Darstellung mit Pferd

Panzerreiter

Well-known member
Registriert
06. Sep. 2010
Beiträge
2.479
Reaktionspunkte
2.252
Warum sollte ich (kann ja nur für mich sprechen) dich da steinigen? Wo de recht hast haste recht.
 

Thomas W.

Moderator
Registriert
01. Jan. 2011
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
5.096
Ort
CH-9400 Rorschach
Wenn man aber nun wirklich eine berittene Darstellung machen möchte, dann müssen eben auch ein paar Tausender für die Ausrüstung drin sein - wenn man die Kohle nicht hat, sollte man keinen Ritter darstellen!
Ich kann mich da an ein Gespräch mit Jürgen erinnern, wo es um die Preise von tauglichen (auch auf das Thema "Geschichtsnähe" bezogen) Sätteln für's HoMi ging... und so wie ich es in Erinnerung habe, wären die "paar Tausender" dafür schon locker aufgebraucht... :ritter07
 

Jungraban

Well-known member
Registriert
06. Apr. 2011
Beiträge
1.279
Reaktionspunkte
215
Ort
29303 Bergen
Pferde find ich toll, aber auch nich einfach. in meiner zeit hab ich nur zwei Darstellungen gesehen die für mich wirklich stimmig und wow waren. einer verkauft jetzt Schuhe und der andere lebt in Kasachstan. wenn ich so manche Ritter auf Turnieren sehe könnte ich glatt platzen vor Wut. was da an gebissen geritten wird ist einfach Hammer. und wenn man dann sieht wie die möchte gern Ritter darauf herumhampeln und zerren ........grrrrrr. die wenigsten beherrschen weder Pferd noch Waffen.
 

Sigurdur

Well-known member
Registriert
30. Juli 2011
Beiträge
5.732
Reaktionspunkte
1.190
Ort
Oberfranken
Ganz tolle Aufnahmen, schöne Natur und so abwechslungsreich. Sicher ein tolles Erlebnis !
 

Johanna der Drache

Well-known member
Registriert
11. März 2015
Beiträge
434
Reaktionspunkte
203
Ort
42897 Remscheid
Da ich ja selbst Besitzer eines Pferdes bin, das bei entsprechender Ausbildung (sie ist halt noch jung) sicher auch markttauglich werden könnte, juckt es mich auch in den Pfoten, mal beritten zu lagern. Aber mal ernst: Warum? Aller Lager sind so weit weg, dass ich nicht hinreiten kann. Also Pferd hinfahren, ausladen und - doof auf den Paddock stellen? Denn bei den meisten Veranstaltungen ist ein brauchbares Reitgelände selten gegeben. Über die Glaubwürdigkeit der Darstellung möchte ich auch nicht sprechen. Ich als Frau würde nicht reiten und keine Rüstung der Welt könnte meinen Anderson-Vorbau maskieren, so dass ich als Mann durchgehen würde. Den passenden Sattel finden, könnte das kleinere Problem sein, da - wenn man beim A einige Abstriche machte - ein etwas uriger Carmargue-Sattel schon hinhauen könnte (und sicher besser passte als die Westernsättel der Turnierreiter). Eine Wanderung mit Pferd in Gewandung stelle ich mir reizvoll vor. Nur: In meiner Kutte reiten - zumindest lange Zeit - wäre ein Strafe. Und mein Pferd als Gepäckträger verbietet sich. Die Dame ist kein Lastpferd, sondern hat einen heftigen Schritt. Da könnte ich zu Fuß nie mithalten. Ein weiterer Grund, warum ich nicht im Mittelalter-Outfit reiten möchte, sind die bräsigen Schuhe. In diesen weichen Schlappen ohne Absatz hätte ich zu viel Angst, im Bügel stecken zu bleiben. Also bleibe ich mit allen Beinen am Boden und mein Pferd auf ihrer Wiese ...
 

Mara

Well-known member
Registriert
11. Okt. 2010
Beiträge
5.761
Reaktionspunkte
1.189
Ort
14163 Berlin
Wobei eine stimmige Darstellung zu Pferd auch was Tolles ist - auch auf einem großen Event. In Hastings waren 2012 zumindest knapp 30 Reiter mit auf dem Schlachtfeld - bin mal gespannt, wie viele dieses Jahr kommen. Hier mal einige Impressionen aus Hastings von 2012 (Quelle: alles eigene Fotos) 116.jpg 087.jpg 117.jpg 244.jpg
 

Anhänge

  • 087.jpg
    087.jpg
    140,2 KB · Aufrufe: 8
  • 116.jpg
    116.jpg
    71,2 KB · Aufrufe: 7
  • 117.jpg
    117.jpg
    70,8 KB · Aufrufe: 7
  • 244.jpg
    244.jpg
    161 KB · Aufrufe: 9

Johanna der Drache

Well-known member
Registriert
11. März 2015
Beiträge
434
Reaktionspunkte
203
Ort
42897 Remscheid
Unbestreibar, Mara. Aber a) das sind Männer. Als Frau hat man da recht verloren. b) Als Schlacht ist Hastings auch auf Heere z. T. mit Reitern ausgelegt. Die Märkte/Lager die ich hier gesehen habe, sind das nicht. Besucher, Zelte, Stände und Pferde sind zu nah beieinander. Mir wäre das etwas zu gefährlich.
 

Johanna der Drache

Well-known member
Registriert
11. März 2015
Beiträge
434
Reaktionspunkte
203
Ort
42897 Remscheid
Muss ich verstehen, warum sich das jetzt im Kreis drehen muss, wo wir einer Meinung sind, Mara? Aber aus Neugierde: Wie sind die Reiter in Hastings eigentlich organisiert? Sind die schon in Truppen oder finden sie sich auf dem Feld? Sind das Ganz- oder Halbprofis oder nur interessierte Laien? Wie bringt man so viele Pferde unter - gerade wenn die sich nicht kennen?
 

Gesine

Well-known member
Registriert
01. Aug. 2015
Beiträge
323
Reaktionspunkte
166
Ort
84570 Polling
Vor 2 Jahren waren wir als Lager auf einem ziemlich kleinen Markt. Aber es gab auch dort ein Turnier. Und der Teil für die Pferde war sehr groß in einem weit hinten gelegenen Teil des Lagerareals. Es waren 2 Gruppen da (die auch das Turnier bestritten haben) die jeweils ein großes Areal für ihre Pferde direkt hinter ihren Zelten hatten. Als sich 2 von den Tieren irgendwie gezofft hatten, haben die eins mit ins Lager genommen und dort vorrübergehend "abgesteltl" da auch für die Lager viel Platz war. Während des Marktbetriebes sind auch immer 2-3 Reiter mit ihren Pferden unterwegs gewesen. Adelige Darstellung - auch die Damen. Sehr stimmig. Ich fand das wirklich sehr schön und die Besucher - die auch immer brav Platz gemacht haben - wohl auch. (Der Boden des VA Ortes wohl weniger..... es hatte auch noch geregnet) Das Lager neben uns hatte auch ein Einzelpferd dabei - das hat die ganze Zeit sehr entspannt hinter unserem Zelt gestanden und die paar Mal wo die Leute mit ihrem Pferd los sind war auch alles komplett entspannt. So gefällt mir das schon wenn Pferde dabei sind. Lag aber sicher auch mit an den Pferden - die zum einen (generell) sehr gut gehalten wurden sowie zum anderen mit an den Reitern. Da paßte einfach alles - perfekte Teams. Ich muß aber sagen, dass ich auch nicht mit Pferd auf einen Markt würde. Wenn - dann nur als Turnierteilnehmer was aber nicht unser Ding ist. Gesine
 

Johanna der Drache

Well-known member
Registriert
11. März 2015
Beiträge
434
Reaktionspunkte
203
Ort
42897 Remscheid
Danke Gesine für den Bericht. Und ich stimme Dir auch völlig zu, dass Pferde für Nicht-Turnierreiter auch recht unnötig sind - auch wenn es einfach toll aussieht. Was das nicht dieses Jahr in Münzenberg, wo ein Pferd sich losgerissen hat und durch Lager stürmte? Das wäre ehrlichgesagt mein absoluter Horror. Historisch stimmig oder nicht.
 

Mara

Well-known member
Registriert
11. Okt. 2010
Beiträge
5.761
Reaktionspunkte
1.189
Ort
14163 Berlin
Aber aus Neugierde: Wie sind die Reiter in Hastings eigentlich organisiert? Sind die schon in Truppen oder finden sie sich auf dem Feld? Sind das Ganz- oder Halbprofis oder nur interessierte Laien? Wie bringt man so viele Pferde unter - gerade wenn die sich nicht kennen?
Die deutsche Reiterei ist über das FFC organisiert. Wir treffen uns ja mindestens 1 x Jahr zum Marsfeld (im April), wo solche Sachen vorbereitet werden. Die Reiterei trainiert dann immer mit dem Fußvolk und auch gesondert, so dass die Manöver klappen. Ich hoffe, dass es in diesem Jahr auch wieder eine deutsche Reiterstaffel geben wird. Leider ist deren Chef vor ein paar Tagen plötzlich verstorben. Das ist eine gang schöne Lücke, die erst einmal geschlossen werden muss. 2012 gab´s nur Streß bei der Rückreise, weil der Zoll wohl in Dover die Pferde 24 Stunden nicht auf´s Schiff ließ. Da waren die Reiter ziemlich verärgert, da die Pferde die ganze Zeit im Anhänger bleiben mussten. Normalerweise geht so etwas aber reibungslos, zumindest gab es die Jahre davor wohl keine Probleme. Auf dem Platz wird ab Freitag dann Manöver geritten, da treffen sich dann die einzelnen Gruppen der Länder und organisieren sich vor Ort. Platzprobleme um die Pferde unterzubringen, gibt es in Hastings keine. Wer das Gelände kennt, weiß, dass es sehr weitläufig ist. Ob die nun alle zusammenstehen oder jede Gruppe ihren eigenen Paddock hat, weiß ich jetzt nicht, dazu war die Kavallerie zu weit weg von unserem Lager untergebracht. 2006 sollen knapp 100 Pferde auf dem Platz gewesen sein. Meine bessere Hälfte meint immer noch, da hatte man mal ein richtiges Schlachtfeeling, wenn plötzlich so eine große Reitergruppe im Galopp angedonnert kommt. Bin mal gespannt, wie viele sich zur 950-Jahr-Feier einfinden. Fotos dann sicherlich hier! :D
 

Aurike

Member
Registriert
19. Aug. 2022
Beiträge
5
Reaktionspunkte
3
Ort
74847 Obrigheim
Hallo, auch wenn der Thread schon älter ist, bin ich doch sehr froh ihn entdeckt zu haben. Über all diese Dinge bezüglich Pferd hatte ich mir noch gar nicht so viele Gedanken gemacht und bin nun etwas davon abgekommen, meiner Prinzessin das zuzumuten. Ich schiebe den Gedanken also mal ganz weit beiseite Die Fotos von der Alpenüberquerung am Threadanfang sind ja klasse!! Sowas könnte ich mir irgendwann auch gut vorstellen.
 
Oben