Filzen als Kinderprogramm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filzen als Kinderprogramm

      Hallo,

      ich möchte in drei Wochen versuchsweiße mal das Filzen mit Kindern auf einem Markt als Programm anbieten...
      Filzen kann ich, Erklärbär-spielen auch ;) das ist also nicht das Problem... das Problem ist, dass ich mir nicht sicher bin, wie ich den Filztisch möglichst "mittelalterlich" gestalten soll... ist ja viel Wasser und Seife mit im Spiel und sonst filze ich immer mit Automatten und Noppenfolie (was ja beides nicht sehr ambient-mittelalterlich ist ;) )...
      Die Frage ist nun also, was für ein Tisch mit welchen Auflagen und was benutze ich zum "Einwickeln der zu filzenden Sachen.
      Außerdem bin ich mir wegen der Seife unsicher... eigentlich nehme ich Schmierseife aus der Plasteflasche :(
      Und noch was anderes :D was meint ihr, kann man dafür Geld verlangen und wenn ja, wie viel?

      Freue mich über jede Antwort!

      liebe Grüße und schon mal Danke fürs lesen und evt. helfen :)
      Rika
    • Hmmm....

      Für die Automatten und die Noppenfolie hab ich nicht wirklich einen guten Rat. Damit es etwas ambientiger ist habe ich die Automatte durch einen Hassendraht ersetzt, allerdings können sich daran die Kinder verletzen, war also auch nicht so der Renner :( . Vielleicht kannst du ein Kuchengitter ohne Füsschen verwenden?

      Den Tisch würde ich einfach möglichst aus Holz wählen und garnicht gross was drauflegen, der wird eh überschwemmt werden. Die Schmierseife ist doch völlig ok, pack die doch einfach in ein Holzschälchen und hol dann die gewünschte Menge mit den Fingern raus (angeln ist da wohl eher der Begriff dafür :)

      Was du verlangen kannst weiss ich nicht, aber ich würde für meine Kinder auf jeden Fall nicht mehr als pro Kind 4 Euro zahlen wollen.
      Darstellungszeitraum: 1475 (Süddeutschland)



    • Vielen lieben Dank für deine Antwort! :)

      Stimmt, das mit der Schmierseife geht ja doch :D man muss halt nur draufkommen ^^

      Bin gerade auch am überlegen, ob es nicht mit Bambusrolos aus dem lieben schwedischen Mittelalter-Ausstatter ;) geht (statt der Noppenfolie)... es muss ja nicht A wie authentisch, sondern nur A wie ambient sein ;) :D

      Mit dem Preis bin ich aber echt am hadern... eigentlich würde ich es ja prinzipiell so machen, dass ich nur die Materialkosten zurück haben will und dann noch ein kleines Kässchen für "Trinkgeld" aufstellen... :cursing: aber wenn ich sehe, was solche Sachen bei der VHS kosten ;( da wird es mir echt grad anders
    • da sprichst du aber ein wahres Wort :( ...schon komisch... einerseits wundern sich die Touris, dass wir das nur als Hobby und nicht beruflich machen und andererseits verstehen sie nicht, warum sie auch nur das Material zahlen sollten... :cursing: ja wer soll es denn sonst zahlen ?(
      Aber naja... kleiner Schwenk ins OT und zu einem meiner Lieblings-Aufreg-Punkte ;)
    • Hallo Rika,
      also ich habe Filzen schon auf verschiedenen Märkten gesehen.
      Auf ihrem ersten haben meine Kids auch fleissig mitgefilzt.
      Da wurden Bälle gefilzt, ganz ohne Tisch, einfach einen Pott mit Wasser und Seife...
      Vor 6 Jahren haben meine Kids pro Ball 4,50 Euro gezahlt.
      Kern des Balles war eine helle Schottlandwolle und außen rum kam dann hochfeiner Merinokammzug aus Südamerika.
      An dem Stand war immer was los. Die Kids hatten einen Riesenspaß und konnten was mit nach Hause nehmen...
      Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß und viele strahlende Kinderaugen!

      LG
      Fylgja
      LG
      Fylgja

      ...unterstelle nie Bösartigkeit, wo Dummheit als Erklärung ausreicht.

      meine Seite: wollkommode.de
    • In drei Wochen ist (4km von meiner Haustür entfernt :D) das rel. bekannte historische Marktplatzfest in Waldkirch (angeblich das größte Mittelalterfest Südbadens... aber aus mehreren Besuchen heraus kann ich nur sagen, dass es zwar schön, aber bestimmt nicht das größte ist... oder ich habe eine seltsame Definition von Südbaden ;) ).

      historisches-marktplatzfest.de/

      Ich werde dort mit meiner Gruppe unser Lager aufbauen und den größten Teil des Tages wohl Handwerk vorführen... zusätzlich dazu wollte ich das mit dem Kinderprogramm eben ausprobieren.
      Mit Kindern gearbeitet habe ich schon oft und gefilzt noch viel öfter :D ... nur die Kombination von beidem ist neu für mich und ich hoffe, dass alles klappt :)

      Das mit dem Bälle filzen war auch bei mir das erste, was mir einfiel... allerdings meinten einige Leute, dass das so "langweilig" sei, weil das angeblich überall angeboten wird und die Bälle später eh nur unnütze in der Gegend rumliegen ?(
      Jetzt habe ich mir überlegt, ich könnte ja runde (dünne) Platten mit ihnen filzen... am Rand werden dann Löcher rein geschnippelt, je nach Alter des Kindes ein selbst gemachtes Fingerloop-/ geflochtenes Band oder eine Kordel durchgezogen und dann sollten sie ein ganz und gar unlangweiliges, nützliches und einzigartiges Beutelchen haben :D ;)

      Habe schon mit Schmierseife und Olienseife gefilzt und keinen merklichen Unterschied gemerkt... aber da ich eh noch Wolle einkaufen muss, kann ich da hoffentlich (Filzwerkstatt in Mundingen) auch noch ein bisschen Seife mitnehmen...

      Aufjedenfall mal ein großes DANKE für alle eure Antworten :)
    • auch eine schöne Idee mit den Beutelchen!
      Bällchen machen wirklich viele, sonst filze doch eine Murmel oder einen kleinen Edelstein mit ein und schneide den Ball kreuz-oder sternförmig auf. wenn dann noch schichtweise andere Farben Wolle gefilzt ist, sieht das sehr hübsch aus.
      " Einmal Waldi-immer Waldi " ?!
    • Hi

      Also mir persönlich gefällt die Idee mit den Beutelchen irgendwie besser als Bälle :) Ich denke, an nem Bällchen verlieren Kinder schneller das Interesse als an einem selbstgemachten beutelchen, wo sie ihre "Schätze" drin verstauen können. So wäre es mir zumindest damals gegangen. (Und heute wohl auch noch^^)
      Erzähl doch hinterher mal wie es gelaufen ist und für was du dich entschieden hast. Würd mich wirklich dann mal intressieren ;)


      Gruß
      Faraila
    • Danke für eure vielen lieben Antworten! :)

      Werde auf jedenfall Fotos machen und "Bericht erstatten" ;)

      ... oh je, manchmal können drei Wochen sooooo kurz sein... und ich muss doch noch soooo viel machen :rolleyes:

      Die Idee mit den Murmeln finde ich richtig toll! Mal sehen, vielleicht mache ich es ja so, dass man Beutelchen, oder Kugeln (mit Perlen, Steinen etc.) oder einfach nur Schnüre (z.B. als Armband) filzen kann... dann kann jedes Kind, je nach Alter, Zeit bzw. Gedult und je nach dem, was ihm gefällt sich was raus suchen.

      Wegen der Unterlage und der "Aufwandsentschädigung" muss ich mir halt noch was überlegen.

      *zitter* am Ende kommen entweder gar keine Kinder, oder es kommen so viele, dass ich völlig überfordert mit Platz und Erklärungs-Hilfe bin... ;( ich weiß nicht was schlimmer wäre.
    • Original von Fylgja
      An dem Stand war immer was los.


      Ich habs jetzt schon ener andersrum gehört.
      Eine Bekannte von mir bietet Filzen auf Märkten an.
      Sie meint, dass die "Lagerkinder" keine Lust mehr aufs Filzen haben, und dass "Tourikinder" oft nicht die nötige Zeit mitbringen.

      Die Kosten richten sich nach dem, was gefilzt werden soll, ob ich davon leben muss, oder ob ich das aus Spaß an der Freude anbiete.
      Auch bei einem Ball kann hier die Preisspanne schon unterschiedlich sein.
    • Original von Courgan

      Die Kosten richten sich nach dem, was gefilzt werden soll, ob ich davon leben muss, oder ob ich das aus Spaß an der Freude anbiete.
      Auch bei einem Ball kann hier die Preisspanne schon unterschiedlich sein.


      Hallo Courgan,
      ich kann mir nicht vorstellen, daß jemand davon leben kann. Die, welche ich kenne, sind alle nebenbei noch berufstätig.
      Wenn ich filzen anbiete, dann kommt mein Material locker rein und das reicht mir schon.
      Ein Kilo Merinowolle kostet 19,71 €, das sind 35 Farben südamerikanischer Merinowolle und ein Kilo naturfarbener Neuseelandwolle kostet 10,89 €, ein Liter Schmierseife kostet 1,19 €, Wasser gibt es bei den meisten Veranstaltern umsonst...
      Mit den zwei Kilo Wolle kannst du schon einiges Filzen...

      Zu den Bälle filzen, gibt es dann noch die Möglichkeit einen Stein einzufilzen und wenn der Ball richtig durchgetrocknet ist, kann man ihn aufschneiden mit einem beherzten Schnitt, den Stein herauspfriemeln und hat ein kleines Versteck... für all die kleinen Dinge, die Mädchen so wichtig sind. Oder statt Stein eine von diesen Überraschungseierdosen - befüllt mit Schellen oder kleinen Steinchen, das raschelt so schö und der Stubentiger erhält auch ein Mitbringsel...

      LG
      Fylgja, am 3. Juli mit Schulkindern und Lehrern einen Teppich filzt...
      LG
      Fylgja

      ...unterstelle nie Bösartigkeit, wo Dummheit als Erklärung ausreicht.

      meine Seite: wollkommode.de
    • Hallo,

      zurück von einem recht nassen Lager-Wochenende berichte ich nun endlich von meiner nicht sehr erfolgreichen Filz-aktion... ;(

      Ich habe mich letztendlich der einfachheit halber für Bälle und Ketten entschieden, einen Tisch mit Bambusrolos als Unterlage gewählt und doch Olivenseife gekauft.
      In dem Zusammenhang noch ein toller Tip... die Seife (klein geraspelt) 1:2 mit Wasser aufkochen und in Gläser umfüllen... hat ein sehr angenehme Konsistenz (schön cremig). :D
      Dann habe ich noch ein großes Schild gebastelt (wollte 3€) und das ganze aufgebaut... :D und dann kam der Regen und kein einziges Kind.

      Naja was solls, vielleicht probier ich 's in Schmieheim noch mal.

      Danke jedenfalls für eure Hilfe bei der Vorbereitung! :)

      liebe Grüße
      Rika