Schaffell filzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaffell filzen

      Hallu alle miteinander,

      bin momentan an einem neuen Projekt dran: Ein Fell filzen.
      Grund dafür ist das ich im Museumsdorf Düppel schön Skuddenfelle gesehen haben die Rückseitig einfach nur Verfilzt wurden. Find ich persönlich eine sehr schöne Idee. Allerdings bin ich bisher kläglich gescheitert. Anstelle eines Skuddenvlieses habe ich ein Heidschnuckenvlies genommen.

      Naja ich hab die Wolle 1 Stunde lang mit warmen Olivenölseifenwasser "gezwirbelt" was das Zeug hält...Ergebnis war nun nicht wirklich überzeugend...irgendwie war nicht viel passiert. Genauso locker wie vorher...

      Mach ich etwas falsch oder funktioniert das mit Heidschnucke nicht?

      Gruß
      Alex :bye01
      - Für kein Tier wird mehr geschaft...als für die Katz -
    • Nicht nur, wer lesen kann, ist im Vorteil - wer schreiben kann, noch mehr :ups :ups
      Ich hab den Namen auch in der e-mail-Addi falsch geschrieben, dann kann das ja net funktionieren. *schäm*

      Habs mal eben korrigiert, die korrekte e-mail ist

      schmid@chs-b.de

      Die korrekte Adresse findet man jetzt im entsprechenden Thread.
      Ich mache niemals den gleichen Fehler zweimal.
      Schließlich gibt es noch so viele zur Auswahl!
    • @Morgan: Vielen Dank für die Email-Adresse hat mir viel weitergeholfen.

      Und zwar hat sie mir nach ein wenig Emailaustausch erzählt das es im Heft: Landlust Mai/Juni 2014 (die Aktuellste) , eine komplette Schritt für Schrittanleitung gibt. Hab mir das Heftchen bestellt und die "Anleitung" kann man denk ich mal gut dafür verwenden.

      Ich schreib ich mal eine Kurzzusammenfassung:
      (Ich übernehme keine Haftung für zerstörte, zerfläderte oder sonstige verunstaltete Felle)
      1. Fell wird im Vlies vom Schaf geschorren.
      2. kurzharrige oder Verschmutzte Randpartien werden aussortiert
      3. Man kippt ein paar Seifenraspeln über das Schafvlies und kippt kochendes Wasser über das Vlies (öffnet die Haarfasern).
      4. Klopft das alles flach und wartet bis es etwas abgekühlt ist.
      5. Dann muss man mit den Händen im kreis und etwas Druck über das vlies streichen (10cm von der Mitte entfernt nach innen und dann macht man immer größer Kreise.
      Gruß,
      Alex :bye01
      - Für kein Tier wird mehr geschaft...als für die Katz -