Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Recherche bzw Grabungsbericht Obenaltendorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Recherche bzw Grabungsbericht Obenaltendorf

      Guten Morgen. Da ich beschlossen habe, mich am Fund " Mann von Obenaltendorf" so nah wie möglich zu orientieren stellt sich mir die Frage ob es dazu einen Katalog/Grabungsbericht whatever gibt und ob von euch vielleicht jemand dazu ein paar Tips oder Links hat? Ich wollte das passende Museum noch nicht mit meiner Anfrage belästigen, da die mit Sicherheit dringlicheres zu tun haben, als sich um die Fragen eines kleinen Darstellers zu kümmern. Mich würde v.a. die Kniehose interessieren. Also der Schnitt. Die Stoffart und der passende Kittel ist schon geklärt. Danke schon mal vorab :)
    • Der Artikel an den ich dachte heißt "Römische Gewänder im germanischen Moor - der Mann von Obenaltendorf" in: "Die Macht der Toga", S. 259-263
      Die Hose ist allgemein sehr schlecht erhalten und die aktuelle Form wohl fragwürdig, daher wird dirt nicht auf den Schnitt eingegangen.
      Allerdings wird auf die Untersuchungen von Hans Hahne verwiesen (Hahne 1919). Ob es sich dabei um das von Anya genannte oder eine andere Veröffentlichung handelt kann ich leider nicht sagen, da mir nicht das komplette Buch vorliegt.
      Vielleicht lohnt es sich tatsächlich nach einer Rekonstruktion des Schnittes zu suchen, ich würde dir aber empfehlen bei einer Hose nach Marx-Etzel zu bleiben.
      Auch wenn die erhaltenen Hosen wie Thorsberg 1&2, Damendorf, Marx-Etzel und Dätgen einander im Schnitt unterscheiden, haben sie dennoch ein ähnliches Grundschema gemeinsam. Zu letzterer Hose gibt es übrigens auch eine neuere Veröffentlichung mit korrigierter Schnittrekonstruktion.
    • Guten Abend. Ich danke euch für eure Kommentare und denke auch, das ich mit der Marx-Etzel Hose ganz gut (soll heißen, so authentisch, wie es die Fundlage hergibt) fahren werde. Meinen Reko-versuch habe ich hier im Forum ja schon vorgestellt, nur das das das Original aus Wolle besteht, und ich den passenden Stoff noch nicht gefunden habe.
    • Neu

      Marcus, ich denke schon, dass es sich bei deinem Verweise um die gleiche Veröffentlichung handelt.

      Nun habe ich noch mal in die Fundbeschreibung geschaut:
      Es sind zwei Stofffetzen gefunden wurden, die wohl erstmal als Kapuze interpretiert wurden, Hahne aber der Ansicht ist, dass es sich von den Falten und den Maßen eher um eine Hose handelt, aus dem Schnitt ist das nicht mehr so ganz ersichtlich.
      Weiter meint er, dass es sich (wieder anhand der Falten, etc) um eine Kniebundhose ähnlich wie Marx-Etzel handeln wird.
      Insofern, Thorwald, passt deine Reko auch ganz gut für Obenaltendorf ;)
      Viele Grüße, Anya