Specksteinschnitzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • super...das werd ich dann wohl auch machen...

      schade, das mit der salbe...da hätte man gut was draus machen können..dann hätte ich mal abwechslung in meinem regal ;) weil bisher habe ich eben nur pflanzen beigemischt...specksteinpulver klang sehr verlockend...da hätte man noch schön mit essenzen arbeiten können...mh... ;(
    • Original von Morgaine
      dankeschön...und wie siehts aus mit werkzeugen(also jetzt für feinheiten) reicht da ein messer?ich werde nämlich im juli auf dem MA-Markt in Zinnowitz auf Usedom schon meine erste "richtige" handwerkliche fähigkeit präsentieren müssen...bin bisher nur als "deko" :whistling: mitgezogen...und langsam wirds ernst..bin noch ein frischling im MA ;)


      Also auf `nem Mittelaltermarkt ist das wahrscheinlich eh wumpe...
      aber generell sollte man vor Besuchern eigentlich kein modernes Werkzeug benutzen.
    • Du brauchst auf dem markt kein modernes Werkzeug.Das einzige was ich dabei hab st ein Akkubohrer,weil ich noch keinen brauchbaren andern Bohrer hab. Dann bleibt der auch zu Hause.Und auf dem Markt musst Du ja auch nix"fertigkriegen",ich arbeite manchmal über mehrere Märkte an einem Stück,wenn ic nicht zwischendurch dazukomme was weiterzumachen ;)
    • Habe mich jetzt mal hier durchgelesen. Also, bevor hier irgendjemand Speckstein kauft, sollte er den Händler fragen, ob der Stein asbesthaltig ist. Es gibt im Netz genügend Händler, die mit Speckstein handeln, der garantiert keinen Asbest enthält, der finnische etwa. Also beim Kauf auch auf die Gesundheit achten.
    • Da ich es demnächst auch mal mit Speckstein versuchen will, bin ich auch mal zum Ofenbauer um die Ecke gegangen. Die waren alle sehr nett da, und da mein Auto etwas weiter weg stand, habe ich erstmal "nur" eine 17-Kilo-Platte mitbekommen - umsonst. Ich denke , wenn ich da mal auf den Hof fahre und vielleicht nen selbstgebackenen Kuchen mitnehme, könnte ich die halbe Bruchkiste ausräumen ;) Ich schleiche noch etwas unentschlossen drumherum, aber irgendwann wird's mich packen, und dann werde ich die Ergebnisse hier präsentieren (wenn ich mich trau) ;( Lieben Gruß, Detta
    • Weil Ragnar sicher gehen will das der Stein keine Sprünge hat..und beim Versand werden die net grade gut behandelt..und weil Ragnar auch gucken wollt das das Verhältnis Länge Breite Höhen einigermassen stimmt..also wollte ragnar den Stein vor dem kauf sehen...deshalb den schweren Weg.
    • also zu dem specksteinpulver fällt mir nur eines ein...
      man kann daraus einen wunderbaren mini speicherofen bauen...
      und zwar wenn man 2 dosen übereinander schweißt (oder anders hitzefest verbindet)
      in die untere kommt nen loch von der seite und in die obere kommt dann der ganze specksteinstaub rein... wenn die dann irgendwann nachgenug basteleien voll ist verschließt man sie dann auch durch schweißen oder anderwertig...
      da stein eine wunderbare speicherkraftbesitzt heizt dieses kleine öfchen wunderbar weiter wenn die kerze aus geht... bzw gibt die wärme der kerze kontinuierlich ab...

      das ist vorallem sehr schön um sich im winter beim zelten die hände zu wärmen und nebenbei kann man noch ne kanne tee oben drauf stellen die dann auch warm bleibt
    • Mit Speckstein haben wir bei den Pfadfindern gespielt und geschnitzt...machte tierisch spaß....wir nahmen nen tropfen olivenöl dann glänzt das super ...problem...der stein saugt sich gerne voll und irgendwann dunkelt das ab und ist nedmehr ansehenlich
    • Also, das mit dem Kochtopf klingt interessant. Ich nehme an, man muss auch einen Deckel dazu schnitzen, damit die Hitze nicht entweichen kann. Hat einer Informationen (oder Erfahrungen) wie lange es braucht, bis selbiger heiß geworden ist und wie lange er noch die Hitze speichern kann. Hat schon einer darin gekocht? Und ist der Spechsteintopf nur für Fuerstellen geeignet, oder könnte man ihn auch auf einen modernen Herd oder in einen Backofen stellen?
      Bis jetzt habe ich immer nur mit dem Messer kleine Figuren aus Speckstein geschnitzt... Wunderschönes Material!
      Schattengrüße
      Skadi