Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Schwerthalter für die Wand, selbst gebaut. - Ein Projekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwerthalter für die Wand, selbst gebaut. - Ein Projekt

      Moin allerseits

      Ich plane seit meinem Umzug vor einem halben Jahr eine Schwerthalterung für die Wand zu bauen.
      Meine Waffenkammer ist nicht so reich bestückt wie die von @Thomas W., aber so zehn Kleingen aus verschiedenen Jahrhunderten kommen schon zusammen.
      In einem Larp-Forum habe ich mal ein paar Bilder gesehen, wie jemand eine Halterung selber bastelt, allerdings waren keine Maße mit angegeben.
      Der Ständer für Katanas, der mir mal zugelaufen ist hat zu kurze und zu ne gesetzte Auflagehaken.
      Von der Größe her sollten die Einhandschwerter und ein Langschwert die breitesten Pariere haben.

      Hat jemand Erfahrung oder Tips wie Länge der Auflagehaken sein sollten und wie deren Abstand sein sollte?
      Bekennend GroMi mit den "Feuerschwingen" (Facebook: Feuerschwingen)
      Am "A" arbeitend als Spiesser in städtischer Infanterie des 13. Jhdts mit dem "Vuozvolc". (www.vuozvolc.de)
    • Lorenz vom Quellental schrieb:

      Hat jemand Erfahrung oder Tips wie Länge der Auflagehaken sein sollten und wie deren Abstand sein sollte?
      Der Abstand sollte so breit und die Auflagehaken sollten so lange sein, dass das Schwert nicht herunter fällt. :D

      Wie darf man sich die Schwerthalterung für die Wand vorstellen?
      Brett 2 Löcher rein bohren und dazu zwei Rundstäbe als Aufhängung?
      Dann Länge der Rundstäbe: Brettdicke + Schwertparierdicke + 1 cm. Zwischenabstand der Rundhölzer: Griffbreite + 1 cm.
      Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.
    • Lorenz vom Quellental schrieb:

      Ich plane seit meinem Umzug vor einem halben Jahr eine Schwerthalterung für die Wand zu bauen.
      Meine Waffenkammer ist nicht so reich bestückt wie die von @Thomas W., aber so zehn Kleingen aus verschiedenen Jahrhunderten kommen schon zusammen.
      Ach, was wäre das schön, wenn ich Wandhalterungen verwenden könnte.... Ich hätte soviel mehr Platz für andere Waffen und vor allem für die Rüstungen... :D

      Aber das geht bei mir unter dem Dach mit den Schrägen leider so nicht...

      Zu deiner Frage... Neulich sah ich bei Torsten auf seiner Stahlakademieseite im FB seinen Schwerthalter für die Wand und fand den eigentlich ganz ansprechend. Die Teile kann man sich selbst sägen und evtl. fräsen (oder der Schreiner/Baumarktmitarbeiter macht das für einen). Die Idee mit den Kleiderhaken (die man dann im gewünschten Abstand und in der richtigen Höhe einfach ins Holz schrauben kann und in jedem Baumarkt/Internet für kleines Geld bekommt) ist doch wunderbar, oder nicht? Die Haken kann man so weit zurecht- bzw. aufbiegen, wie man es für die jeweilige Waffe benötigt. Die Optik passt jedenfalls gut, finde ich. Es ergibt ein Bild... was denkst du dazu?

      Hier mal das Foto von Torsten dazu:
      (Bildquelle: Torsten Schneyer / Stahlakademie / facebook)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01