Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mittelalterforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Arnulf

Playmo-Ritter

  • »Arnulf« ist männlich
  • »Arnulf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 646

Bundesland: Hessen

Wohnort: 61381 Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Juli 2010, 11:45

Schaffell reinigen

Hallo zusammen,

habe am Wochenende von Freunden ein tolles, alaungegerbtes Schaffell geschenkt bekommen. "Egon" - so haben ihn meine Kids getauft - muss ein riesengroßer Schafsbock gewesen sein :-)

Allerdings - hm - nun - ja: "Egon" riecht etwas streng (um es mal sanft auszudrücken). Man kann auch sagen: er stinkt !! :help

Hat wer ´nen Tipp wie man den penetranten Geruch entfernen kann ?

Habe als Tipp bekommen ihn einfach in die Waschmaschine mit normalen Kochsalz zu stecken. Muß aber zugeben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das so richtig ist ?(
Grüsse aus dem Taunus
Arnulf von Copperno

++++++++++++++++++++++++++++++++++
Arnulf´s Mittelaltermarkt LINK
Arnulf´s Playmobil-Welt LINK
Arnulf´s Homepage LINK
Arnulf´s Playmo-Welt auf Facebook LINK

2

Dienstag, 20. Juli 2010, 11:55

ich würde auslüften vorschlagen...irgendwann riechste das dann nicht mehr.aber ich finds immer noch besser,es riecht nach schaf,als dass es gar nicht riecht.naja,ist geschmacks/geruchssache :D

Tom

Administrator

  • »Tom« ist männlich

Beiträge: 4 339

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Wohnort: 55130 Mainz

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Juli 2010, 11:56

...oh nee, nicht waschen!
Versuch es erst mal mit langem lüften und ausbürsten. Ich habe dafür so eine Katzenbürste mit ganz vielen kleinen Drähten.
Ansonsten hilft auch in den Nebel hängen aber da wirst du wohl im Moment schlechte Karten haben :D

VG
Tom
Aus Birka stammender, reisender Handwerker im Osten

Pascal

Forenmitglied

  • »Pascal« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 222

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Wohnort: 55122 Mainz

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Juli 2010, 12:04

Den Nebel kann man mit einer Gartenbrause mit Nebelfunktion immitieren :-)

Ich habe damals meine Stinkies auslüften lassen, lange, lange und irgendwann wars gut. Trockenschaum für Teppiche, dann ausbürsten, auch für die Reinigung der Felle geeignet, als Alternative.
Sicilonormanne 1241-1251 / Armbruster Anfang 14. Jhdt. / Gastritter Templer 1241 - Warum die Einsen hinter den Zehnerstellen?! Nullen sind langweilig ;-)

Nihil fit sine causa

"Wenn man Spaß an einer Sache hat, dann nimmt man sie auch ernst!" - Gerhard Uhlenbruck

Tine

Grünschnabel

  • »Tine« ist weiblich

Beiträge: 7

Bundesland: Niedersachsen

Wohnort: 49170 Hagen a.T.W.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Januar 2011, 11:01

Ähnliches Problem...SOS!

Moinsen,

habe in Telgte (jaha, Asche auf mein Haupt :whistling: ) zwei Schaffelle gekauft, die nach Angabe des Händlers natürlich gegerbt wurden. Gefragt, gekauft...aber bei näherem Hinschnuppern wurde ein fast ätzender Geruch (domestosähnlich) immer penetranter. Lüften nützt nix, die Dinger hängen seit 1 Monat in der Garage und es wird eher schlimmer. Waschen? Verkaufen? Was kann ich tun????

So, wie sie im Moment sind, mag ich sie weder im Zelt noch sonstwo nutzen. Extrem ärgerlich.

Hat jemand einen Rat für mich?

Lycidas

Forenmitglied

  • »Lycidas« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 332

Bundesland: Bayern

Wohnort: 83404 Ainring

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Januar 2011, 11:16

Das Problem kenn ich auch. Meine Frau hat sich auf dem MPS in Maxlrain auch ein Fell gekauft, auch mit einem ekelhaften chemischen Geruch, auch mit der angabe sie seinen natürlich gegerbt. Auch ein Hillermarkt, gleicher Händler?

Ich habe Versucht das Fell in der Badewanne mit lauwarmen Wasser zumindest etwas von den Gestank befreien zu können. Hat sogar ein wenig geholfen, nur leider haben wir jetzt trotz langsamen trocknens und sofortigem Einfetten ein Brett mit Pelz! Das Leder ist steinhart geworden...

Ich hab keine Ahnung wie die Felle gegerbt wurden. Sowas hab ich noch nicht gesehen..
LG Alex

Tine

Grünschnabel

  • »Tine« ist weiblich

Beiträge: 7

Bundesland: Niedersachsen

Wohnort: 49170 Hagen a.T.W.

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Januar 2011, 11:22

Dank Dir für die schnelle Antwort!

Jepp, Hillermarkt. Der Händler hatte einen polnischen Akzent, denk ich. Aber ich meine, ich hätte bei ihm schon mal eins gekauft und das war in Ordnung. ...ratlosguck....

Deine Gegenmaßnahmen machen mir ja nicht grad viel Hoffnung. Hat man denn die Chance, brettige Felle wieder 'aufzuweichen'?

Viele Grüße, Tine

P.S.: Der Hinweis auf seinen Akzent hat keinesfalls einen politischen Hintergrund, sondern dient nur der Frage, ob es derselbe Händler war. Bin selber halbe Tschechin. :bye01

das Lorb

Forenmitglied

  • »das Lorb« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 4 859

Bundesland: Sachsen-Anhalt

Wohnort: 06667 Weißenfels

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Januar 2011, 11:23

Meine (eher geringere) Erfahrung: Geruch durch schlechte Gerbung verschwindet NIE. Durch Lüften etc. vielleicht etwas milder bis zum Verschwinden, aber sobald die Luft- oder andere Feuchte größer wird, gehts wieder los.

Qualität hat seinen Preis.
Ich bin kein direkter Rüpel, aber die Brennnessel unter den Liebesblumen. immergut: Karl Valentin

Lycidas

Forenmitglied

  • »Lycidas« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 332

Bundesland: Bayern

Wohnort: 83404 Ainring

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Januar 2011, 11:30

Leider hab ichs noch nicht geschafft. Ich habs mit Nivea, Lederöl, Lederfett u.s.w. versucht und es funktioniert nicht! Als Sitzfell kann mans noch nehmen weil das Fell is js noch weich. Zur Not ist es bestimmt auch Nahkampftauglich, als Schlagwaffe oder Schild :thumbsup:
LG Alex

das Lorb

Forenmitglied

  • »das Lorb« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 4 859

Bundesland: Sachsen-Anhalt

Wohnort: 06667 Weißenfels

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. Januar 2011, 11:40

... und bei Belagerungen über die Mauer werfen... sorry :off1
Ich bin kein direkter Rüpel, aber die Brennnessel unter den Liebesblumen. immergut: Karl Valentin

Woelfin-Anne

Forenmitglied

  • »Woelfin-Anne« ist weiblich

Beiträge: 352

Bundesland: Schleswig-Holstein

Wohnort: 24613 Aukrug

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. Januar 2011, 11:54

Ich hab meinem Bruder 2 zu Weihnachten geschenkt, in der Pflegeanleitung, die mit kam, stand feuchte Luft verschlimmert den Schafsgeruch, trockene Luft lässt ihn verschwinden, und meine Schwägerin sagt, nachdem sie die beiden ausgebreitet ins Schlafzimmer gelegt hat ist der Geruch noch nicht ganz weg, aber schon wesentlich angenehmer geworden.
Zu den MPS Fellen, da hab ich auch 2 von, das weiße stank auch bestialisch nach Chemie, der Geruch ist aber auch verflogen, nachdem ich das jetzt ein halbes Jahr ausgebreitet im Schlafzimmer liegen hab und meine Katzen es gelegentlich als Matratze nutzen. Zwischendurchkommt sogar ein leichter Schafsgeruch wieder durch, wenn ich die Nase ganz tief rein stecke.
woelfin-anne.de mein kleiner aber feiner was-ich-so-treibe Blog

aennlin

unregistriert

12

Samstag, 8. Januar 2011, 12:10

Wir haben auch auf einem MPS Schaffelle gekauft. Die sind in Ordnung. Der Händler war glaub ich ein Pole, konnte aber auch russisch, tschechisch, englisch. Auf Nachfrage sagte er uns, dass seine Felle pflanzlich gegerbt sind. Diese Felle haben wir zu Beginn der Saison gekauft. Vielleicht kommt der Geruch nicht von der Gerbung, sondern wird durch die längere Lagerung bis Saisonende verursacht. Dies könnte man dann wahrscheinlich auslüften. Laut Aussage ist dieser Händler auf vielen MPS-Märkten. Im Winter fährt er nach Hause, gerbt die Felle und verkauft sie im Laufe des Jahres. Grundsätzlich ist gerade der Kauf bei Fellen, welche Körperkontakt haben,Vertrauenssache. Das sollte man nicht vergessen. Empfohlene Pflege von Fellen und Schurwolldecken, welche wir von einem Norweger bekommen haben: Die Decke oder das Fell im Schnee ausklopfen und mit Schnee abreiben, den Schnee wieder entfernen und am Besten in der Sonne trocknen.
Grüße
Aennlin

Lycidas

Forenmitglied

  • »Lycidas« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 332

Bundesland: Bayern

Wohnort: 83404 Ainring

  • Nachricht senden

13

Samstag, 8. Januar 2011, 12:20

Ich glaube nicht daß sich der chemische Geruch durch die Lagerung entwickelt. Ich denke daß die Felle irgendwie nachträglich behandelt wurden. Mit was und zu welchen Zweck kann ich mir aber nicht vorstellen..
LG Alex

Lisabeth

Forenmitglied

  • »Lisabeth« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 3 707

Bundesland: Schleswig-Holstein

Wohnort: 24113 Kiel Hassee

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. Januar 2011, 13:16

Mit was und zu welchen Zweck kann ich mir aber nicht vorstellen..
Zur Ungezieferabwehr oder gar schon zur Ungeziefervernichtung könnte ich mir vorstellen. Oder besser gesagt, das möchte ich mir lieber nicht vorstellen ...
8|


*nur gut, daß mir das Geld für Felle bisher zu schade war*
Viele Grüße
die Lisabeth

_________________________________________
Bodendieks Gesinde
Turmhügelburg Lütjenburg

Lycidas

Forenmitglied

  • »Lycidas« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 332

Bundesland: Bayern

Wohnort: 83404 Ainring

  • Nachricht senden

15

Samstag, 8. Januar 2011, 13:18

Da pflege ich aber meine Felle lieber per Hand als mit der Chemiekeule..
LG Alex

Lisabeth

Forenmitglied

  • »Lisabeth« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 3 707

Bundesland: Schleswig-Holstein

Wohnort: 24113 Kiel Hassee

  • Nachricht senden

16

Samstag, 8. Januar 2011, 13:20

Da pflege ich aber meine Felle lieber per Hand als mit der Chemiekeule..
Ja, eben ... wer weiß, erstens, womit die Händler das gerben und eventuell nachbehandeln und wer weiß, wie und wo die die Felle dann bis und während der Verkaufssaison lagern. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die so gut gelagert werden, wenn die immer mit dem LKW von Markt zu Markt fahren ...
Viele Grüße
die Lisabeth

_________________________________________
Bodendieks Gesinde
Turmhügelburg Lütjenburg

Tjorven

Forenmitglied

  • »Tjorven« ist weiblich

Beiträge: 472

Bundesland: Niedersachsen

Wohnort: 38723 Seesen

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. Januar 2011, 21:37

Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Geruch eher von der Sorte "Mottenpulver" kommt, das man gegen Ungeziefer verwendet hat - es gibt ja kleine Krabbeltiere, die sich über Pelze oder auch so ein Fell tierisch freuen. Gesund ist das bestimmt nicht... Mit meinen Fellen hatte ich bisher Glück, eins roch penetrant nach Schaf (ich mag Schafgeruch, aber das war nicht auszuhalten), da hat tagelanges auslüften geholfen. Das älteste Fell, dass ich habe war auch das teuerste, medizinisch gegerbt und theoretisch waschbar und dieses Fell sieht immer noch am besten aus und ist am wenigsten verfilzt und plattgelegen. Ich muß aber auch zu meiner Schande gestehen, dass ich mich um die Felle nicht viel kümmere: Stroh und Gras runtersammeln, auslüften/trocknen lassen und wegräumen für den nächsten Markt, ich denk zwar öfters mal, ich müßte die mal kämmen, aber irgendwie...
Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden, als in den Büchern,
Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst.

Bernhard von Clairvaux

Lycidas

Forenmitglied

  • »Lycidas« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 332

Bundesland: Bayern

Wohnort: 83404 Ainring

  • Nachricht senden

18

Samstag, 8. Januar 2011, 22:29

Was kann man unter medizinischer Gerbung verstehen? Der Begriff ist mir neu..
LG Alex

Tjorven

Forenmitglied

  • »Tjorven« ist weiblich

Beiträge: 472

Bundesland: Niedersachsen

Wohnort: 38723 Seesen

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 9. Januar 2011, 09:05

Medizinisch gegerbte Felle sind gut waschbar und werden danach nicht hart, Felle für Babys oder den Pflegebereich werden medizinisch gegerbt, weil man die ja eben öfter mal waschen muß. Was zum gerben verwendet wird kann ich dir gar nicht genau sagen, irgendwas synthetisches mit Alkohol und die weißen Felle haben meistens durchs Gerben einen leichten Gelbstich. Auf jeden Fall keine Chromsalze oder so fieses Zeug, diese Felle sollen auch sehr gut verträglich sein.
Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden, als in den Büchern,
Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst.

Bernhard von Clairvaux

20

Sonntag, 9. Januar 2011, 10:17

Relugan

Moin,
die sogenannte "medizinische Gerbung" erfolgt mit dem FormaldehydGlutardialdehyd, das unter de Markannamen Relugan bekannt ist. Relugan gegerbte Felle haben den Vorteil, dass sie recht Problemlos waschbar sind.
Glutardialdehyd ist meines Wissen nach absolut nicht ohne, verhält sich nach Abschluß der Gerbung aber neutral.
Häufig werden Schaffelle mit Alaun gegerbt. Vermutlich ist das auch bei den beschriebenen Fellen so, dass sie nach dem Waschen hart geworden sind, ist ein Hinweis darauf.
Alaun ist ansich eine sehr sinnige Gerbung, wir lassen alle unsere Felle so gerben.
Evt. ist der chemische Geruch bereits beim Einsalzen der Felle, also dem Konservieren bis zum Gerben entstanden. Häufig wird dazu kein reines Kochsalz verwendet, sondern billiges Streusalz, dass evtl. auch Konservierungsstoffe (z.B. sogar PCP) enthält.

Gruß,
Timm