Darstellung Templer, allgemeine Fragen eines Anfängers

Alriklassan

Active member
Registriert
26. Nov. 2021
Beiträge
36
Reaktionspunkte
27
Ort
66440 Blieskastel
Ja ich war auch darüber erstaunt im negativen Sinne. Meine Recherchen bezüglich Kettenbeinlingen drehen sich im Kreis. Genau wie das befestigen der Dinger. Mal einfache Fragen: - Kettenbeinlinge waren ja laut Regeln für Tempelritter vorgeschrieben (laut meinen Recherchen). Was ich nun nicht klären konnte, was wurde darunter getragen und was darüber? Diechlinge mit Kniekachel aus Leder oder EIsen drüber und oder Polsterung darunter? Habe alle möglichen Kombinationen gelesen und bin nun komplett durcheinander. Meine vorhandenen Beinlinge habe ich nun bearbeitet, die "Aufhängung" am Gürtel ist quasi doppelt so breit, genutzt hat es nicht viel. Binden hat auch nicht viel geholfen. Denke noch über folgende Alternativen nach (beides sowas von unauthentisch aber praktisch:) - Alu - Falls Polsterdiechlinge getragen wurden über den DIngern würde ich die quasi innen dran nähen bzw. nur den sichtbaren Teil unten dran nähen Dass das alles andere als historisch korrekt ist ist mir klar. Aber eine andere Möglichkeit sehe ich nicht. Eventuell einfach engere kaufen. Zum enger machen fehlt mir echt die Zeit. Grüße, Carsten
 

Katharina de Lo

Well-known member
Registriert
20. Sep. 2010
Beiträge
4.189
Reaktionspunkte
2.770
Ort
12345 Das geht irgendwelche Amis garnix an
Zu Kettenbeinlingen kann ich mangels Erfahrungen wenig sagen, aber zu dem Feuerzeug-Vorfall noch einen Satz: sowas ist (zumindest in meinem Erfahrungsbereich) eigentlich auch für Märkte untypisch - und wenn das aus einem Lager kam, dann würde ich direkt zur Marktleitung gehen und da den Vorfall melden. Dann waren die ( zumindest wenn die Marktleitung ihren Job macht) zum letzten Mal als Lagergruppe dabei.
 

Alriklassan

Active member
Registriert
26. Nov. 2021
Beiträge
36
Reaktionspunkte
27
Ort
66440 Blieskastel
Hallo! Ich habe nun eine völlig neue Option bezüglich Kettenbeinlingen nachdem nach langen Nachdenkens fest stand, dass ich mit keiner zufrieden bin bzw. nie fertig werde. Ich habe welche vom anderen Ende der Welt geordert, welche es in der Form hier nicht zu kaufen gibt. Sind mit Sohle und gehen bis über die Knie. Dort werden sie mittels Lederriemen an zwei Lederoberschenkelplatten (mir fällt kein anderes Wort ein) gebunden und dann an den Gürtel. Ich bin auf die Qualität gespannt. Besonders gut fand ich eben dass der Fuß komplett ist dabei. Nun muss ich mich nach Sporen umschauen. Im nächsten Leben mach ich ne Orkdarstellung, das ist einfacher prost1 Wenn die DInger da sind gibts auch endlich mal ein Bild. Weiterer Fahrplan: - Schwertgehänge samt Gürtel (Weihnachten von Verwandten) - Schuhe (Weihnachten von der Frau) - Sonstiges an Ausrüstung (Essensmesser..., 2. Bruche :love: ) - Schwert (irgendwann) Grüße, Carsten PS: Ja das war mein letztes Mal auf dem Markt. Wie gesagt ich war so perplex und im Nachhinein hätte ich die drei gar nicht mehr erkannt. Ich versteht nur nicht warum man sich bei einem gemeinsamen Hobby so derart mies behandeln muss. Ich behandel sowieso im Leben jeden mit Respekt. Und auf einem Markt genauso. Ob es ein A oder ein Z ist. Ich habe mit beiden gute und weniger gute Erfahrungen gemacht. Aber trotzdem jeden den nötigen Respekt entgegen gebracht und erst recht keine Sachen nach einem geworfen. :ritter15
 

Andreas von Dollberghe

Moderator
Teammitglied
Registriert
13. März 2015
Beiträge
817
Reaktionspunkte
646
Ort
Paris
Super das Du für Dich fündig wurdest. Mit Sohle sind dann schon etwas später in der Zeitschicht gelagert. Bzw. bis über dem Knie ist interessant und war mir bisher nicht bekannt / bewusst im Orden. Sporen ist lustig. Die passen bei mir wunderbar, nur mit Kette nicht ^^ Wenn Du welche findest, die auch über Kette passen, währe ich ein dankbarer Abnehmer dieser Info.
 

Alriklassan

Active member
Registriert
26. Nov. 2021
Beiträge
36
Reaktionspunkte
27
Ort
66440 Blieskastel
Also ob das so getragen wurde kann ich nicht sagen. Für mich ist es von dem was ich nachgesehen habe die beste Art und Weise es zu tragen. Mein Kettenhemd geht sowieso bis zu den Knien, das heißt die "Schnittstelle" ist bedeckt. Es ist ein Kompromiss für mich zwischen authentisch und praktikabel. Das macht ja jeder mit sich selber aus. Ich bewundere wirklich jemanden, der alles so akkurat wie möglich nach den Funden, Quellen bzw. Regeln des Templerordens nachstellt. Aber mein Schild hat zum Beispiel Leim aus dem Baumarkt. Das reicht mir. Lede trotzdem interessiert von anderen, die mit Knochenleim arbeiten. Riecht bestimmt gut. Mir hat die Rohhaut für den Rand des Schildes gereicht. Ja von der Zeit her bin ich mit meinem Helm sowieso etwas später angesiedelt. Und noch im Aufbau. Man darf nicht vergessen, ich bin erst ein Jahr dabei. Da lernt man noch einiges. Und bin gerade dabei, das Gromizeug loszuwerden. Man hätte ja auch früher das Forum finden und auf die alten Hasen und Häsinnen hören können :D
 

Rumburak

Well-known member
Registriert
29. Sep. 2015
Beiträge
1.090
Reaktionspunkte
498
Ort
53115 Bonn
(…) Aber mein Schild hat zum Beispiel Leim aus dem Baumarkt. Das reicht mir. Lede trotzdem interessiert von anderen, die mit Knochenleim arbeiten. Riecht bestimmt gut. Mir hat die Rohhaut für den Rand des Schildes gereicht. (…) Knochenleim riecht har nicht viel, keine Angst davor. Habe viel mit dem Leim gemacht, war kein Problem (für mich). Mein nächster Schild ( Pavese) wird dann komplett mit Knochenleim gemacht, brauche nur noch grössere Pötte, um mehr Leim warmhalten zu können. :D
 
Oben