Reenactment Werkstatt

Tassen im 13. Jahrhundert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      vielen Dank nochmal an alle für die rege Mitarbeit und Hilfe auf meine Frage! =)

      Punkt 1: Grundlegend hatte ich nach der Form gesucht. Diese haben wir gefunden und bestätigt. Soweit prima.

      Punkt 2: Ein Nachweis der Henkelkeramik als Trinkgefäß wäre für Perfektionisten wie mich ganz nett, gerade wenn man mit Besuchern über dieses Thema ins Gespräch kommt bzw. Fragen beantworten will/muss (Definitionssache ;) ) So muss man vertrösten, dass es die Form zwar gab aber die Funktion nicht abschließend geklärt ist.

      Ob sich ein Gegenstand Tasse, (Nacht)topf oder Keramikhelm (Nachweis siehe Michel aus Lönneberga) nennt ist mir persönlich nicht das Wichtigste. Daher aber die ursprüngliche Frage, da ich bei meiner Suche nur Töpfe mit Henkel gefunden hatte aber nicht auf die Größe der Funde geachtet hatte.
      Und die Variante "Schöpfer" von Patty hatte ich persönlich auch gar nicht auf dem Schirm bisher. Freue mich aber über den geistigen Gewinn! =)

      Wenn ich Abbildungen zu Tafelgeschirr etc. finden sollte ergänze ich gern noch hier.
      Freundliche Grüße

      Matthias

      -----------------------------
      www.ritterbund-thr.de
    • Ich finde dieses Thema unterstreicht auch noch mal gut, was dieses Forum von z.B. Facebook stark unterscheidet (im positiven Sinn) - es kommt idR. mehr dabei heraus, und das auch noch ohne dass sich am Ende alle hassen. ;) Ohne diesen Thread wäre ich persönlich z.B. nicht auf diese z.T.ungeklärte Funktion gestoßen.

      Den Vorschlag mit der Fragestellung nach der Funktion der kleinen Henkeltöpfe (Kochen oder daraus trinken) für eine Abschlussarbeit werde ich gerne bei Zeiten weiterleiten, vielleicht findet sich ja wirklich mal jemand mit Interesse daran. :)