Schützen"
      Allerdings immer unter der Berücksichtigung des Eigenschutzes und der Verhältnismäßigkeit.
      Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
      Konrad Adenauer


      www.daz-groze-vrie.de
      www.feuerwehr-dollbergen.de
      www.epilepsie-dollbergen.de