Nachträglich Punzieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachträglich Punzieren

      Ist es möglich eine Lederscheide mit Messingbeschlägen nachträglich zu punzieren? Es geht mir um das Leder sowie die Beschläge. Die gehören eigentlich in einen anderen Teil des Forums, aber zwei Fragen sind eventuell etwas übertrieben.

      Es handelt sich um recht dickes Rindsleder, wie genau behandelt weiß ich nicht. Es ist so eine "typische" an Gotland angelehnte Sax Scheide.
    • Hendrik1975 schrieb:

      Theoretisch ja.
      Allerdings muss zum Punzieren das Leder erneut feucht/nass gemacht werden. Dabei kann dann die Scheide - die da im feuchten Zustand exakt an das Messer angeformt wurde - ihre Form wieder verlieren.
      Hmm ok danke. An das verlieren der Form hatte ich gar nicht gedacht. Danke, ich werde es mir dann zwei mal überlegen bzw es vorher testen. Vielleicht ist es aber auch besser sich eine andere Art der Verzierung zu überlegen :)
    • Na ja, außer Punzieren und den Beschlägen ist eigentlich nix anderes als Verzierung belegt.

      Wobei Punzieren nicht nur mit Punziereisen und Hammer geht, sondern auch noch auf die 'sanfte' Methode, bei der Linien etc. mit einer Art stumpfe Klinge in das feuchte Leder gedrückt werden.

      Dazu könntest Du z.B. nur den Teil der Scheide befeuchten, der sich über der Klinge befindet, und dort Dein gewünschtes Muster einarbeiten (Klinge dabei drin lassen).

      Alle Angaben aber ohne Gewähr ;)
    • Sollte das Leder schon gefärbt in gewachst sein, gibt es noch die Möglichkeit, Muster einzuschneiden. Evtl vorher mit einem Messer mit stumpfen Keilwinkel vorziehen und ich benutze dann gern diese Nagelhauthobel aus dem Drogeriemarkt um das zu vertiefen - das funktioniert auch trocken...
      ...alle sagten immer: "Das geht nicht!" - doch dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach getan...
      ...diese Signatur kann Spuren von Soja oder Erdnüssen enthalten...
    • Dunio schrieb:

      Sollte das Leder schon gefärbt in gewachst sein, gibt es noch die Möglichkeit, Muster einzuschneiden. Evtl vorher mit einem Messer mit stumpfen Keilwinkel vorziehen und ich benutze dann gern diese Nagelhauthobel aus dem Drogeriemarkt um das zu vertiefen - das funktioniert auch trocken...
      Ob es gefärbt oder gewachst ist kann ich noch nicht sagen. Momentan ist die Scheide + Sax noch in der Post :) Aber dieses einschneiden wollte ich so oder so irgendwann dieses Jahr anfangen. Danke für den Tipp mit dem Hobel. Ich übe da aber lieber zuerst an einigen anderen Dingen. Die Saxscheide ist von Schatzi, da möchte ich natürlich nichts kaputt machen. Wenn es gar nicht bei den Testobjekten klappen will, lasse ich es einfach machen :D