Unbenanntes Dokument

Eure Bögen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vorletztes Wochenende haben wir uns beim Bogenschießen bei Hennig versucht.
      Der müßte eigentlich bekannt sein, denke ich. Hier seine Seite: www.traditional-bow.de
      Hat ganz gut Spaß gemacht. In Diepholz haben wir ihn wieder getroffen
      und dort auch wieder länger verweilt. Im November geht es zu einem
      Bogenbaukurs. Hat jemand dort schon mal einen Kurs besucht?
    • Hi,

      nun stell ich auch mal einen Teil meiner Bögen vor.

      2 Stück fehlen noch da diese noch nicht fertig sind. Ein Osagedorn Snake mit ca 45#28'' und ein Osagedorn mit ca 75#28''

      Erklärung der Bögen von oben nach unten:

      1.) Osagedorn, gebaut von Istian, 58#27''

      2.) Hickory Eibe, gebaut von Ballweg, 55#28''

      3.) Bambus Wenge, gebaut von Arno Rainer, 45#27'' (sau schnell)

      4.) Osagedorn, gebaut von Istian, 45#28'' (ist langsam am Ende)

      5.) Hickory Bergeibe, gebaut von einen Freund, 35#27'' (Peitschentiller)

      6.) Eiche, gebaut von Moose, 25#28''

      Die Bögen 5 und 6 sind jetzt im Besitz meiner Frau und werden von ihr geschossen

      Das letzte Foto zeigt die Jahresringe der Bergeibe. (21 Ringe pro cm)
      Dateien
      • 101_6353-1.JPG

        (138,05 kB, 47 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 101_6357-1.JPG

        (125,05 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 101_6354-1.JPG

        (135,83 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 101_6358-1.JPG

        (148,05 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Thies schrieb:

      Schicke Wanddeko :thumbsup:

      sogar schon über bilder gehängt, nich dass wenn die wand voll ist, als nächstes fenster und türen dran glauben müssen ^^
      schickes sortiment, da fühlt man sich mit nur einem bogen irgendwie nackt.
      Radek der Glückliche - slawischer Handwerker aus der Mark der Billunger [wikipedia.org] (10. Jahrhundert)

      (meine Aussagen entsprechen meinem Wissensstand, lern aber gerne dazu ^^)

      Informatiker & (Hobby)Tischler
    • Eiche wirft am Anfang gut, bei längerer Belastung lässt dann die Kraft des Bogens schnell nach.
      Ferner wirft der Bogen ziemlich starr, da merkt man schon das es kein elastisches Holz ist.
      Dennoch ist es lustig mal mit einem Eichenbogen auf ein Turnier zu gehen.
      Die meist gestellte Frage "Kann man mit dem auch Bogenschießen".
      Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.
    • Isch joh Wahnsinn...

      As salamu alaikum,

      8)
      Das war ja mal ein geniales Schießerlebnis... Sollte ich mal wieder mit meinem Eibenbogen machen.

      Das Zuggewicht ist bei meinem Naturbogen genauso hoch wie bei Karlchen. Knapp 40lbs.
      Aber deswegen gleich wehrlose Kochtöpfe beharken... tssss... :nein

      Wa alaikum as-Salam,
      "Als alles um mich herum zusammenbrach, hatte ich drei Möglichkeiten: Dem Alkohol verfallen, von der Brücke springen oder ein frommer Mann werden... Ich entschied mich für Letzteres... Und alles weitere fügte der Allbarmherzige..."
    • Salam (nur kurze Begrüßung, muß immer noch lachen...)

      :D Der ist gut...

      :shoot

      Ulf schrieb:

      Bogenschützen treffen sich nicht, sie begegnen sich. ;)
      :groehl Noch nie ein Bogenduell veranstaltet? :groehl

      Wassalam,
      "Als alles um mich herum zusammenbrach, hatte ich drei Möglichkeiten: Dem Alkohol verfallen, von der Brücke springen oder ein frommer Mann werden... Ich entschied mich für Letzteres... Und alles weitere fügte der Allbarmherzige..."
    • Dös g'hört so...

      Ein ordentlicher Langbogen sollte mindestens so lang sein wie die Armspanne seines Schützen...

      Sag mal, mit was für einer Sehne wird das Hölzle denn so bespannt? ;)

      Ich habe mit Dacron ganz gute Erfahrungen gemacht. Ist zwar nicht "a", dafür aber recht unproblematisch, wenn man gutes Sehnenwachs hat... Eine Natursehne aus authentischem Leinen hält ca. 1000 Schuss und ist äußerst feuchtigkeitsempfindlich. Empfohlen wird der sog. "flämische Spleiß".

      Na, was bietet Deiner?

      Wassalam,
      "Als alles um mich herum zusammenbrach, hatte ich drei Möglichkeiten: Dem Alkohol verfallen, von der Brücke springen oder ein frommer Mann werden... Ich entschied mich für Letzteres... Und alles weitere fügte der Allbarmherzige..."
    • naja, Länge des Schützen + 10%, nutzt aber nix, wenn die Pfeile zu kurz sind :)
      Dacron ist hier die Sehne, aber ich habe auch öfter mal Sehnen mit "Klöppelgarn" oder "Schusterzwirn" auf nem Bogen, die halten genausogut, wenn man JEDEN Faden wachst und dan die Sehne baut. Ich mach Endlossehne ohne Öhrchen, mit oben und unten Knoten, Sehne über die Enden des Bogens.
      Dieser hat zur Abwechslung mal 2 Löcher, durch die die Sehne geht. Dann wird die Sehne oben und unten zum Spannen über die Enden gelegt. Das Gewürge , n Öhrchen in eine Kerbe zu zwingen , tue ich mir nicht an.
    • Wilfried schrieb:

      naja, Länge des Schützen + 10%, nutzt aber nix, wenn die Pfeile zu kurz sind :)
      Ich werde meinen Bogen ja bestimmt nicht mit Armbrustbolzen beschiessen... :groehl

      Trotzdem: Ein Kumpel von mir hat mal seinen Eschenbogen zerlegt, als ihm seine Naturfasersehne geknallt ist. Danach hatte er Brennholz und einen Peitschenstriemen im Gesicht. :wacko:

      Wassalam,
      "Als alles um mich herum zusammenbrach, hatte ich drei Möglichkeiten: Dem Alkohol verfallen, von der Brücke springen oder ein frommer Mann werden... Ich entschied mich für Letzteres... Und alles weitere fügte der Allbarmherzige..."
    • naja, Sternzwirn in Mengen genommen, soll ja auch halten .....

      Aber dicker Schuhmacherzwirn ist da besser, hält wie B 50. So Handgesponnen ungewachst ist denn allerdings ab 15 # ungeschickt und öfter mal kontrollieren ist auch nicht verkehrt.

      Was ich meinte, wenn Du nen Bogen hast von 2 m dann mußt Du den auch nutzen, also so 90 cm ausziehen. Und so lange Pfeilschäfte sind im Handel selten. Gerade Flitzebagen /Alamannen wollen den vollen Auszug
    • Ich hab derzeit einen 28 lbs Rattanbogen noch aus meiner Kindheit (mittlerweile etwas verzogen und krumm, reicht aber noch für die Feldschlacht...) und einen 50 lbs Kassai Mongolen. Langfristig würde ich mir gerne noch einen starken Warbow aus Eibe und einen Kassai mit weniger Pfund (35?) fürs Schießen vom Pferd holen. Ich habe aber leider seit etwa nem 3/4 Jahr nichtmehr schießen können. Vielleicht habe ich in der kommenden Lagersaison ja die Möglichkeit das ein oder andere Wochenende wieder zu trainieren und endlich mein langerwünschtes Kassai-Seminar mitzumachen ;)!

      Liebe Grüße