Sandstein - einfach oder schwer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sandstein - einfach oder schwer

      Hallo,

      ich weiss es ist nicht ganz die richtige Kategorie, aber noch am ehesten passend.

      Ich habe mir in den Kopf gesetzt im Lager einen Sandstein mit Hammer und Meisel zu behauen, der später dann in meinen Garten kommen soll.

      Ich würde gerne einige Spiralen und einige Ogham-Schriftzeichen reinhauen.

      Da ich absolut keine Ahnung habe mal eine Frage an die Experten.
      Hat man ohne jegliche Vorkenntnis überhaupt die Chance etwas halbwegs vernünftiges hinzubekommen, oder kann ich mir die Arbeit von vornherein sparen?

      Gibts irgendwelche Tipps, die mir die Arbeit erleichtern? Stein nass machen, nur liegend arbeiten, keine Ahnung .....

      Bei Steinmetzen sehe ich meistens, dass die den Stein auf 2 Holzbohlen liegen haben. Welche Funktion haben die? Soll ich das auf jeden Fall machen?
    • Sandstein - einfach oder schwer

      Original von Areus.....Ich habe mir in den Kopf gesetzt, im Lager einen Sandstein mit Hammer und Meißel zu behauen, der später dann in meinen Garten kommen soll.

      Ich würde gerne einige Spiralen und einige Ogham-Schriftzeichen reinhauen.

      Da ich absolut keine Ahnung habe, mal eine Frage an die Experten:
      Hat man ohne jegliche Vorkenntnis überhaupt die Chance, etwas halbwegs Vernünftiges hinzubekommen, oder kann ich mir die Arbeit von vornherein sparen?

      Gibt's irgendwelche Tipps, die mir die Arbeit erleichtern? Stein nass machen, nur liegend arbeiten, keine Ahnung .....

      Bei Steinmetzen sehe ich meistens, dass die den Stein auf 2 Holzbohlen liegen haben. Welche Funktion haben die?....

      Der Erfolg hängt von vielen Dingen ab:

      Es gibt sehr viele verschiedene Sandsteine, die PER SE schon unterschiedlich zu bearbeiten sind. Einige sind leicht zu bearbeiten, andere sind hart und schwierig. Dann wirkt sich das Alter auch auf die Bearbeitbarkeit aus - frisch gebrochener Sandstein ist in der Regel deutlich weicher als solcher, der bereits völlig ausgetrocknet und ausgehärtet ist.

      Es gibt Sorten, die sich bei unvorsichtiger Behandlung in Schichten spalten, und andere, die recht homogen sind.

      Dann benötigst Du für die Bearbeitung spezielles Werkzeug - die Meißel (nicht Meisel, hat nichts mit den kleinen Vögeln zu tun) sind in der Regel schlank und - anders als andere Steinmetzwerkzeuge für Marmor und Granit - ziemlich scharf. Naturgemäß brauchst Du auch nur einen kleinen Klüpfel oder Steinmetz-Hammer für die Arbeiten, die Du vorhast.

      Die Arbeitshöhe muss genau stimmen (Dein Rücken wird das dankbar empfinden), und das Werkstück darf nicht springen und wackeln, daher die Holzunterlagen.

      Den Stein nass machen kann die Staubentwicklung etwas verhindern, ist aber bei Sandstein wohl nicht so das Problem.

      Es gibt eine Reihe von hilfreichen Werkzeugen, die Du haben solltest. Die gibt es nicht im Baumarkt, daher würde ich unbedingt einen Steinmetz aufsuchen und ihn ausführlich interviewen, wenn er still hält....Vielleicht kannst Du sogar ein paar Werkzeuge abgreifen, den Stein ohnehin. Er wird Dir auch "Anfängerqualitäten" empfehlen, die nicht so hart sind.

      Mit dem richtigen Werkzeug, einer kompetenten Anleitung und etwas Übung werden wir hoffentlich bald einige Arbeiten von Dir hier sehen - Folgeaufträge sind Dir dann sicher!

      Freundliche Grüße

      Jean
    • Steinmetzarbeiten/Sandstein

      Original von Areus.....ich danke Euch .... na, an Folgeaufträge will ich mal eher noch nicht glauben und bin schon froh, wenn ich da einige Linien reingeklopft bekomme .....ich werd wohl auf dem nächsten Markt mal einem Steinmetz auf den Zahn fühlen.

      Da man auf den Märkten vorwiegend Autodidakten und nur wenige Könner findet, solltest Du vielleicht mal einen Profi ansprechen - Grabsteine gibt es doch wohl überall, und die Steinmetzen dazu. Auch wenn die heute vorwiegend mit Pressluftwerkzeugen arbeiten, hätte ich zuerst dort gefragt, denn die haben auch die richtigen Steine für Dich.

      Das mit den Folgeaufträgen war nicht unbedingt todernst gemeint, wie Du Dir sicher gedacht hast. Daher: Solltest Du eine Kathedrale bauen wollen, fange mit einer gaaaaanz kleinen an!

      Freundliche Grüße

      Jean

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Collin ()