Nur heisse Luft oder welcher Blasebalg ist korrekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nur heisse Luft oder welcher Blasebalg ist korrekt?

      Im Zuge meiner Recherche für das 13. und 14. Jahrhundert habe ich nur Blasebälge mit einfacher Wirkung gefunden. Zudem sind die meisten im Zusammenhang mit einer religiösen Darstellung (Jemand wird zu einem Süppchen verkocht) und die Blasebälge werden nur von einer Person von Hand betrieben. Jetzt mein Resumee: Blasebalg hatte nur eine einfache Wirkung...
      Jetzt würde ich es aber begrüssen, wenn ich einen durchgehenden Luftstrom erzeugen könnte und habe mir gedacht ich könnte das erreichen mit 2 resp. 4 Blasebälgen (4 damit das Ding nicht zu gross wird) in Wechselwirkung. Wäre das plausibel? Was ist eure Meinung? Zudem würde ich gern wissen ob jemand Literatur zur Konstruktion hat oder mir Tipps geben könnte. Vielen Dank schon im Voraus für eure Hilfe. :help
      Ich bin verbal inkontinent... manchmal kann ich es einfach nicht zurückhalten :Tro
    • Ich kenne diverse Handwerksdarstellungen die mit Doppelblasebälgen arbeiten - Bronzegiesser, Perlendreher...

      ...und hier ist sogar ein Doppelblasebalg an einer Art Orgel/Portativ: pinterest.de/pin/300544975120750656/ (Quelle: Pinterest, Peterborough Psalter, ca. 1300-1325)

      Hier findet sich sogar eine Bauanleitung einer Gruppe, die sowas mal experimentell gebastelt haben: corvus-monedula.de/projekte/doppel-blasebalg.html (Quelle: corvus-monedula.de)
      Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist. (Konfuzius)
    • Katharina de Lo schrieb:

      Ich kenne diverse Handwerksdarstellungen die mit Doppelblasebälgen arbeiten - Bronzegiesser, Perlendreher...

      ...und hier ist sogar ein Doppelblasebalg an einer Art Orgel/Portativ: pinterest.de/pin/300544975120750656/ (Quelle: Pinterest, Peterborough Psalter, ca. 1300-1325)

      Hier findet sich sogar eine Bauanleitung einer Gruppe, die sowas mal experimentell gebastelt haben: corvus-monedula.de/projekte/doppel-blasebalg.html (Quelle: corvus-monedula.de)
      Danke für die Antwort aber ich dachte mehr an so eine Lösung. bl.uk/catalogues/illuminatedma…IN.ASP?Size=mid&IllID=720 Es ist allerdings schwer anhand der bildlichen Quellen auf die Grösse zu schliessen. Bei diesem Bild würde ich sagen, dass die Blasebälge etwa 70cm lang und 40cm breit waren. Genauso würde ich das bei diesem einschätzen bl.uk/learning/images/medieval/year/large2163.html. Aber für 4fach Gebläse habe ich noch nichts gefunden.
      Ich bin verbal inkontinent... manchmal kann ich es einfach nicht zurückhalten :Tro
    • Kann mich bitte einer einmal aufklären?
      An den Blasebälgen sind die Seile gebunden, die mit einem Holzstab gezogen werden sollen. Aber ein Luftstrom entsteht doch durch das zusammenpressen der Bälge.
      Mache ich einen Denkfehler?
      Wenn ich die Bälge Auseinanderziehe, sauge ich die Luft an und diese geht nur sehr langsam wieder raus.
      Danke, für die Erleuchtung
      Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
      Konrad Adenauer

      www.fundamentum-fidei.de
      www.daz-groze-vrie.de
      www.feuerwehr-dollbergen.de
      www.epilepsie-dollbergen.de
    • Lorenz vom Quellental schrieb:

      Ich habe keine Beleglage, aber wenn ich mich nicht irre steht auf der Bachritterburg in der Schmiede ein Doppelkammer -Blasebalg.
      Jupp, genau, da steht ein Doppelkammerblasebalg. Trotzdem befürchte ich, dass diese Lösung zwar gut aber eben nicht authentisch ist. Zumindest wenn ich die Bildquellen die ich habe betrachte.
      Ich bin verbal inkontinent... manchmal kann ich es einfach nicht zurückhalten :Tro
    • Andreas von Dollberghe schrieb:

      Wenn ich die Bälge Auseinanderziehe, sauge ich die Luft an und diese geht nur sehr langsam wieder raus.
      Danke, für die Erleuchtung
      Stimmt. Beim auseinanderziehen saugst du die Luft an und mit den Gewichten (ich würde sagen es sind Steine) werden sie wieder zusammengepresst.
      Ich bin verbal inkontinent... manchmal kann ich es einfach nicht zurückhalten :Tro
    • Rumburak schrieb:

      Google das mal
      Danke, aber die meisten Bilder kannte ich schon ;) Und die restlichen bestätigen meine bisherigen Erkenntnisse. Alles Blasebälge mit einfacher Wirkung und maximal 2 Stück. Mir ist klar, dass mein Problem ( ich würde ja gern 2 mal 2 Blasebälge zum besseren Transport machen) eines ist, das eigentlich nur der Tatsache geschuldet ist, dass ich sie transportieren muss und sie nicht fix montiert in einer Werkstatt sind. Die Frage ist nur, wie plausibel wäre diese Lösung?
      Ich bin verbal inkontinent... manchmal kann ich es einfach nicht zurückhalten :Tro
    • Chris Swiss schrieb:

      Rumburak schrieb:

      Google das mal
      Danke, aber die meisten Bilder kannte ich schon ;) Und die restlichen bestätigen meine bisherigen Erkenntnisse. Alles Blasebälge mit einfacher Wirkung und maximal 2 Stück. Mir ist klar, dass mein Problem ( ich würde ja gern 2 mal 2 Blasebälge zum besseren Transport machen) eines ist, das eigentlich nur der Tatsache geschuldet ist, dass ich sie transportieren muss und sie nicht fix montiert in einer Werkstatt sind. Die Frage ist nur, wie plausibel wäre diese Lösung?
      Jetzt aus reinem Interesse, da ich auch gerade an einer Blasebalg-Lösung fürs Lagern arbeite: wie sollen 4 Blasebälge konstruktiv angeordnet und bedient werden? Ich gehe davon aus, dass du nicht mit Händen und Füßen gleichzeitig alle 4 bedienen möchtest? Warum sollten 4 Blasebälge mit allem drum und dran platzsparender sein als 2? Allein Steckamboss, Holzklotz und das ganze Werkzeug, Stein, ggf. Esse und Kohle nehmen doch so viel Platz ein, dass 2 kleine Blasebälge, wie in dem von Katharina de Lo verlinkten Beitrag dargestellt, kaum noch etwas ausmachen - gemessen am Gesamtumfang? Das man das nicht in einen Reiserucksack bekommt und mindestens einen Kombi fahren sollte, muss einem doch klar sein, bevor man solche Überlegungen anstellt?
    • Ventris schrieb:

      Das man das nicht in einen Reiserucksack bekommt und mindestens einen Kombi fahren sollte, muss einem doch klar sein, bevor man solche Überlegungen anstellt?
      Stell dir vor, das ist mir klar und meine Ladeweise steht hier ja nicht zur Debatte ;) Aber damit du wieder beruhigt schlafen kannst, es geht mir um die Länge. Darum die 4-fach Lösung, wobei immer 2 die gleiche Bewegung ausführen durch eine Verbindung. Es wäre einfacher wenn ich einen Grossen mit Doppelwirkung oder eben 2 mit derselbigen anfertigen könnte. Aber da ich keine Belege dafür finde, erscheint mir die 4er Version als Alternative doch plausibler.
      Allerdings muss ich gestehen, dass die Bedienung mit Füssen und Händen bestimmt ein Bild für Götter abgeben würde :heupf1 :heupf1 :heupf1 ;)
      Ich bin verbal inkontinent... manchmal kann ich es einfach nicht zurückhalten :Tro
    • Chris Swiss schrieb:

      Ventris schrieb:

      Das man das nicht in einen Reiserucksack bekommt und mindestens einen Kombi fahren sollte, muss einem doch klar sein, bevor man solche Überlegungen anstellt?
      ...
      Allerdings muss ich gestehen, dass die Bedienung mit Füssen und Händen bestimmt ein Bild für Götter abgeben würde :heupf1 :heupf1 :heupf1 ;)
      Eben das Bild will mir auch nicht mehr aus dem Kopf.
    • So etwas habe ich schon einmal auf einem Markt gesehen.

      Der Schmied hat kurzer Hand etwas für seine Beinmuskulatur gemacht und die Blasebäge die am Boden unter der Esse lagen und irgenwie befestigt waren mit Schuhriemen versehen und abwechselnd das linke oder rechte Bein zum befüllen hochgezogen.

      Es hat gut funktioniert und mach schöne Beine! :D