YouTube-Video - Anleitung St. Birgitta Haube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • YouTube-Video - Anleitung St. Birgitta Haube

      Ich verfolge schon seit längerem eine Youtuberin namens Morgan Donner, sie stellt englischsprachige Videos Online mit Anleitungen für Kleidung aus verschiedenen Jahrhunderten.

      Hier ist das Video ihrer St. Birgitta Haube.



      Quelle: YouTube - Morgan Donner


      In einem vorherigen zeigt sie auch sehr ausführlich die Stickerei mit den St. Birgitta Stich



      Quelle: YouTube - Morgan Donner

      Ich hoffe das einigen von euch mit diesen Anleitungen geholfen ist ~
    • Das ist ein Flechtstich. Sehr schön erklärt.

      Wobei ich spekuliere, daß die Nahtstelle auch auf einer Nagelleiste als Borte ähnlich wie beim Klöppeln entstanden sein könnte und anschließend zwischen die beiden gesäumten Hälften genäht wurde. Rein vom Gefühl her erscheint es mir unwahrscheinlich, erst einen Stoffstreifen einzunähen, um ihn später wieder aufzumachen. Das ist verlorene Arbeitszeit...
      Der Überlieferung nach durchtrennte Alexander der Große den Gordischen Knoten mit dem Schwert. Wer kein Schwert benutzen will, muß mit dem Knoten leben oder sich etwas anderes ausdenken.
    • Der Stoffstreifen ist ja auch nur ein Hilfsmittel, eine "Krücke" sozusagen um die Abstände gleichmäßig hinzubekommen. Wenn man das ein paarmal gemacht hat braucht man den vermutlich nicht mehr...

      Hier katafalk.wordpress.com/2014/04…oidered-st-birgittas-cap/ (Quelle: katafalk.wordpress.com)
      ist eine ähnliche Anleitung für den Stickstich, die Dame pinnt einfach die beiden Seiten auf einen Kartonstreifen. Auch ne Möglichkeit...

      Und noch ein weitere Blog zu dem Thema, mit ganz vielen weiterführenden Links: maniacalmedievalist.wordpress.…01/st-birgittas-huva-cap/

      (Quelle: maniacalmedievalist.wordpress.com)
      Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist. (Konfuzius)