Das "mach ich im Winter" Projekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ha, da schein ich ja den richtigen Nerv getroffen zu haben, jedenfalls schön zu lesen, dass ich nciht der einzige bin, der über den Winter fleißig sein will.

      Bradwar schrieb:

      aber eigentlich steht das Mittelalter-Hobby natürlich an erster Stelle
      So is brav. :kopfstreichel

      StellaSplendens schrieb:

      eine Rise (handgenäht)
      Bist Du so nett, mir mal zu erklären, was eine Rise ist???

      Ollibert schrieb:

      seit dem Frühjahr nähe ich schon an einer neuen Bruche, die will ich übern Winter fertig stellen...
      Na wenn du schon seit dem Frühjahr dran bist, dann fällt es wenigstens nicht unter die Kategorie - hab ich im Winter doch nicht geschafft, falls Du nicht fertig werden solltest.
      „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
      Konrad Adenauer
    • Meine Winterprojekte bis Saisonbeginn sind schnell aufgezählt:

      • ein Untergewand aus Leinen
      • ein Überkleid aus Wollstoff
      • eine Schürze

      die *neuzeitlichen* Planungen sind da schon umfangreicher:

      • noch ca. 3,5 kg Merinowolle verspinnen
      • jene 3,5 verstricken
      • 2 Paar Filzpuschen stricken und filzen
      • ein Schultertuch beenden (weben)
      • die angefangenen Projekte fertigstellen: Merino-Seiden-Pulli, Maiglöckchenschal

      Mal gucken, an sich sollte das machbar sein. :D ;)
      LG
      Fylgja

      ...unterstelle nie Bösartigkeit, wo Dummheit als Erklärung ausreicht.

      meine Seite: wollkommode.de
    • Ich habe seit Monaaaten Leinenstoff hier liegen, weil ich mir endlich ein Leinenzelt von Hand nähen will (*beschämtes Zwinkern in Richtung Ollie, der mir schon ebenfalls vor Monaaaten seine Bauanleitung hierfür hat zukommen lassen*). Leider sind mir da einige "Nicht-Hobby-Alltag" - Verpflichtungen gehörig dazwischengekommen... ich hoffe, es klappt jetzt endlich im Winter :) Falls dann noch unglaublicher Weise Zeit und Energie über sein sollte, hätte ich noch Bundschuhe nach Fund auf der Liste...
    • Ich werde ein neues Paar Stiefel nähen und noch einige andere "Ledersächelchen"
      Ein neues Übergewand aus Wolle steht auch noch auf dem Programm.(Fischgratgewebte reine Wolle für 4 Eusen pro Meter)

      Außerdem bin ich grad am Rechercieren wegen einer komplett neuen Darstellung als Handwerker welcher dann auch
      sein Handwerk (ich verrat jetzt noch nicht was es ist) auf Veranstaltungen vorführen wird.
    • Oh... lange Liste.

      Für Haithabu:
      - mich am Trägerrock mit den Zierflechten versuchen
      - Infos sammlen für Messer und Co (läuft...)
      - Schuhe fertigen habe ich abgegeben

      Für mein HoMi:
      - 2 Kleider ausbessern
      - Cappa nähen (gefüttert, und natürlich von Hand)

      Fürs SMA:
      - 2 Unterkleider (Zuschnitt fertig)
      - 1 Arbeitskleid (Zuschnitt fertig)
      - 1 "Sonntagskleid" mit ner Menge Knöppe (puh...)
      - einen kleinen TIsch und einen Hocker bauen (macht Papa *g*)
      - jeeede Menge Garn färben
      - in Bremens Handelsgeschichte wühlen (stecke mittendrin)

      Und sonst??
      - färben
      - spinnen
      - nadeln
      - mehr färben

      :D
    • Bevor ich meine vielen Winterprojekte in Angriff nehmen kann, heißt es erstmal UMZIEHEN!

      Dann können nämlich die Nähmaschinen stehen bleiben, die Glasperlensachen müssen nicht mehr vom Küchentisch weggeräumt werden und Webstuhl Nummer 2 kann einziehen :D .

      Und dann schau´n wir mal...! Kann hier im Übrigen jemand Tapezieren und hätte gerade ein bißchen Zeit :wacko: ???
      Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden, als in den Büchern,
      Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst.

      Bernhard von Clairvaux

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tjorven ()

    • Meine Winterprojekte

      mache ich selbst:

      - eine neue Soroshka
      - eine neue Svita
      - ein neuer Rechteckmantel
      - ein neuer Gürtel
      - ein Arbeitstisch für´s Lager
      - Brettspiele (Dame, Mühle) nach Fundlage Nowgorod/13. Jahrhundert

      lasse ich machen:

      - Koch- & Essgeschirr aus Keramik nach Fundlage Nowgorod/13. Jahrhundert
      - Deutsche Feldbluse WWI Modell 1915
    • Ohje.. die Winterprojekte.
      Zu einem gewissen Teil hast du da Recht, Lord Michael. Einige Dinge werden nicht nur erst in der Woche vor dem ersten Fest fertig, sondern Erfahrungsgemäß um ca. 2 Uhr Morgens, wenns am nächsten Tag um 7 Uhr losgeht. ;)

      Wir haben auch wieder ne "schöne Liste".

      - Handgenähte Cappa (fertig)
      - 6 1/2 paar genadelte Socken (Juhuu.. ein ganzer Socken ist schon fertig :P )
      - 2-3 Mützen nadeln
      - Bruche und Beinlinge für den Herren
      - etliche Kleider für die große Tochter; die Kleine kann zum Glück einen Teil der Großen tragen
      - Wolle färben
      - "Teppich" für unseren Zelteingang weben (das ist eh immer geschlossen, aber wenns Nass ist, braucht man das)
      - Borten fertig weben
      - 2. Schlupfärmelkleid von mir umnähen - ich war etwas Großzügig im Ausschneiden. Da könnte ich glatt noch "reinwachsen". (Will ich aber nicht.. :whistling: )
      - Bänke und Hobelbank reparieren
      - Zelteingang vorne zunähen und andere Seite öffnen
      - Truhen reparieren
      - weiteres Werkzeug für unsere Handwerke besorgen

      - .... und noch vieles mehr. Will das gar nicht aufschreiben, weil es mir vor Augen führt, dass ich jetzt Arbeiten statt im Forum stöbern sollte :ups
      Liebe Grüße
      Ardere (die sich eigentlich schon lang Ava nennt) ;)
    • Mhm, wenn ich mal Zeit neben der Arbeit, meinen Kindern und dem Haus habe ...

      - muss eigentlich die Märzausgabe für die AFAKTOR recherchiert und fertig gemacht werden ... das nimmt mehr Zeit in Anspruch als ne neue Cotehardie (die schon lange auf meiner Wunschliste steht ...)

      Ansonsten habe ich noch auf dem Tapet:
      • Planken besorgen und dann endlich einen westfälischen Schild um 700 basteln,
      • wenn genug Planken da sind vielleicht auch noch nen Tropfenschild für´s 11./12., wozu habe ich die ganze Rohhaut hier rumfliegen ...
      • Mindestens ein paar neue Schuhe bauen
      • zwei Speere von mir schäften, da ich endlich vernünftige Eschenschäfte habe
      • Dann habe ich noch Brokat und Seide für ein Wams á la Grand Assiette für 1360, die danach schreien verarbeitet zu werden
      • dann wollte ich noch westfälische, bäuerliche Kleidung für´s 18. Jhdt. recherchieren, alternativ einen kleinen Beamten
      • Außerdem stehen noch Einladungen für nächstes Jahr ins 17. Jhdt. aus, für die ich vielleicht auch noch was bastele
      • Einen Rechteckmantel für die Spätantike fände ich auch gut, habe mich da schon erkundigt ...
      • Kleinkram wie zwei FrüMi-Messer fertig machen, neue Unterwäsche für´s 14. , wo ich noch etwas Brettchenweben muss, meine Panzerhandschuhe überarbeiten und mein Armleder endlich fertig stellen, zähle ich erstmal nicht.

      Wahrscheinlich werde ich aber einfach wegen Überarbeitung umfallen ... :D

      Thorsten
    • Thorsten, auf die Gefahr hin, dass das hier eigentlich OT ist, aus welchem Holz und in welcher Stärke sollen denn die Planken für deine Schilde sein? Mit Wölbung? Schon Erfahrung mit Plankenschildbauen? Wo beziehst du die Planken her? Würde mich auch reizen, aber dann wohl erst nächsten Winter :)
      [url='http://www.projekt-erster-kreuzzug.de/']Projekt Erster Kreuzzug[/url]
      [url='http://www.ffc1066.de/']Franko-Flämisches Contingent[/url]
    • Meine Winterprojekte sind:
      Gewandung für einen Bajuwahren um 600 (Handwerker) herzustellen
      Tunika, Hosen, Schuhe, Kopfbedeckung,
      Ein Saxs zu schmieden,
      Meinen Schild korrekt zu bemalen

      Mal schaun wie weit ich komme neben der Arbeit.
      "Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita."

      "Außerhalb Bayerns gibt es kein Leben - und wenn, dann doch nicht dieses."

      (Alte Inschrift)
    • Moin Olli,

      jetzt bekomme ich erstmal die Planken (Linde 10 mm, die ich auf 8 mm runter schleife) aus Timms Restbeständen ;) Aber er hat mir eine gute Quelle genannt, die auch das Material soweit fertig machen (auf gewünschte Dicke bringen etc.): Cropp Timber in Hamburg.

      Was die Erfahrungen angeht - die werde ich jetzt erstmal machen. Wird auch für meinen FrüMi-Westfalen 7. Jhdt. eher ein einfaches, flaches Schild sein. Aber ich werde dann noch genug Material für einen zweiten Schild haben. Wobei hier die Tendenz dann eher Richtung Germane/Föderat geht – also auch flach. Einen gewölbten (sprich konkaven) Schild werde ich wohl mal aus 4 mm Pappel probieren in kreuzweiser Verleimung über eine einfache Vorrichtung. Aber das ist erstmal für die Zukunft geplant. Für gebogene Schilde habe ich noch ein paar 12 mm Rohling-Platten aus Pappelsperrholz, die mir ein befreundeter Schreiner mal gemacht hat und die erstmal aufgebraucht werden sollen. Wobei ich wohl mal auch einen Tropfenschild in 8 mm Plankenbauweise zum Testen noch geplant habe ;)

      Bis denn

      Thorsten
    • Meine "Winterprojekte" - die wahrscheinlich fließend ins Frühjahr übergehen werden... :
      • Cappa - ist schon fertig
      • Woll-Tunika für den Mann - bin ich gerade bei
      • einfaches graues Wollkleid - muss ja auch mal was für mich machen
      • Bilaut aus rotem Wollstoff mit Seidenfutter und bestickt - wird wohl eher ein Jahresprojekt
      • Kopfbedeckung, Schleier ect.
      • Untergewand aus sehr feinem Diamantköper-Leinen


      Und zusammen mit meinem Holden liegen noch
      • 4 gewölbte Rundschilde
      • 2 Kiteschilde

      auf dem Dachboden und warten auf Fertigstellung :wacko:

      Da kann man nur hoffen, dass es ein laaanger Winter wird :D
      Gruß Jehanne :ritter07

      Sine metu !!!
      GvE - die Grün-Gelben
    • Was mach ich denn noch so im Winter:

      - meine Kissenhülle fürs Lagerbett, aus geerbten BauernLeinen, habe ich schon handgenäht. Bin grade am besticken.

      - wollte mir noch ein Beutelbuch (Buch in einem Ledereinband den man wie einen Beutel an den Gürtel hängen kann, also immer parat das Buch, werken.

      - ansonsten die Vereinstermine für 2011 mit planen und kontaktieren.

      Aber einen Markt habe ich noch vor mir diesen Winter, Kloster Hude (Oldenburg/Bremen), doch nur als gewandeter Tagesgast. :thumbsup: