Thorsberg-Prachtmantel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thorsberg-Prachtmantel

      Hallo ihr,ich möchte mir einen Umhang ähnlich dem in Thorsberg gefundenen Prachtmantel machen.Ich habe zwar Bilder gefunden,aber leider keine Schnittmuster/bzw Erklärungen wie man den Umhang genau faltet...
      Vieleicht kann ja einer von euch mir das ja erklären.
      Danke und mit Grüssen Donarson
      Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Darstellern für 6 wunderbare Heerlagertreffen...leider war es dieses Jahr das letzte am Uhrberg :heul
    • Hi donarson,

      nicht ganz mein Bereich, aber evtl. hilft dir dieser Link weiter: Projekt Brukterer > Bekleidung

      Bei Tempus Vivit in einem Artikel über die Geschichte des Brettchenwebens gibt es auch einen Absatz mit Bild über den Throsbergmantel.

      Laut dieser Bilder und einer Zeichnung von Karl Schlabow (Abb. 134) sieht es für mich danach aus, dass der recht große Mantel (Rechteck) einfach in der Mitte gefaltet und die Faltkante über die Schultern getragen wird. Dabei bilden die fransigen Enden die Unterkante.

      Ganz schönes Projekt, auch wenn es sich "nur" um ein rechteckiges Stück Stoff handelt ;)

      Lieben Gruß
      Ollie
      [url='http://www.projekt-erster-kreuzzug.de/']Projekt Erster Kreuzzug[/url]
      [url='http://www.ffc1066.de/']Franko-Flämisches Contingent[/url]
    • Wobei sich mir folgnde Frage stellt:Laut diverse Berichte soll das Tuch ca 2,60 x 1,80 meter betragen und in der Mitte gefaltet werden.Wo ich drüber stolber ...welche Seite liegt nach dem Falten unten?Die lange oder die kürzere?
      @Ollibert : Danke für den Link :D
      Mit Grüssen Donarson
      Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Darstellern für 6 wunderbare Heerlagertreffen...leider war es dieses Jahr das letzte am Uhrberg :heul

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von donarson ()

    • Hi Donarson,

      also laut Brukterer sind die Maße gar 2,80 x 1,80. Ich denke, die längere Seite wird gefaltet. Je nachdem, ob man genau mittig faltet oder leicht versetzt, hat man so eine fallende Länge von 1,40 m oder mehr, was je nach Körpergröße locker bis zur Mitte der Waden reicht. Und 90 cm scheinen mir da etwas wenig.

      Gruß
      Ollie
      [url='http://www.projekt-erster-kreuzzug.de/']Projekt Erster Kreuzzug[/url]
      [url='http://www.ffc1066.de/']Franko-Flämisches Contingent[/url]
    • Wahrscheinlich hat die ganze Sache erledigt, ist ja schon ein paar Tage her.....
      Da aber hier der Link zum Projekt Brukterer gesetzt wurde, juckt es mich in den Fingern, mal was dazu zu schreiben.
      Den Mantel den ich auf den versch. Fotos auf der HP trage hat die Maße von 2,5 x 1,6 Meter. Er ist nicht doppelt gelegt sondern nur das obere Drittel.
      Die Fransen sind in einer 12-fach Flechtung erstellt zudem ist der Mantel mit einer Brettchenwebkante/Borte versehen.
      Für das 1. Jhr. nChr. ist dieser Mantel ein absolutes Novum, da die Mäntel in dieser Zeit nicht so aufwändig waren. Sie waren definitiv "dezenter". :D :whistling:
      Erst im 3. Jhr. kommen die Prachtmäntel (Thorsberg, Venemoor, usw...) dessen Borten und Flechtungen noch viel größer und aufwendiger gearbeitet sind richtig in Mode.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rudolf van der Stange ()

    • Habe den Mantel nach den oben genanten Maßen gemacht,aber ich habe auf auffällige Muster und Borten verzichtet,da ich ihn ja im Alltag brauche und nicht als Prachtmantel für Things oder so.Auf Fransen verzichte ich immo auch komplett,was aber nicht heißt das ich nicht bei Gelegenheit noch eine zweite "prächtige" Version machen werde. :D
      Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Darstellern für 6 wunderbare Heerlagertreffen...leider war es dieses Jahr das letzte am Uhrberg :heul
    • Das denke ich schon, ich habe die Maße nach dem Brukterer-Projekt genommen,da sie sich für meine Größe als passend erwiesen hat.Allerdings sollte einer meiner Mitstreiter mal meinen Mantel tragen müssen, wird dieser vermutlich ständig stolpern/bzw. den Mantel durch den Dreck ziehen :rolleyes:
      Da wird man ein wenig auspropieren müssen,und den Mantel auf seine Größe anpassen.Sonst macht das ja keinen Sinn.


      Mit Grüssen Donarson
      Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Darstellern für 6 wunderbare Heerlagertreffen...leider war es dieses Jahr das letzte am Uhrberg :heul
    • Ein kleines Büchlein mit Namen : Der Thorsberger Prachtmantel von Karl Schabow ..


      *Klugscheißmodus an*: Schlabow oder? ;) *Klugscheißmodus aus* (sorry :D)

      Steht da mehr über den Mantel als in "Textilfunde der Eisenzeit in Norddeutschland" von Schlabow?

      Lieben Gruß
      Ollie
      [url='http://www.projekt-erster-kreuzzug.de/']Projekt Erster Kreuzzug[/url]
      [url='http://www.ffc1066.de/']Franko-Flämisches Contingent[/url]
    • Moin Leute,

      wer mal die Rekos vom Schlabow sehen will, speziell den Thorsberger Prachtmantel fahre hierhin:

      tuchmachermuseum.de/

      die haben da ein kleines schnukkeliges Museum, aber Stoffsüchtige aufgepasst, die verkaufen da auch lecker Decken :D

      ein alleiniger Besuch ist je nach Entfernung vielleicht etwas wenig weil es wirklich nur ein kleines Museum ist, aber Kalkriese liegt keine 15 km weg.

      und in Bramsche gibts noch ne Waffelfabrik mit Museum und Fabrikverkauf *gg*

      waffel-meyer.com/
      man sollte sich in seinem Leben nur mit Leuten umgeben, mit denen man sowohl schweigen, weinen und vor allem lachen kann...
      alle anderen sind nur Zeitverschwendung...
    • Wenn wir mal wieder in die Ecke kommen, werden wir bestimmt einen Besuch dorthin machen ...

      Danke für den Tip, vielleicht bekomme ich da mein Tuch was ich schon seit 3 Jahren suche :whistling:
      LG
      GREIF

      Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht,
      sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies deinen eigenen Tod bedeutet,
      beschütze die Wehrlosen und tue kein Unrecht, auf das Gott dich lieben möge...

      IG JULFGARD