Eigene Feuershow

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Trinitatis

      @ Viator, in was ist der Eisbär denn ungeschlagen, Flammenlänge, anzahl der Feuerbälle pro Mundfüllung etc.?


      Hallo Dani,

      nach meinen letzten Informationen aus dem Guinnes Buch der Rekorde hat Eisbär die grösste Feuerfontäne mit einem einzigen Schluck produziert. Ob er den Rekord mit den Feuerbällen pro Mundfüllung gebrochen hat weiss ich nicht.

      viele Grüsse,

      der Viator
    • Original von Courgan
      Es war die Rede vom Verschlucken von Brandmitteln. Und da macht kein Sani was. Im seltesten Fall auch beruhigen.

      Deshalb Notruf selbst absetzen unddann die Sanitäter vpor Ort informieren, damit diese den RTW einweisen können, bzw, für den nötigen Platz sorgen können.

      Vielleihct sollte man auch mal allgemein darauf hinweisen, was die meisten Sanitäter vor Ort sind.
      Die meisten können nichtmal Blutdruck messen und sind häufig schon mit einem Fingerkuppenverband überfordert.
      Erst recht fehlt denen die Übung. Sind wir doch mal ehrlich. Wieviel ehrenamtliche Helferstunden macht denn so ein Helfer im Jahr? Bei der Vielzahl von möglichen Verletzungen und KRankheiten ist es fast unmöglich einen Helfer so zu schulen, dass er jede Situation von jetzt auf gleich umsetzt.

      Ich mag hier jetzt keinen Sanitäter schlecht reden. Ganz im Gegnteil! Wir sollten froh sein, dass diese Menschen ihre Freizeit für uns opfern. Aber wir sollten unsere Erwartungen nicht allzuhoch stecken, und erst recht nicht beschimpfen, wenn sich so ein ehrenamtlicher Helfer mal ein wenig torpselig verhält.

      Also ich würde sagen es kommt darauf an welcher Sani Dienst hat . Da gibt es auch unterscheide sag ich mal . Es Gibt Sanis , RH , RS , und RA die auch auf solchen Veranstaltungen Ehrenamtlich Dienst machen . Ich war schon auf Märkten da Waren sogar NA vor Ort . Wen ein Veranstalter ein Veranstaltung an Meldet bekommt er im Normalfall auf lagen was gebraucht wird . Ich selber bin ein Rettungssani . Und Arbeit Ehrenamtlich . Meine Ausbildung ist aber die gleich wie wen ich mein Geld damit Im RD verdienen würde .
    • Original von Michi der Gaukler
      Also ich würde sagen es kommt darauf an welcher Sani Dienst hat . Da gibt es auch unterscheide sag ich mal . Es Gibt Sanis , RH , RS , und RA die auch auf solchen Veranstaltungen Ehrenamtlich Dienst machen . Ich war schon auf Märkten da Waren sogar NA vor Ort . Wen ein Veranstalter ein Veranstaltung an Meldet bekommt er im Normalfall auf lagen was gebraucht wird . Ich selber bin ein Rettungssani . Und Arbeit Ehrenamtlich . Meine Ausbildung ist aber die gleich wie wen ich mein Geld damit Im RD verdienen würde .


      So, dann schaust du dir aber mal die Realität an, und ab wann bei einer Veranstaltung Rettungssanitäter gebrucht werden. Als Veranstaltungsgrundlage hatte ich Volksfest eingegeben.

      bei einer Veranstaltung mit erwarteten 3000 Besuchern und und täglich etwa 6000 Besuchern werden:
      5 Sanitäter/-innen, 0 Notärzte
      0 Rettungseinsatzfahrzeuge und
      1 Krankentransportfahrzeuge

      ab 10000 Besucher:
      Benötigte Einsatzkräfte:
      5 Sanitäter/-innen, 0 Notärzte
      1 Rettungseinsatzfahrzeuge und
      1 Krankentransportfahrzeuge

      laut Maurer Algorhitmus berechnet.
      Hier von keinem RS oder RH die Rede. Da kann ein 16 jähriges Mädchen sitzen oder eben ein alter Sack. Lediglich der RTW sollte bei 10000 Besuchern dementsprechend besetzt sein.

      Was bei 10000 Leuten alles passieren kann, braucht hier wohl keiner zu sagen. Angefangen von Dehydrierungen, über Schnittverletzungen bis hin zu Herzinfarkten könntest du da volles Programm haben.

      Aber um zurück zum Thema zu kommen, sag doch mal bitte, was du in besagtem Fall als RS machen würdest? Denn draum geht es! Jede verlorene Minute kann weitere üble Folgen haben. Von daher steht für mich in so einem Fall gar nicht zur Diskussion erstmal Sanis zu suchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Courgan ()

    • @Courgan wen du sagst zu rück zum Thema es ging hier einglich nicht um Feuerspucken sondern zum ersten mal um Stab und Poi .
      Aber noch zu dem was du vorher meintest es gibt . verschieden Anforderungen was
      Der Veranstalter braucht . Euch wen man beim Volksfest keine Braucht .
      Ich würde mir die Situation an sehen Basis Maßnahmen durchführen . und Mit der Leitstele den Transport auf die Intensiv zur Überwachung abklären .
      Zum Thema du setzt den Notruf schneller ab als ein Sani weiß nicht ob das stimmt .
      Hast du auf einem Mittelalter Markt dein Handy immer griff bereit . Ich hab schon Feuershow gesehen da Warn die Sanis in Ruf weite . Und Wen jemand beim Feuerspucken die Flüssigkeit verschluckt kann es bis 24 Stunde dauern bis Sintome auf treten . Drotzden sollte er so schnell wie möglich auf die Int zur Überwachung .
      Aber nun zurück zum eigentlichen Thema zurück .
      Feuershow mit Poi und Stab . von eulenstein ja gemeint sie wollen damit spielen .
      Ich hab ja Vorher schon gemeint Kaufen oder Bauen ist Geschmack Sache .
      Beim Stab kommt es drauf an was dein Mann machen will und wie Groß er ist
      Den es gibt vereiden Spielarten für den Stab . Zum Thema Poi würde ich sagen
      Baut euch welche aus Socken oder Kauft euch weiche Übungspoi . LED Poi
      Sind zum Üben nicht schlecht aber sie können auch weh tun . wen man sie abbekommt .
      Ich wünsche viel spaß beim Üben
    • Original von Michi der Gaukler
      Aber noch zu dem was du vorher meintest es gibt . verschieden Anforderungen was
      Der Veranstalter braucht . Euch wen man beim Volksfest keine Braucht .


      Tut mir leid, aber ein mittelaltermarkt ist beim Maurer Algorithmus nicht vorgesehen. Show und Festival schnitten übrigens mit gleichen Ergebnissen ab.


      Ich würde mir die Situation an sehen Basis Maßnahmen durchführen . und Mit der Leitstele den Transport auf die Intensiv zur Überwachung abklären .


      Ja, als RS würdest du das. Praktiv am betroffenen könntest du nichts machen.


      Zum Thema du setzt den Notruf schneller ab als ein Sani weiß nicht ob das stimmt .


      Ich kenne Sanis, die wissen nichtmal, wie sie anrufen müßten :D
      Und JA, ich hab schon mehrere Notrufe gemacht.


      Hast du auf einem Mittelalter Markt dein Handy immer griff bereit .


      JA


      Ich hab schon Feuershow gesehen da Warn die Sanis in Ruf weite .


      Und ich war schon auf Märkten, da waren gar keine Sanitäter vor Ort.


      Und Wen jemand beim Feuerspucken die Flüssigkeit verschluckt kann es bis 24 Stunde dauern bis Sintome auf treten . Drotzden sollte er so schnell wie möglich auf die Int zur Überwachung .


      Wann und wie schnell jemand Ärztliche Hilfe braucht, kann und mag ich nicht beurteilen. Wenn ich vor Ort bin und es passiert was, dann mache ich einen Notruf, ganz egal, ob da irgendwelche Sanis vor Ort sind.
      Istder Dienst anständig bei der RLZ angemeldet, können die Kontakt mit dem Einsatzleiter aufnehmen und ihm mitteilen, welche Maßnahmen die Helfer vor Ort ergreifen können.

      Ich behaupte, dass ein Geschädigter, ganz egal ob innere Verätzungen oder äußere Verbrennungen, dankbar sein wird, wenn ihm schnellstmöglich geholfen werden kann, und nicht erst eine Diskussion losgeht, wer jetzt auf der Veranstaltung einen Notruf absetzen darf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Courgan ()

    • Ist Ok Ich würde sagen aber zurück zum Thema . Feuerstab mit POI und Stab .
      Um das geht es ja hier eigentlich und nicht um das Thema . Feuerspucken .
      Sie wollte ja Tipp´s zu den beiden Spielgeräten und nicht Tipp´s zum Feuerspucken
      Und ich würde sagen die Diskussion mit den Sanis lasen wir hier .
    • Ich hab noch einen Nachtrag zu den Tipp´s
      Wen ihr euer Feuershow nicht nur für euch macht ist es Ratsam sich gedenken über
      Eine Gaukler Haftpflichtversicherung zu machen , Wen ihr damit auch Geld verdienen wollt
      Sollet ihr euch um euer Freiberuflichkeit kümmern .
      Und dann sollte ihr euch überlegen wo und für wen wollen wir die Shows machen
      Für Privat laute da ist es ratsam mit der Gauklerversicherung da die Normal sich meist Drückt
      Bei Märkten ist es so das euch auch der Veranstalter versichern muss .
      Auch in Sachen Feuersicherheit gibt es da Unterscheide und auch die Sachen mit dem Sanitätsdienst die wo das Personal wariert .
      Und dann die Sache mit der Spielfläche Da sollt ihr darauf acht das ihr ein Rutfesten
      Nicht brennbaren untergrubt frei von kabeln und Brennbaren Materialien . Beim Platz
      Musst ihr kucken wie viel ihr Braucht . Zum Sicherheitsabstand würde ich sagen ca. 3 m
      Jenach dem was ihr macht .
    • ich bin 20 und hab seit 10 jahren ´´feuererfahrung´´ und ich möchte unbeding davon abraten feuerzuspucken auf eigene faust zu erlernen man sollte in jedem fall einen erfahren feuerspucker dabeihaben, da schon kleine mengen (besonders von ungeigneten spuckflüssigkeiten) in der lunge oder im Magen/Speiseröhre zu irreversibel schäden füren können, die im schlimsten fall den tot nachsich ziehen(ist kein witz ich kannte welche) also vorsicht!!! Alles andere also feuerschlucken über brennende teppiche laufen etc. verursacht maximal verbrennungen die vergleichsweise harmlos sind und meist druch gesunden Menschverstand vermieden werden können.
      PS.
      Es giebt keinen gefahrlosen umgang mit feuer nur verantwortungsbewussten.
      geben ist seliger denn nehmen *das steht zumindest auf meinem schild*
    • hart finde ich wenn einem Anfänger erklärt wird, er solle Lampenpetroleum nehmen - das geht zwar auch (und ich mache das auch) aber Lampenpetroleum ist nunmal noch nen ticken giftiger - "macht zwar nicht mehr wirklich was " aber muss nicht sein?! (In Spanien spucken sie mit Diesel...) zudem sollte strengstens darauf geachtet werden, wer die Flüssigkeiten in die Hand bekommt - nicht nur wegen Kindern - ein Freund von mir hat sich unter anderem Luft- und Speißeröhre verätzt weil irgendein Depp beim vorherigen Auftritt zwei Flaschen zusammengeschüttet hat - und da war unter anderem Benzin mit drin ... eigentlich kann ich an dieser Stelle nur gruenerEisbaer zitieren : "und ich möchte unbeding davon abraten feuerzuspucken auf eigene faust zu erlernen"

      Aber zurück zur eigentlichen Fragestellung - ich wäre ganz klar für selber bauen, da man sich zum einen seine Geräte anpassen kann und verschiedene Techniken der einzelnen hersteller kombinieren kann ... und billiger wirds auch noch ...

      Ansonsten kann ich mich nur den meisten hier anschliessen - mit normalen Pois üben (notfalls einfach zwei Tennisbälle anbohren und ne Schnur dran...) und wenn das klappt mit Feuer anfangen (mit feuerpois trocken zu üben finde ich nicht so dolle weil die anders drehen) - und auch beim beginnen mit dem Feuer erstmal in Ruhe und am Tage...
    • Moin! Das Thema ist wahrscheinlich schon längst um die Ecke, aber ich könnte noch den Tipp geben, einfach mal die Profis anzusprechen: Das sind zumeist sehr umgängliche Leute, die kein Problem damit haben, einem Anfänger ein paar schlaue Ratschläge zu geben. Viel Erfolg!
    • Ich bin zwar noch später dran als Flux, aber vielleicht hilft das ja noch dem ein oder anderen, der sich das hier durch ließt..

      Ich kann für die ersten Anfänge von Poi die guten alten Sockenpoi nur wärmstens empfehlen. Alte Kniestrümpfe genommen, die Spitze mit Reis gefüllt, abgeschnürt und Socken oben zugeknotet ;)

      Viel Erfolg an alle Einsteiger..
    • ja der Beitrag ist schon älter aber zu dem Thema Lampenöl und Sanis nur ganz kurz: mein Sohn war zwei als er bei Oma Lampenöl getrunken hat. Sofort ins KRankenhaus, Tip vom Arzt: NIEMALS erbrechen lassen um das Öl rauszubekommen weil das gefährliche an der Sache nicht das Öl im MAgen sondern die Dämpfe in der Lunge sind die zu Schädigungen führen. Was soll ich sagen, der MAgen ist ok, das Kind hat seit mittlerweile 18 Jahren Asthma.....
      lg Wilma
      Der Grundbegriff aller lebendigen Sitte ist die Ehre. Alles andere - Treue, Demut, Tapferkeit, Ritterlichkeit, Selbstbeherrschung, Entschlossenheit - liegen darin.