Anthrazit-farbene Wolle noch dunkler färben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anthrazit-farbene Wolle noch dunkler färben?

      Bei meiner letzten Bestellung war auch ein Bündel Anthrazit-farbene Wolle vom Island-Schaf mit dabei. Schaut schon mal sehr schön aus.

      Wenn ich mich recht entsinne, kann man die mit einer Indigo-Färbung angeblich richtig schön tief blau-schwarz bekommen.

      Gibt es dabei was besonderes zu beachten?
    • nib schrieb:

      Nur, dass im Frühmittelalter ziemlich sicher mit heimischem Waid und noch nicht mit importiertem Indigo blau gefärbt wurde.
      Das ist klar :)

      Mit 'Indigo' ist ja auch erstmal lediglich der Farbstoff an sich gemeint, nicht dessen Quelle.
      Da der sowohl im Waid als auch in der Indigofera der gleiche ist (nur eben in unterschiedlichen Konzentrationen), würde ich auch direkt auf das Endprodukt zurück greifen.


      nib schrieb:

      Die Dosierung sollte - so oder so - nicht zu schwach sein, damit das Blau durchkommt.
      Da unterscheiden sich die Angaben deutlich :)
      Der eine spricht von 10g Indigo für 100g Wolle, der nächste von 20g für 1 1/2 Kilo.

      Vermutlich am besten mal testen - oder hast Du da Erfahrungswerte oder Anhaltspunkte, gerade in Hinblick auf eh schon fast schwarze Wolle?
    • Wir haben letztes Jahr - lediglich zu Testzwecken - ein kleines Stück Hell/mittelgraue Wolle in ein Waidbad gegeben. War aber relativ hoch dosiert, auch wenn wohl viel vom Farbstoff bereits von den 2 Textilien die davor darin gefärbt wurden, aufgenommen wurde.

      Waidpulver:Färbegut war ca 1:2, glaub ich.
      https://www.facebook.com/ormrinn.brands
    • Indigo normaler bis guter Qualität etwa 2 % - 5 % des Wollgewichts, Waidpulver etwa das Doppelte, Wobei die hohe Dosierung dann schon für 2 - 6 Züge (Durchgänge) reicht.
      Wirkliche Unterschiede sieht man (wenn auch nur schwach) nur bei der Frischblätterfärbung mit Waid, dann wird der Farbton insgesamt etwas grauer, weil in den Blättern natürlich auch noch weitere Farbstoffe vorhanden sind. Mit dem Pigment sind die Unterschiede zwischen Waidindigo und Indigo so gut wie nicht feststellbar, nur im Portemonnaie. Das Waidpigment ist mehr als doppelt so teuer wie Indigo.
      Bei der Frischblätterfärbung brauchst du übrigens 500% - 1000% Blätter auf 100 % Färbegut.
      Marled
      Kleidermotte in historischen Textilien aus Leidenschaft - näheres ist in meinem Blog Archäotechnik - textile Fläche zu finden.
    • Indigo ist bestellt - hatte sogar Tom auf Lager :)

      Dann werde ich mal testweise die Hälfte der schwarzen Wolle mit 5% Indigo (über)färben. Bin schon echt gespannt.
      Muss dann nur noch das Spinnen und das Brettchenweben erlernen, damit ich mit der Wolle auch was anfangen kann :D

      Wie steht's bei der Indigo-Färbung eigentlich mit der Variante mit dem Entfärber?
      Eh schon von der Begrifflichkeit her komisch, dass das überhaupt funktioniert...
      Hat mit dieser Methode von Euch auch schon jemand Erfahrung?
      Gerade in Hinblick auf die dunkle Wolle. Nicht, dass die dabei ihre Farbe verliert.
    • Wenn das Garn naturgrau ist, dürfte nix passieren. Allerdings ist Garn von der Firma Istex/Álafoss oft gefärbt in Naturton und dann könnte sich die Industriefarbe lösen. Allerdings wird auch oft Garn Islandgarn genannt, das einfach aus einer Melange nordischer Fasern besteht und kein echtes Islandgarn. Probier es vorher mit nem kurzen Stück Garn aus.
      Marled
      Kleidermotte in historischen Textilien aus Leidenschaft - näheres ist in meinem Blog Archäotechnik - textile Fläche zu finden.
    • Das Garn ist vom Faserhaus und als 'Natur Anthrazit' benannt. Hab das erste Mal bei denen bestellt und kenne leider deren Bezugsquellen nicht.

      Aber Du hast Recht, ich lege mal ein Stück davon in den Entfärber und schaue, was passiert.

      Kurz Offtopic: Leinen war doch mit Indigo auch färbbar, richtig? Gleicher Ansatz bezüglich der Küpe, oder muss man da irgendwas anders machen?